„Dein Fehler!“ Warum westliche Frauen von Muslimen vergewaltigt werden


Der tägliche Wahnsinn. Schützt die Fremden, Opfert eure Frauen. Aber solange sich linke vergewaltigte Frauen noch entschuldigen und bedanken, ist die normale Frau nicht mehr sicher.

abseits vom mainstream - heplev

Raymond Ibrahim, 25. Juni 2016 (PJ Media)

Sind westliche Frauen dafür verantwortlich muslimische Männer dazu zu provozieren sie zu vergewaltigen? Einige Europäer scheinen in der Tat so zu denken.

Vor kurzem wurde eine 20 Jahre alte Österreicherin, die an einer Bushaltestelle in Wien wartete, von vier muslimischen Männern aus Afghanistan angegriffen, geschlagen und beraubt – einschließlich einem, der „damit anfing seine Hände durch mein Haar zu streichen und klar machte, dass es in seinem kulturellen Hintergrund kaum blonde Frauen gibt“. Die Polizei reagiert damit dem Opfer zu sagen, sie solle ihre Haare färben.

Zuerst hatte ich Angst, aber jetzt bin ich eher wütend als alles andere. Nach dem Angriff sagten sie mir, dass Frauen nach 20 Uhr nicht allein auf die Straße gehen sollten. Und sie gaben mir auch andere Ratschläge, sagten mir, ich solle mein Haar färben und mich nicht so provokativ kleiden. Indirekt bedeutet das, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.183 weitere Wörter

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s