Die Juden sind Brunnenvergifter


Die Zeiten ändern sich, es werden Staaten geboren und Staaten sterben, Überzeugungen geboren und sterben ebenfalls.

In der heutigen Zeit scheint einiges zu sterben, um nicht zu sagen „abzusterben.“ Es gab Zeiten da half Deutschland finanziell den Palästinenser war aber gleichzeitig Unterstützer und Befürworter Israels.

Heute sieht es etwas anders aus, wir unterstützen die Palästinenser immer noch mit Millionen Euro im Jahr, gleichzeitig lassen wir aber Israel im Regen stehen.

„Juden sind Brunnenvergifter“ wurde damals bestraft wegen Volksverhetzung, heute ist es „landfein“ geworden und darf im EU Parlament offen gesagt werden. Kritik am israelischen Staat ist legitim so sagt man heute.

Wie kam es dazu?

Am 14.Mai 1948 wurde der Staat Israel gegründet. Noch in der Gründungsnacht erklärten Ägypten, Saudi-Arabien, Transjordanien, der Libanon, der Irak und Syrien dem neuen Staat den Krieg. Dieser Krieg der von Mai 1948 bis Januar 1949 dauerte und der Israel gegenüber dem Teilungsplan erhebliche Gebietsgewinne – vor allem im westlichen Galiläa um Akko und im nördlichen Negev – brachte. 1949 wurde mit den arabischen Angreifern jeweils ein Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet. der ägyptische Staatspräsident Gamal Abdel Nasser die seit 1956 stationierten UN-Truppen auf, das Grenzgebiet zu Israel

1966 war die Zahl der Übergriffe auf Israel von arabischer Terroristen auf 41 gestiegen, und schon in den ersten vier Monaten des Jahres 1967 kam es zu 37 Angriffen. Ägyptische Streitkräfte besetzten am 15. Mai 1967 (dem Jahrestag der israelischen Unabhängigkeitserklärung) die demilitarisierte Zone des Sinai. Unterstützt wurden sie dabei von exil-palästinensischen Kampfeinheiten. Radio Kairo meldete am 18. Mai: „Ab heute gibt es keine internationalen Friedenstruppen mehr, die Israel beschützen. Unsere Geduld ist zu Ende. Wir werden uns nicht mehr bei den Vereinten Nationen über Israel beklagen. Ab jetzt herrscht der totale Krieg gegen Israel, und er wird zur Auslöschung des Zionismus führen“,[33] und aus Syrien hieß es am 20. Mai vom syrischen Verteidigungsminister Hafez Assad: „Unsere Streitkräfte sind absolut gerüstet, nicht nur die Aggression zurückzuschlagen, sondern auch einen Befreiungsschlag zu starten und die zionistische Präsenz aus unserer arabischen Heimat hinauszusprengen. Die syrische Armee, den Finger am Abzug, ist sich einig … als Militär bin ich der festen Überzeugung, dass die Zeit gekommen ist, in eine Vernichtungsschlacht hineinzugehen.“

Am 5. Juni 1967 begann der Sechstagekrieg. Israel kam dem sich abzeichnenden gemeinsamen Angriff Ägyptens, Syriens und Jordaniens durch einen Präventivschlag zuvor und kontrollierte nach militärischem Erfolg den Gaza-Streifen und die Sinai-Halbinsel, das Westjordanland und Ost-Jerusalem und schließlich die Golanhöhen.

Am 11. Juni wurde der Waffenstillstand unterzeichnet. Am 19. Juni beschloss das israelische Kabinett, die Gebiete in Friedensverhandlungen zurückzugeben. Am 1. September verabschiedeten die arabischen Staaten die Khartum-Resolution, worin festgelegt wurde, nicht mit Israel zu verhandeln. In der UN-Resolution 242 des Sicherheitsrates vom 22. November 1967 wurde von Israel gefordert, sich aus Gebieten, die im Sechstagekrieg erobert worden waren, zurückzuziehen. Im Gegenzug sollte Israel territoriale Unversehrtheit garantiert werden.

Das alles ist der Ausgangspunkt heutiger immer noch währenden Streites. Israel hat sich verteidigt, Israel ist später nur schneller gewesen um einen Überfall zuvor zu kommen. Israel hat die Auseinandersetzungen gewonnen und wollte die besetzten Gebiete zurück geben, nur wollte man mit Israel nicht verhandeln.

https://de.wikipedia.org/wiki/Israel#Gr.C3.BCndung_des_Staates_Israel

 

Heute ist man der Meinung, Israel hat die Pflicht die Besetzen Gebiete zurück zu geben, sie dürfen nicht bebaut werden. Arabische Staaten, muslimische Staaten, die sehr gern Israel vernichten wollten, aber später einsehen mußten ihre Selbsteinschätzung war einfach zu groß, ebenso wie ihr Stolz.

Jetzt ist Israel an allem Schuld, am Krieg, an den besetzen Gebieten und an den ewig währenden Konflikten die im Grunde ebenso aussehen wie 1966 als arabische Terroristen Israel angriffen, nur sind es heute ausschließlich Palästinenser unterstützt von den muslimischen Ländern und den arabischen Staaten.

Es hat sich sonst nichts, aber auch gar nichts geändert.

Bis? Ja bis auf die Tatsache, heute ist Israel an allem schuld, am Krieg, an den verlorenen Gebieten, an den Streitereien mit den Nachbarstaaten.

Israel ist böse, und die arme Bevölkerung im Gaza-Streifen muß es ausbaden.

Wieso sie es ausbaden muß? Wissen doch die Palästinenser am besten.

Nicht das es damit erledigt wäre, nein. Am 6. Oktober 1973, dem jüdischen Versöhnungsfest Jom Kippur, griffen Syrien und Ägypten Israel im Jom-Kippur-Krieg an. Und wieder bekamen diese Staaten eines auf die Nase.

