Zensur – die Abschaffung der Meinungsfreiheit


Jeder kennt das Grundgesetz und den Artikel 5 : (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Eine Zensur findet nicht statt. Glaubt das noch jemand? Ist es wirklich so?

„Political correctness“ so heißt das neue Zauberwort der Regierung und die Forderung aus Brüssel. Wir alle sollen uns politisch korrekt verhalten und ebensolche Aussagen treffen. Mag in einigen Fällen sogar zu treffen nur wo hört das politisch Korrekte auf und fängt die Zensur an? Einfaches Beispiel: Ein Schwarzer heute Afrikaner genannt, kann nicht stimmen, denn es gibt auch „weiße“ Afrikaner also wäre ein „Schwarzer Afrikaner“ ein „Afro-Afrikaner“, und wie unterscheidet man diese, wie nennt man dann die weißen Afrikaner? Afro-Amerikaner ist die Unterscheidung in den USA, das ist richtig. Wie aber soll man diesen Unterschied in Europa herausstellen? Einen Afro-Germanen oder Afro-Deutschen? Wie gesagt Afrikaner, geht nicht, da es auch weiße Afrikaner gibt wenn man einen Schwarzen meint.

Inzwischen geht die Politik in puncto „politisch korrekt“ noch ein Stück weiter. Jetzt will man rassistische und fremdenfeindliche Äußerungen korrigieren, nicht zensieren, nur korrigieren. Was unter „rassistisch“ und „fremdenfeindlich“ fällt, bestimmt aber nicht die Etikette, sondern der Staat, die Regierenden.

Das bedeutet, jede Äußerung die Hautfarbe, Religion und das Geburtsland betrifft, fallen jetzt unter diesen Bezeichnungen.

Somit sind evtl. Zeitungsartikel die ein Verbrechen oder eine Straftat kommentieren, nicht mehr zulässig sobald sie diese drei Eigenschaften im Artikel verwenden. Es ist somit völlig egal wer diese Straftaten begangen hat, es ist nur ein Mann oder eine Frau. Was ja nun wiederum eine rassistische Aussage im Sinne der Gender Strategie ist da es hier ca. 90 verschiedene sexuelle Ausrichtungen gibt. Das kann nur bedeuten, es werden solche Artikel überhaupt nicht mehr geschrieben.

Facebook und all die anderen Community werden jetzt kontrolliert um solche rassistischen und fremdenfeindlichen Äußerungen zu unterbinden.

Stellt sich jetzt die Frage was rassistisch und fremdenfeindlich wirklich ist.

Wenn man sagt: Europa sollte die Grenzen schließen um die Sicherheit zu gewähren, ist es fremdenfeindlich.

Wenn man sagt: Jeder hat das Recht in Europa zu wohnen egal wie und unter welchen Umständen er nach Europa gelangt, ist es normal und gut.

Haben wir kein Recht auf ein Land, auf ein Europa was uns gehört? Was wir aufgebaut und zu einer wirtschaftlichen Großmacht aufgebaut haben. Haben wir kein Recht stolz auf unser Geleistetes zu sein, etwas was uns somit auch gehört. Warum kommen denn so viele Menschen nun zu uns, um dieses Land aufzubauen? Jetzt da es fertig ist, wir zu den sieben Wirtschaftlich größten Nationen der Welt gehören. Was will man, was bezweckt man jetzt mit diesen Aussagen? Wieso darf jedem, der in dieses Land kommt, dieses Land auch gleichzeitig gehören? Ein finanziell reiches Land, was durch Europäer zum reichen Land gemacht wurde, wird jetzt verteilt an alle die kommen.

Kurz gesagt, gehört unser Land jeden, nur wir haben dann kein Land mehr, Flüchtlinge und Migranten sind aber weiterhin Iraker, Iraner, Türken, Russen, Afghanen usw. Sie haben somit, trotz ihrer Flucht aus dem Land immer noch ein eigenes Land.

Wer bestimmt jetzt was uns gehört und was nicht?

Alle diese Aussagen wie hier, werden nun kontrolliert, zensiert und auf ihre Tauglichkeit geprüft, es könnte sich ja einer auf dem Schlips getreten fühlen.

Das bezieht sich aber alles nur auf uns, all die anderen sind davon ausgeschlossen, dürfen sich frei bewegen, frei von der Leber weg sagen, wo der Schuh drückt.

Aber es geht noch weiter. Nehmen wir ein typisch deutsches Ereignis als Beispiel. Ein T-Shirt mit dem Aufdruck eines Che Guevara ist in Deutschland Normalität, es ist erlaubt, wird vertrieben und getragen.

„Über die Zahl der von Guevara direkt befohlenen Erschießungen gibt es keine genauen Angaben – 216 Fälle sind namentlich belegt, ein ehemaliger Angehöriger des Tribunals in La Cabaña geht von rund 400 aus, kubanische Oppositionelle rechnen teilweise mit wesentlich höheren Zahlen.“ Er allein wohl bemerkt.

