Nicht zu fassen


Es sind Flüchtlinge, es sind Asylanten, es sind Kulturfremde, sie kennen sich mit den Gesetzen in Deutschland oder Europa nicht aus, man kann nicht alle in einem Topf werfen, sie sind nicht alle so.

Das sind Erklärungsversuche einer Regierung, die nicht nur total überlastet ist, sondern sich viel zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Jeder und alles wird nach Europa hereingelassen, Hauptsache er kommt im Troß.

Das die Flüchtlinge ab Grenze zu einem sicheren Land keine Flüchtlinge mehr sind hat man schon des Öfteren diskutiert. Aber was ist mit denen die an den Grenzen randalieren und mit Gewalt die Grenze überqueren wollen, und man sie nicht weiterziehen läßt. Flüchtlinge oder Erpresser.

Sie sind Kulturfremde deshalb haben sie Anpassungsprobleme. Wieder so eine Phrase.

Kulturfremde, wo uns doch jeder Flüchtlingsbefürworter täglich erzählt, wir Europäer, besonders wir Deutsche, hätten keine Kultur. Wieso sind diese Menschen denn Kulturfremd? Was meint man nun damit? Wer irgendwo fremd in ein Land kommt, schaut sich die täglichen Kleinigkeiten von den Einheimischen ab das geht auch ohne Sprachkenntnisse, man muß die Menschen nur beobachten, weiter nichts. Und nach sehr kurzer Zeit hat man die alltäglichen Kleinigkeiten voll im Griff, man muß nur wollen. Sprachbarrieren scheinen sie so nicht zu haben denn das wichtigste kennen sie: „Ficki, Ficki, Ich schlitze dir den Abuch auf, ich mach dich Tot, ich schneid die den Kopf ab.“ Die Grundwörter kennen sie jedenfalls.

Gesetze zu lesen oder zu verstehen kann man so natürlich nicht. Aber der Kulturfremde bemüht sich wenigstens.

Ich weiß nicht wie es in den Herkunftsländern so zu geht, aber ich weiß mit absoluter Sicherheit, wenn ein Polizist mir etwas sagt oder zu verstehen gibt, gibt es keine Diskussion, dann macht man es. Und da ist mir egal in welchen Ländern ich mich befinde, das gleiche gilt für Armee-Angehörige.

Was aber so an den Grenzen und im Inland abgeht, hat nichts, mit Kulturfremden zu tun, sondern mit Menschen die ihre Willen durchsetzen wollen und zwar wenn nötig mit Gewalt. Ein Zaun an einer Grenze hat eine Bedeutung für einen Flüchtling, entweder suche ich den Kontakt zum Grenzbeamten oder ich gehe regulär an einen Grenzpunkt über die Grenze. Aber sie kennen die Gesetze ja nicht. Die Bilder und Videos die man so sehen kann, zeugen davon das es nichts mit Kulturfremden oder „sie kennen die Gesetze“ nicht zu tun hat, sondern mit Menschen die sich nicht an Gesetze halten können und auch wollen.

Sich nun wundern das hier in Deutschland der Bär tanzt, soviel Naivität muß man erst einmal verstehen und den Mut aufbringen diese Naivität auch noch öffentlich zu sagen.

„Wir schaffen das“, dieses „wir“ macht mir Angst, denn jeder Politiker der das sagt, hatte bis heute nichts Gutes vor. Aber davon abgesehen, „Wir“ bedeutet ein Zusammenstehen und zusammenstehen heißt ein Volk, ein Volk ist dann eine Nation und die gibt es doch nicht mehr Frau Merkel. Sie sind selbst auf Ihre und die ihre Kollegen Worte hereingefallen.

Schaffen sie doch endlich einmal Klarheit über die vielen Bezeichnungen die benutzt werden um die Deutschen zu verwirren. Erst waren es Flüchtlinge, wegen Krieg und auch aus Wirtschaftlichen Gründen, dann Asylanten Menschen, die wegen ihrer sexuellen Neigungen verfolgt werden, ab sofort ist das hier alles eine Folge der Globalisierung. Ich habe die Hoffnung aufgegeben einmal eine klare Aussage zu bekommen.

Und geistig gestörten die seit einiger Zeit Deutschland unsicher machen die haben wir ja auch noch. Lapidar heißt es: Wir müssen mit dem Terror leben lernen“. Also mal im Ernst, vor 8 Jahren mußten wir auch nicht damit leben, wieso jetzt? Wo ist der Unterschied zwischen 2010 und heute? Wir haben uns nicht verändert, wir sprengen uns immer noch nicht in die Luft, oder schießen wild um uns.

Der Terror kam, als die Menschen vor den Terror flüchteten und zu uns kamen.

Leute man kann nicht offensichtliche Ereignisse, mit irgendwelchen Hirngespinsten entschuldigen die eh keiner glaubt, weil er die Ereignisse jeden Tag sehen kann bzw. lesen kann.

Merkels Märchenstunde mit ihrer ganzen Regierung sollte die Wirklichkeit interpretieren und nicht den Idealfall, wenn ich den Idealfall hören möchte gehe ich in die Moschee oder in die Kirche, denn das ist dann der Glaube.

Ich weiß der Glaube versetzt Berge, aber Menschen die nichts Gutes wollen eben nicht.

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s