Da diese besetzten Gebiete, also, die im Krieg verlorenen Gebiete bis heute nicht zurückgegeben wurden (bis auf Sinai), warum auch, wird Israel seit neuesten immer mehr unter verbalen Beschuß genommen. Aber auch die Terroranschläge häufen sich.

Im Jahr 2013 gab es rund 1414 Angriffe und im Jahr 2014 gab es etwa 1650 Terroranschläge. Im Jahr 2015 setzte sich diese Tendenz fort, mit 1703 Angriffen von Januar bis zum 18. Oktober, wobei 35 Menschen getötet wurden. Bei 1703 Angriffen im Jahr 2015, wurden 11 Zivilisten getötet und etwa hundert Zivilisten und Soldaten verletzt. Seit Rosh Hashana (das jüdische Neujahr) im vergangenen Monat, haben 778 Angriffe gegen Israelis stattgefunden.

http://www.israel-nachrichten.org/archive/19875

Natürlich ist Israel der Schuldige, und natürlich ist Israel auch bei Gegenangriffen der Schuldige. Es ist egal was Israel tut, es ist Schuld.

Jetzt ist allerdings die Zeit gekommen, wo Palästina merkt, verbal kann man mehr erfolge erzielen. So wird Israel immer mehr Ziel verbaler Attacken. „Die Juden vergiften Brunnen der Palästinenser, um danach ihr Land zu rauben. Das ist israelische Hetze und ein Aufruf zu Völkermord.“ So der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas.

Und Europa, das Europa Parlament dankt im diese Sprüche mit „Standig ovations“. Ja wir unterstützen Lügen, Angriffe und Terroranschläge mit diesen Applaus, aber auch mit Geld. Seit dem Jahr 1994 hat die EU 5,6 Milliarden Euro an Unterstützung für die palästinensische Bevölkerung bereitgestellt, und keiner kann den Weg des Geldes nachprüfen, geschweige ausschließen das diese Gelder nicht in Waffen und Raketen investiert wurden. Der europäische Rechnungshof bemängelte sogar, das selbst faul zu Hause sitzende Beamten weiterhin Bezüge bezahlt werden. In dem Bericht ging es um ein Programm namens Pegase, bei dem die EU den Behörden in den besetzten palästinensischen Gebieten zwischen 2008 und 2012 etwa eine Milliarde Euro überwies.

Europa unterstützt den Terror, wenn auch unbewußt oder aus Faulheit diesen Verlauf der Gelder zu kontrollieren.

Und, wie sollte es auch anders sein. „Abbas hat 1982 in Moskau eine Doktorarbeit mit dem Titel „Die andere Seite: Die geheimen Verbindungen zwischen Nazismus und Zionismus” geschrieben. Darin relativierte er den Holocaust. Bei seinen Forschungen dürfte er auch auf die Brunnenvergifter-Legenden gestoßen sein. Er wusste mit Gewissheit, dass die Erwähnung dieser antijüdischen Stereotypen bei Europäern auf fruchtbaren Boden fallen würde. Der EU-Parlamentsvorsitzende Martin Schulz twitterte nach der Rede auf Englisch: „Inspirierende Ansprache von Präsident Abbas zum EU-Plenum.“

https://heplev.wordpress.com/2016/06/27/brunnenvergifter-im-eu-parlament/

Beim Europäischen Parlament kann man das Video der Rede von Abbas aufrufen. Die deutsche Simultanübersetzung ab Minute 27:49 lautet: „Ich möchte auch noch sagen, dass es durchaus Rabbiner in Israel gibt, die ganz deutlich gesagt und angekündigt haben, denn über ihre Regierung, dass sie Wasser vergiften sollen, um die Palästinenser zu töten. Was ist denn das, wenn nicht eine Gewaltverherrlichung und ein Aufruf, also zu einem Genozid. Wir sind also gegen Gewalt.“

Schon in der Woche davor hatten die PLO, die offizielle türkische Nachrichtenagentur Anadolou und andere Medien den Vorwurf erhoben, Israel vergifte Brunnen der Palästinenser. Als „Beweis“ wurde ein Rabbiner namentlich erwähnt, den es gar nicht gibt.

Man sieht der Kampf gegen Israel geht weiter, er wird in Europa und vor allem in Deutschland immer persönlicher. Als Palästinenser in Deutschland auf die Straße gingen und „Juden ins Gas“ “Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!” (Berlin)“Juden ins Gas!” (Gelsenkirchen)“Ihr Juden seid Bestien!” (Frankfurt) gerufen wurde, haben nur wenige Deutsche eingegriffen. Auch der von einem Albaner in Berlin getötete Israelis fand nur wenig Anklang in den Medien.

Was passiert zur Zeit in Deutschland?

200 000 Palästinenser leben in Deutschland, 762.498 arabischer Abstammung, alle haben eine Wut, die Wut auf Israel. Dazu kommen 4-5 Millionen Muslime aus anderen Staaten, inzwischen sollte diese Zahl allerdings auf weitere 3 Millionen gestiegen sein.

Wir Europäer machen einen Kehrtwende, wir lassen uns wieder einmal beeinflussen von Menschen, die aggressiver auftreten als wir es gewohnt sind und nehmen uns ihre feindlichen und niederträchtigen Ideen an.

Da die Zahl der Moslems in den nächsten Jahren weiterhin steigen werden, wird proportional der Hass gegen Israel weiter steigen auch unter uns Deutschen (ganz einfach weil wir dumm sind).

„Juden sind Brunnenvergifter“ und „Moslems sind Terroristen“ welche Aussage von den beiden wird wohl, sollte man es laut sagen, in der heutigen Zeit bestraft werden.

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s