Somit wird ein Massenmörder hofiert, egal ob „nur“ 216 Fälle oder 400 Tötungen. Ebenso ein Lenin, oder ein Honecker, DDR Fahnen, oder Ex-UdSSR Flaggen. Es darf offen getragen, gezeigt und durch die Straßen von Deutschland getragen werden. Diese kommunistische Regelung zeigt uns schon in welche Richtung unser Land geht. Alles kommunistische oder sozialistische ist erlaubt, egal ob die Folgen einer solchen Staatsübergreifenden Ideologie 100 Millionen Todesopfer gefordert hat. Es ist erlaubt und wird gefördert, das ist Meinungsfreiheit der heutigen staatstragenden Regierung. Ein straffällig gewordener Asylbewerber darf nicht benannt werden, eine Straftat eines Bürgers der gegen die Masseneinwanderung demonstriert aber schon und das nur weil er laut seine Meinung geäußert hat.

All diese Tatsachen sind ein Ausdruck, wieweit das „politisch korrekte“ schon voran geschritten ist in Richtung Beschneidung der Meinungsfreiheit und Pressefreiheit. Die politische Richtung ist vorgeschrieben und wird durch solche Beschneidungen bestärkt und unterstützt.

Einen Herrn Udo Ulfkotte wurde der Facebook Account gesperrt, da er für sein neues Buch Werbung machte mit dem Titel: „Grenzenlos kriminell“. Verbietet man es weil er die Wahrheit sagt? Weil er an Zahlen und Fakten herangekommen ist die sonst keiner wissen darf?

Es zählt unter Rassismus, Wahrheiten sind unerwünscht, obwohl viele andere Menschen unter anderem sogar die Polizeigewerkschaft mit hohen Zahlen aufwarten kann die dieses Thema betreffen. Aber ein Buch, also die gebündelte Form von Vergehen der Asylanten und Migranten, ist nicht statthaft. Es ist Rassismus und ausländerfeindlich, egal ob Tatsache.

Bei solchen Argumenten fallen mir selbst immer die Zahlen von Verbrechen in den USA ein, speziell San Francisco und Los Angeles.

Hier kann man die Zahlen nicht mehr verheimlichen, man kann hier nichts mehr schön reden, in bestimmten Stadtbezirken geht man einfach nicht mehr hinein wenn man überleben will.

Die Tendenzen in Deutschland sind die Gleichen. Berlin, Düsseldorf oder Köln, ebenso wie Frankfurt oder Stuttgart.

Aber kommen wir zurück zur Meinungsfreiheit.

Sehen wir uns die Verantwortlichen, also die Menschen an die damit beauftragt wurden die Internetseiten und die „freie Meinungsäußerung“ zu kontrollieren.

Unser Herr Maas, seines Zeichens Justizminister und SPD Mitglied. Eine Partei die sich im Sturzflug befindet was die Wählerzahlen betrifft und immer mehr in Richtung Grüne und Linke marschiert. Es wird sogar eine Koalition zwischen diesen drei Parteien angestrebt. Ebenso wurde ein Zusammenschluß vereinbart um gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit vorzugehen. Um zu begreifen um was es hier geht, kann man nur mit dem Wort „Che Guevara“ punkten, die gleiche politische Richtung die selbe Ideologie. Und diese Menschen sagen jetzt, nein sie befehlen jetzt, was gesagt werden darf und was nicht. Was angeblich fremdenfeindlich und ein Zeichen von Ausländerhaß ist. Diese Menschen, diese Parteien arbeiten eng mit der Amadeu Antonio Stiftung zusammen, die geleitet wird von einer Frau die nachweislich für die Staatssicherheit gearbeitet hat bzw. spioniert hat.

Wie man sieht auch hier ist die politische Richtung vorgeschrieben, wir sind auf dem besten Weg.

Deutschland entwickelt sich zu einem autoritären Staat, einer Diktatur die es vorher schon zwei mal gab und zwei mal erfolgreich bekämpft wurde. Mit der Unterstützung einer EU, also einer europaweiten Ausdehnung dieser Staatsform, wird es, sobald sie richtig Fuß gefaßt hat, nicht mehr so leicht sein sie zu bekämpfen.

Bekämpfen wir die Zensur und bekämpfen wir die Beschränkung der Meinungsfreiheit die nur dazu benutzt wird, eine Ideologie zum Erfolg zu verhelfen die keiner will.

Die Beschneidung der Meinungsfreiheit und die Zensur zeigt, man will den politischen Gegnern den Garaus machen, um Desinformationen und Falschaussagen wieder zur „neuen freien Presse“ zu sterilisieren.

Die Zukunft wird sich so gestalten. Ich sehe riesige bunte Plakate mit lachenden Menschen, Menschen verschiedener Herkunft die uns die heile Welt zeigen. Der Mensch der dieses Plakat ansehen muß, geht gebeugt und voller Gram unter ihnen vorbei, ohne den Blick auf die Plakate zu richten. Die Zeitungen und Massenmedien werden uns jeden Tag über Erfolgsmeldungen in Politik und Wirtschaft berichten, wo jeder Bewohner dieses Europas weiß, es ist alle gelogen, aber dagegen unternehmen, etwas dagegen sagen, darf er nicht.

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s