Flüchtlinge aufklären


Mit der Überschrift:“ So sollen Flüchtlinge besser aufgeklärt werden“, zeigt und der „Focus“ mit einem Video was sich hinter „Zansu“ verbirgt.

Eine Aufklärungsseite für Flüchtlinge, „So können sich auch Flüchtlinge über alles rund um das Thema Sex informieren.“

Na das ist ja mal kein Fortschritt. Die Flüchtlinge werden aufgeklärt, damit sie wissen wie sie „es“ tun müssen und vor allem was sie außer „grapschen, und vergewaltigen“ noch alles machen können. „Von Oral bis Anal, alles ist egal“. Hier wird gezeigt mit Piktogrammen zum besseren finden und kleinen Filmchen, das Sex eine schöne Sache ist.

Als ob die es nicht längst wüßten. Berichte aus ganz Europa zeigen uns, in der Beziehung sind es wirklich „gut ausgebildete Fachkräfte“. Diese Fachkräfte haben nur einen kleinen Fehler sie denken nur an ihren Spaß und nicht an die Schmerzen, die Schmach, die Todesangst und die langwierige psychologische Betreuung die teils über Jahre dauern kann, das alles ist uninteressant für sie. Menschen die so denken, die so etwas bewußt oder unbewußt fördern, sollten sich wirklich einmal mit Vergewaltigungsopfer befassen. Je nach schwere des Verbrechens und den Gesundheitszustand danach, kann die psychologische Betreuung noch über Jahrzehnte dauern. Von panischer Angst begleitet versuchen diese Frauen den Alltag zu meistern was nicht all zu oft gelingt, denn nur kleinere Anzeichen oder Anlässe können alles wieder herauf holen. Von der Vergewaltigung von Kindern voll kommen abgesehen, denn diese armen Geschöpfe können trotz Betreuung so leiden, daß sie sich als Jugendliche oder junge Erwachsene immer noch das Leben nehmen können, oder sie werden selbst zu Tätern was nicht selten ist. Auch wenn diese Zahl stetig steigt, wird diese Tatsache immer wieder unter den Tisch gekehrt.

Fakt ist aber auch das sich keine aktuellen Zahlen bis heute, nicht einmal Vermutungen zu finden sind.

Allerdings sagt die Seite: https://netzfrauen.org/2016/01/06/gewalt-frauen-alle-drei-minuten-ereignet-sich-deutschland-eine-vergewaltigung/

Gewalt an Frauen – Alle drei Minuten ereignet sich in Deutschland eine Vergewaltigung. Alle 3 Minuten wird in Deutschland eine Frau vergewaltigt, das sind 480 pro Tag. Eine sehr hohe Zahl und das schlimmste daran ist: „Das Forscherteam der UN fand heraus, daß weniger als 40 % der Opfer ihr Schweigen brechen, indem sie zur Polizei oder zu Sozialarbeitern gehen. Sie sprechen eher mit Freunden oder der Familie. Im Endeffekt wenden sich weniger als 10 % an die Polizei.“

Weniger als 10% wenden sich wirklich an die Polizei. So liegt die Dunkelziffer bei 90 %. Der „Weiße Ring e.V.“ Deutschlands Hilfe für Opfer von Verbrechen meint dazu:

“Jahr für Jahr werden Tausende Mädchen und Frauen vergewaltigt. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik werden in Deutschland jedes Jahr etwa 15.000 Fälle von Vergewaltigung und sexueller Nötigung (2010: 15.781 Opfer) angezeigt. Diese Zahlen stellen nur die Spitze des Eisberges dar. Die Dunkelziffer nicht polizeilich gemeldeter Fälle liegt um ein Vielfaches höher.“

https://www.weisser-ring.de/internet/so-helfen-wir/vorbeugung/praeventionstipps/vergewaltigung-was-tun/index.html

Leider ist eine genaue bzw. aktuelle Zahl auch hier nicht zu finden.

Laut deutscher Polizeistatistik wurden 2013 in Deutschland 46.793 Fälle von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gemeldet, davon 7.408 Fälle von Vergewaltigung oder schwerer sexueller Nötigung (eine Rate von 9,2 pro 100.000 Einwohner) plus Dunkelziffer von 90% plus der Tatsache das diese Zahlen immer noch 2013 dokumentieren und nicht 2016 nachdem 1.6 Millionen Migranten angekommen sind.( so wären es 88.906,7 Fälle von Vergewaltigung und sexueller Nötigung im Jahr also 243,58 pro Tag in Deutschland)

Damit alles auch wirklich „gut läuft“ für diese Migranten, werden nun in Kindergärten und Schulen der Sexualkundeunterricht intensiviert. Alles für die Neuen? Keiner weiß es wirklich, Tatsache ist aber das dieser neue Unterricht genau in die Zeit fällt in der immer mehr Migranten ins Land strömen. Zufall oder Absicht? Ein Schelm der Böses denkt, aber die Gedanken sind ja frei.

Für solche Sachen wird Steuergeld ausgegeben, die Opfer gehen zum „Weißen Ring e.V.“ ja wir haben es ja das Geld. Die Zeit wird kommen und der finanzielle Rahmen wird gesprengt, DANN muß man die genauen Zahlen öffentlich machen und das dauert nicht mehr lang.

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

1 Kommentar zu „Flüchtlinge aufklären“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s