Polizei-Die machen wir nieder


Schon als Kleinkind wurde uns beigebracht sollten wir Probleme bekommen sucht dir einen Polizisten, der hilft dir. Diese guten Ratschläge haben sich bis heute gehalten. Es war, gefühlt, in der Zeit viel ruhiger, ab und an sah man Polizisten die Streife gingen oder an Straßenkreuzungen standen. Ja sie waren präsent und man respektierte sie.

Inzwischen sieht man das Ganze etwas anders, obwohl alle in meinem Alter wissen, auch ein Polizist hat Probleme ob privat oder auf der Arbeit. Er tut seine Pflicht, er sorgt für Ordnung, Ruhe und Sicherheit. Aber er kann nur soviel tun, wie man ihm tun läßt bzw. inzwischen fällt soviel an das er nicht alles schaffen kann. Seine Arbeitgeber, also im Grunde wir, geben ihm immer mehr Aufgaben, aber uns hat man diesen Posten abgenommen. Unsere Politiker, also unsere gewählten sogenannten Vertreter, sorgen für viel mehr Arbeit aber auch weniger Personal. Das sind alles Grundlagen für die Überarbeitung unserer Polizisten, unseres Schutzorgans in der Gesellschaft. Wir kommen so gut wie nie mehr zu Wort, obwohl es unsere Polizisten sind sie sollen uns ja beschützen.

Die Schuld daran das es nicht mehr funktioniert sind unsere Politiker unsere Regierung, die sich angeblich genötigt sah, Hunderttausende Menschen ohne zu kontrollieren wer sie überhaupt sind, ins Land zu lassen.

Dazu der immer stärker werdende linke Mob, von der Regierung hofiert, von Parteien unterstützt, der Deutschland zum Kriegsgebiet erklärt. Im Kampf gegen angeblich „nationalsozialistische Bestrebungen“ werden diese linken Ausläufer eines gehirnamputierten Menschen unterstützt vor allem finanziell und was noch viel schlimmer ist, mit motivierenden Sprüchen und Aussagen von Politikern.

Um an Staatsgelder, also Steuergelder heranzukommen, braucht es nur einer roten Fahne, zerzauste Haare und den Willen Terror zu machen. Schwarze Kleidung ist vom Vorteil.

Ausbaden müssen es unsere Polizisten, unser Schutzschild gegen Verbrechen. Man redet nicht davon diese linken Verbrecher zu bestrafen, sondern der Polizei mehr Schutzanzüge zur Verfügung zu stellen. Somit wird die Ursache beibehalten, nur die Auswirkung wird verändert.

Berlin, seit Tagen ist dort der linke Terror zu Hause, 123 Polizisten wurden zum Teil schwer verletzt, Autos brannten und absolutes Chaos. Aber man will verhandeln mit den linken Mob, mit Menschen die eine Gefahr für andere sind, mit Menschen die Deutschland abschaffen wollen, genau der Punkt den man Konservativen Kräfte ständig vorwirft aber nicht beweisen kann da es nicht wahr ist. Diese linken Verbrecher, die schon immer Verbrecher waren egal wohin man schaut, mit denen wird verhandelt.

Flüchtlingskrise, linker Terror und die immer weiter steigende Verbrechensrate, zeigen was unsere Polizisten jeden Tag erleiden müssen.

 

Von 2011 – 2014 sind alle Verbrechenszahlen gegenüber Polizisten gestiegen.

Versuchte Tötungsdelikte an Polizisten ist um 34 % gestiegen.

Gefährliche und schwere Körperverletzung um 17 % gestiegen.

Vorsätzliche Körperverletzung 20 % gestiegen.

Widerstandshandlungen 13 % gestiegen.

Bedrohungen um 20 % gestiegen.

Alle Straftaten zusammen 14 % gestiegen.

http://www.auchmensch.de/

 

 

„GdP Berlin – BezGr Dir E

19 Std. ·

Bezirksbürgermeisterin Hermann fordert Gespräche mit Linksextremisten…

Einen Schlag ins Gesicht unserer Kollegen und Bürger kann man das nennen. Insbesondere derer, die am Samstag verletzt wurden oder deren Autos angezündet wurden und die nun von der Versicherung nichts bekommen.

Das Signal ist völlig falsch. Wer nur genügend Gewalt auf die Straße bringt, der hat hier Narrenfreiheit. Aber da Frau Bayram nur etwas von kleineren Aktionen mitbekommen haben will,dürfen wir uns wohl auch hier nicht wundern. Verhandeln hätte die linke Szene im Vorfeld können. Gewalttätern darf kein Boden gegeben und sie auch nicht durch solche Forderungen aus dem politischen Raum ermutigt werden. Solche Politiker kann man wohl nur geistige Brandstifter nennen.

