Deutschland wird nicht „links“, Deutschland ist links


„Gemeinsam gegen den Rechtsruck! Gemeinsam gegen Fremdenhass und Rassismus! Gemeinsam für Freiheit, Demokratie und Toleranz!“

Die SPD speziell Herr Maas. Na, wenn das nicht feine Sahne ist?

Also gut, jetzt weiß man ja, woher der Wind weht. „Links“ ist die Parole des Herrn Maas, sogar soweit „Links“ wie möglich. Der Deckmantel alles gegen den Rechtsextremismus zu tun, ist etwas verschoben worden und nun sieht man den Wolf der darunter steckt, der Wolf mit dem Namen „Kommunismus“.

Wir brauchen nicht mehr reden über Journalisten die doch eher links angeordnet sind, oder Politiker die sich ganz offen zur linken Seite des politischen Spektrums hingezogen fühlen und solchen die bei linksextremen und linken undemokratischen Verhaltens, einfach weg sehen, es nicht sehen wollen oder sich so verhalten, als werden sie bezahlt von der linken und linksextremen Seite.

Ja Deutschland wird nicht „links“ Deutschland ist links.

Weiterlesen „Deutschland wird nicht „links“, Deutschland ist links“

1948, Israel und die Palästinenser – die wahre Geschichte


Die wahre Geschichte eines Landes.

abseits vom mainstream - heplev

Ephraim Karsh, Commentary Magazine, 1. Mai 2008

Sechzig Jahre nach seiner Gründung durch einen international anerkannten Akt der Selbstbestimmung bleibt Israel der einzige Staat der Welt, der ständigen Ausbrüchen der absonderlichsten Verschwörungstheorien und Mordvorwürfen ausgesetzt ist; dessen Politik und dessen Handeln von der internationalen Gemeinschaft verurteilt wird und dessen Existenzrecht ständig diskutiert und angegriffen wird – nicht nur von seinen arabischen Feinden, sondern auch von Teilen der fortschrittlichen Meinung im Westen.

Im Verlauf ungefähr des letzten Jahrzehnts ist die tatsächliche Eliminierung des jüdischen Staates für viele dieser gebildeten Westler eine cause célèbre geworden. Die „Ein-Staaten-Lösung“, wie sie genannt wird, ist eine euphemistische Formel, die die Ersetzung Israels durch einen einzigen Staat vorschlägt, der theoretisch das ganze historische Palästina umfasst, in dem die Juden auf den Status einer ständigen Minderheit reduziert werden wird. Nur dies, heißt es, kann die „Ursünde“ der Gründung Israels wieder gut machen, das (in den Worten eines…

Ursprünglichen Post anzeigen 9.272 weitere Wörter

Deutschland und seine Katastrophe


Der Notfallplan unserer Regierung, mal abgesehen das dieser zu einem Zeitpunkt kommt in der die Terrorgefahr ins unermeßliche steigt, ist eine Reaktion auf die Notfallpläne im kalten Krieg die inzwischen veraltet und erneuert werden sollten. Ein feiner Zug.

Auf einer Art sind solche Pläne schon wichtig und richtig, nur ist er nicht durchdacht.

Im kalten Krieg wäre eine Katastrophe und deren Folgen anders abgelaufen als in der heutigen Zeit. Zu Zeiten des kalten Krieges lebte man mit der Gefahr, man war immer in „Habachtstellung“ und somit wären Katastrophen zwar eine Gefahr gewesen, aber man war vorbereitet. Die zu 99% in Deutschland lebenden Deutschen hätten zum größten Teil ruhe bewahrt und wären den Anweisungen gefolgt, bzw. man hatte Erfahrungen auf diesem Gebiet. Große Teile der deutschen Bevölkerung hatten ihre Keller voll und die Voraussetzungen waren ganz anders. Es herrschte immer noch der große Zusammenhalt der Staaten der westlichen Welt, so gut wie keine ausländischen Mitbürger lebten in Deutschland und die wenigen ordneten sich unter und folgten „den vorgelebten deutschen Beispiel“. Es gab Gas in den Haushalten und der Stromverbrauch hielt sich in Grenzen, da es viel weniger Geräte gab.

Weiterlesen „Deutschland und seine Katastrophe“

BILD gibt Islamistenpropagandisten eine Bühne


Sachen gibt es, die gibt es nicht. Diese Leute fälschen nicht nur wenn sie nach Deutschland kommen, auch im eigenen Land verdienen sie mit Fälschungen ihr Geld. Und unsere dummen Gutmenschen fallen darauf herein.

Jihad Watch Deutschland

Imad Karim: „So funktioniert Propaganda und die Islamisten aber auch die gesamte Islamlobby hat von den Ami gelernt, wie sie Kriege erst öffentlichkeitswirksam gewinnen können, bevor sie an der realen Schlachtfront (in Ca. 20 Jahren) zu gewinnen versuchen.
Dieser „Journalist“, der den Menschen im Westen das schlechte Gewissen für die nächste Invasion vorbereiten will, hat das Abschlachten eines 12 jährigen Jungen vor paar Wochen gefilmt.“

Bianca Hoe
Bitte achtet auf den Mann im blauen Shirt mit weißen Muster. Derselbe Mann hat das Video gemacht, als der 12-jährige Junge auf der Ladefläche eines kleinen LKW geköpft wurde.
Jetzt steht dieser Mann (und noch ein anderer) als „Journalist(en)“ vor dem Krankenwagen und will die Welt auf die humanitäre Katastrophe hinweisen. Das passt nicht zusammen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Logisch Denken? Fehlanzeige!


