Kommunismus- Nur ein anderes Wort


Endlich sind sie tot die Honeckers und zwar beide. Wie mögen sich beide gefühlt haben im Kapitalismus zu sterben.

Mir egal, auch wenn die Presse wieder dermaßen auf die Tränendrüsen drücken, daß einem schlecht werden kann.

“Margot Honecker tot. So erging es den Honeckers nach dem Mauerfall“ so der Titel im „Focus“.

„Honecker sei nach dem Verlassen der Waldsiedlung Wandlitz und seiner Haftentlassung vom 31. Januar an „obdachlos“ und nach zwei Operationen ein „hilfsbedürftiger Mensch“ gewesen, schrieb später Pfarrer Uwe Holmer, der die Honeckers in seinem Haus in den Hoffmansthaler Anstalten in Lobetal aufgenommen hatte, einem christlichen Dorf mitten im Wald unweit von Wandlitz.“

Wem interessiert das?

Es sind Menschen gewesen, die sich einen Dreck geschert haben für die Menschen die mit den Kommunismus nichts am Hut hatten. Menschen die gnadenlos weggesperrt wurden, in den Anfangsjahren sogar hingerichtet wurden, immerhin war die Todesstrafe in der Zone noch bis in die 80 ziger Jahre fest im Strafgesetzbuch verankert.

Flüchtlinge auf die geschossen wurde, 245 an der Zahl, um die keiner weint. Repressalien die Menschen erleiden mußten nur weil sie den Mund aufmachten.

Alles schon vergessen?

Es sieht so aus. Inzwischen ist ganz Deutschland soweit nach links gerutscht, das man sich schon an allen fünf Fingern abzählen kann, wann dieser „DDR-Zustand“ wieder eintreffen wird.

Die Kommunisten auf dem Vormarsch, zu dieser Erkenntnis kommt man, wenn man Nachrichten und Zeitungen liest ohne sich all umfassend informieren zu können. Denn schon wieder werden nur ausgesuchte Artikel veröffentlicht, auch wenn es dementiert wird.

Wieder werden Unterschiede gemacht, alles was sich links bewegt, hat den staatlichen Zuschuß verdient, alles andere ist minderwertig und auch als solches dargestellt.

Alte Stasi-Kader sitzen irgendwo an den Schaltzentralen ohne das es jemanden interessiert. Diese Leute haben sich schon wieder Posten gesichert an denen sie ihre Propaganda gewinnbringend an den Mann oder der Frau bringen können. Es wird in die Hände geklatscht, wenn Menschen mit dieser verbrecherischen Ideologie die Mauertoten in Verruf bringen und deren Ehre durch den Diebstahl ihrer Kreuze verletzen. Linke Bonzen sitzen wieder auf Stühlen, was vor 15 Jahren noch nicht möglich war und nicht im Dreck, wo sie hingehören.

Kommunismus, eine verbrecherische Ideologie. Zu DDR Zeiten wählte diese Partei ca. 8-10 %, ein ganzes Volk mußte darunter leiden. Wer nicht spurte kam in Gefängnisse, wo seelische Folter und zum Teil auch körperliche Folter an der Tagesordnung standen.

Diese Anhänger der Ideologie werden nie begreifen, das es niemals einen Kommunismus geben wird. Es kommt nicht dazu, denn Menschen sind „anders“. Menschen sind Egoisten, sie mußten schon als Urmensch Egoisten sein, sonst gäbe es heute keine Menschheit mehr und sie sind es heute noch. Allein aus diesem Grund wird nie einen Kommunismus geben. Wieviele DDR Bonzen haben sich selbst bereichert, wieviele haben ihre Posten ausgenutzt um Vorteile daraus zu ziehen und das obwohl immer von „alle Menschen sind gleich“ und „jeder hat die gleichen Rechte“ gesprochen wurde. Sie haben alle ihre Posten und Pöstchen weidlich ausgenutzt. Man soll an „die anderen Denken“, hieß es immer. Wie kam es dann, daß diese Menschen immer bevorzugt wurden.

Kommunismus, ein schöner Traum, ein Gedanke, eine Ideologie des Bösen und sie hält den Vergleich mit dem National Sozialisten durchaus stand, nein, diese Ideologie ist nicht besser nur anders.

Kommunismus die Ideologie der Märchenerzähler, nichts entspricht der Wahrheit denn alles wird der Ideologie angepaßt. Und wenn der Kommunismus nicht so funktioniert ist der Kapitalismus schuld.

Mir persönlich, ist eine Gesellschaftsordnung lieber, die die Wahrheit sagt, die auch sagen kann es wird im Moment nicht besser aber wir arbeiten daran.

Eine Gesellschaftsordnung möchte ich nie wieder erleben müssen, die mir das „blaue vom Himmel“ lügt, wie gut es uns doch geht, was diese Gesellschaft schon alles geschaffen und verbessert hat. Bei genaueren hinsehen, ist es schlimmer als alles andere.

Kommunismus ist Propaganda, er kann nur mit Propaganda leben und überleben. Dieser Kommunismus hat nichts was Menschen wirklich wollen, weder Freiheit, noch Unabhängigkeit, noch Demokratie und ist somit das undemokratischste System überhaupt.

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s