Wo bleibt ein Hilfsfonds für Familien? Wo bleibt die klare Abgrenzung zu linker Gewalt, wie es sie auch für Rechte gibt? Wo bleibt ein Zeichen der Anerkennung für unsere Kollegen?“

 

So ein Facebook Eintrag der Polizeigewerkschaft.

https://www.facebook.com/GdP-Berlin-BezGr-Dir-E-1507963526122828/

Nun, wer auf der politischen Seite 100 Millionen im Kampf gegen sogenannte Rechte ausgeben kann, dieses Geld den Linken gibt die darin eine Möglichkeit erkennen ihren politischen Gegner mit Steuergeldern zu bekämpfen, muß sich nicht wundern wenn alles aus dem Ruder läuft. Die Erklärungsnot der Berliner Politiker macht es klar und deutlich, hier kann man keinen Rechten, keinen Konservativen verantwortlich machen, also kann man nur verhandeln, verhandeln mit linken Terroristen. Bezeichnend für diese Tatsache ist, SPD-Grüne sind die Parteien die sich für Verhandlungen aussprechen.

Das verrückte an diesen linken Terroristen die sich für Flüchtlinge und mehr Migranten aussprechen als Deutschland verkraften kann, aus einer Szenenkneipe soll eine Flüchtlingsunterkunft werden.

„Worum geht es? Kurz gesagt: inzwischen gegen Asylbewerber. Ein früher von Linksextremen illegal als Kneipe genutztes Erdgeschoss in der Rigaer 94 wird unter Polizeischutz umgebaut; es entstehen Wohnungen, in die syrische Flüchtlinge einziehen sollen. Dagegen macht die gewaltbereite Linke mobil. So weit geht die internationale Solidarität denn doch nicht. Die Randalierer von Samstagnacht bilden eine der wenigen Subkulturen, die rein biodeutsch sind, zusammen mit Rechtsextremen, Heimatvertriebenen und dem Verein der Bayern in Berlin.“

http://www.welt.de/politik/deutschland/article156937715/Die-verzogenen-Buergerkinder-wohnen-gerne-billig.html

Der Kampf gegen Rechts, wird jetzt mit Steuergeldern ein Kampf gegen die Geldgeber. Der Kampf richtet sich gegen den Staat der diese linken Terroristen finanziell unterstützt im Kampf gegen rechte Windmühlen. Diese Terroristen haben das Gefühl aber auch die erlebte Tatsache, das sie politisches Oberwasser bekommen. Dementsprechend sieht Deutschland auch aus.

Ich muß es noch einmal sagen, es gibt nur eine Rechte denen alle Gewalttaten zugerechnet werden, aber es gibt gewaltbereite Linke, Autonome Linke, Die Linke, usw. alle Straftaten werden unter ihnen aufgeteilt und somit die Zahlen möglichst gering zu halten.

Selbst die Online Zeitung“ Die Welt“ schrieb:“ Weit verbreitet in den Medien und auch unter Politikern ist die Auffassung, Linke würden nur Gewalt gegen Sachen, Rechte aber gegen Personen ausüben. Unterschwellig dürfte zumindest auf der grün-linken Seite des politischen Spektrums das (gute) Ziel die Mittel (bis hin zur Gewalt) rechtfertigen. Als ich vergangene Woche auf einer Tagung über Präventionsarbeit gegen politisch motivierte Kriminalität darauf hinwies, dass auch bei den Körperverletzungen die Linken die Statistik „anführen“, erntete ich von den anderen Podiumsteilnehmern heftigen Widerspruch und sah im Publikum starkes Kopfschütteln ob meiner Bemerkung.“

Verharmlosung, Verniedlichung und unterdrückte wahren Zahlen, zeigen das die „gute“ Linke auch in den Parteien immer noch, aber auch schon wieder Zuspruch aus allen Parteien bekommen.

Sie zeigen wo der Weg Deutschland hinsteuert die Polizei steht mittendrin und muß es sich gefallen lassen.

Kritik an dieser Politik und deren Zuständen, wird durch Steuergelder bekämpft.

Nachtrag: „Nach den Massenbelästigungen in Köln brechen immer mehr Polizisten ihr Schweigen. Gewalt durch Asylbewerber soll demnach deutschlandweit systematisch verheimlicht worden sein. „Bei Straftaten von Tatverdächtigen, die eine ausländische Nationalität haben und in einer Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet sind, legen wir den Fall auf dem Schreibtisch sofort zur Seite“, sagte ein hoher Polizeibeamter der Bild-Zeitung. „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solche Taten sollen beantwortet werden.“

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/polizisten-berichten-asyl-kriminalitaet-wird-systematisch-vertuscht/

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s