Jeder im Lande kennt das Problem der sogenannten Flüchtlingskrise. Menschen strömen nach Deutschland ein selbst wenn man sie nicht einlassen möchte kommen sie. Sie zerstören Grenzzäune und verletzten Beamte die ihren Dienst tun. Menschen die schon offiziell damit in Verbindung gebracht wurden, das sie ohne oder mit gefälschten Pässen bzw. Papiere ins Land kommen.

Hier bekommen sie alle einen Status, ob Asylant, geduldet oder irgendwann in den nächsten 10 Jahren einmal abgeschoben werden. Dieser Statur wird mit deutschen Papieren bestätigt. Auf Grund der mitgebrachten falschen, oder völlig ohne Papiere ins Land eingereisten Menschen, weiß keiner wer sie sind. Niemand kennt den richtigen Namen, niemand weiß was sie gemacht haben. Es könnten wirkliche Flüchtlinge, Massenmörder, Serienmörder, Sadisten, Vergewaltiger (ist bewiesen) oder Anhänger der IS sein (ebenfalls bewiesen) 10 000 sind auch noch einfach verschwunden, nicht mehr aufzufinden, weg.

Wie kann man unter diesen Voraussetzungen jetzt sagen:“ „Auf der Höhe der Zeit sein“ Merkel will Reiseregister für Schengenraum“.

Weiterlesen „Logisch Denken? Fehlanzeige!“

Notfallszenario für Bonz und Bonzita


Das Volk wird vorbereitet, vorbereitet auf einen Ernstfall den die Regierenden angezettelt und vorbereitet haben. Das Volk, wir, müssen entweder sterben, oder uns damit abfinden, daß man uns zum Fraß vorwirft.

Bayern ist FREI

Die Grünen sind empört. Angstmache betreibe die Regierung da. Sie liefert auf einmal Wasser auf die Mühlen der „Verschwörungstheoretiker“ und Asylrechtskritiker, die seit Jahren vor der Destabilisierung und kommendem Bürgerkrieg warnen. Jetzt plötzlich rät die Regierung zur Notfallvorsorge und macht offenbar „diffuse Ängste“ der Bürger salonfähig. Insbesondere unverantwortlich finden Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz die „Vermischung“ von ziviler Vorsorge mit „Hinweisen auf terroristische Gefahren“. Ein konkretes Angrifsszenario, auf das die Bürger sich vorbereiten sollen, sei den Plänen der Bundesregierung nicht zu entnehmen.

Bislang gibt es keinen veröffentlichten Plan sondern nur einen Entwurf, der einer Zeitung zugänglich gemacht wurde. Die Kronenzeitung resümiert:

Zum ersten Mal seit dem Ende des Kalten Krieges will die deutsche Bundesregierung die Bevölkerung wieder zum Anlegen von Vorräten animieren, damit sie sich im Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Terrorangriffs vorübergehend selbst versorgen kann. „Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.195 weitere Wörter

Deutsches Recht – inzwischen eine Lachnummer


Deutsches Recht, seit Jahrzehnten die Grundlage unseres Rechtssystems und der Demokratie in Deutschland.

Jetzt geht man einen anderen Weg. Langsam, aber mit absoluter Sicherheit wird unser Rechtssystem, nicht nur verwässert sondern untergraben und abgeschafft.

Die Drogenszene in Berlin wird nicht mehr bekämpft, sondern gebeten einfach „künftig die Drogen leiser, „weniger bedrängend und aggressiv“ zu verkaufen.

Mit geplanten Flyern sollen die Dealer darauf aufmerksam gemacht werden, ihre Drogen weniger aggressiv und leiser zu verkaufen.

Denn:“ „Keine Gruppe im Park sollte ausschließlich als Problemverursacher gesehen werden“, steht in dem Masterplan, den Grüne, Piraten und Linke in der Bezirksverordnetenversammlung abgenickt haben.“

http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/im-goerlitzer-park-sollen-die-dealer-nun-offiziell-integriert-werden

Es gibt keine Problemverursacher sondern nur Probleme. Eine Logik die ihres gleichen sucht.

Natürlich haben die Anwohner etwas dagegen das Flüchtlinge die sich hier als Drogenhändler nützlich machen nicht vertrieben werden, sie gehören schließlich dazu. „Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (52, Grüne): „Die Anwohner wollen nicht, dass die Menschen einfach vertrieben werden.“

Scharfe Kritik kommt von der Berliner CDU:“ „Der Masterplan zum künftigen Zusammenleben am und im Görlitzer Park ist in Teilen eine Bankrotterklärung. Es kann und darf keinerlei Verharmlosung und Entkriminalisierung der Dealer geben. Der beschriebene Weg, die Dealer als Teil der ‚community‘ anzusehen, widerspricht allem, was einen Rechtsstaat ausmacht. Es gilt vielmehr: Null-Toleranz bei Drogen und Drogendealern im Görlitzer Park und im Umfeld von Schulen“, sagten Florian Graf und Kurt Wansner von der CDU am Donnerstag zu den Plänen.“

 

Anders denken Polizisten, schließlich müssen sie den Kopf hinhalten und das in wahrsten Sinne des Wortes.

Der Blogbeitrag eines Berliner Polizisten:

Weiterlesen „Deutsches Recht – inzwischen eine Lachnummer“