Wo sind die friedlichen Muslime


Wo sind sie hin, die friedlichen Muslime, die Menschen die mit Krieg, die mit ihrem Glauben nicht so eng stehen. Was hat man mit Ihnen gemacht das sie sich nicht melden, wenn Horrormeldungen über den Äther ticken, aus Frankreich, Israel, Belgien den USA und Deutschland. Lapidar hört man nur- das hat nichts mit dem Islam zu tun. Keine Demonstrationen, keine Lichterketten, keine Wortmeldungen. Warum um alles in der Welt distanzieren sich diese friedlichen Muslime nicht von alledem, wenden sich ab, oder protestieren nicht gegen die IS.

Sie tun so als Gänge es sie nichts an, als gehören sie nicht dazu, sie stehen außerhalb der Gesellschaft in die sie aber nun mit Riesenschritten einströmen bis in die Politik hinein.

„Ich distanziere mich nicht als Muslima, sondern als Mensch“

Canan Topçu ist freie Journalistin mit muslimischem Hintergrund. Nach dem Anschlag von Paris erlebt sie denselben Reflex wie nach jedem islamistischen Terrorakt: Muslime werden aufgefordert, sich von den Gewalttätern zu distanzieren. Das findet sie ärgerlich und verletzend, denn Muslime seien in dieser Debatte auch Leidtragende.

Diese Aussage der Journalistin geht mir nicht mehr in aus dem Kopf. Als „Mensch“ ja, aber als Moslem „nein“. Muslime seien ebenso die Leidtragenden. Wo? Stellt sich die Frage. Muslime waren bis heute keine Opfer irgendwelcher Anschläge von den „Einzeltätern“ es waren alles Europäer.

Sollte diese jetzt der Nachteil der Lösung der „Zwei-Staaten-Staatsbürgerschaft“ sein? Da sie ja als Europäer gelten und geführt werden?

Eher nicht, es gab keine muslimischen Opfer, bei keinen der Anschläge, also wo waren die Opfer?

Muslime wurden nur „Opfer“ als die Täter erschossen wurden, die ja bekanntlich Muslime waren. Nur wie verhält es sich dann, wenn man von überall hört, der Islam hat mit den Terror nichts zu tun? Also was jetzt? Wie kommt es, das Muslime Opfer bringen im Kampf gegen ihre fanatischen muslimischen Glaubensbrüder?

Verwickelt man Muslime in ein Gespräch über die IS, ist keine Kritik zu hören, nur dieses“hat mit dem Islam nicht zu tun“. Ist das ein Grund sich überhaupt nicht dazu zu äußern? Keine Kritik an der IS herauszulassen? Was bewegt diese Menschen dazu, sich hinter lapidaren Äußerungen zu verstecken? Verbietet es ihr Glaube, ihre Einstellung, Ihre Angst vor den Glaubensbrüdern die ja alle friedlich sind?

Wie soll man solchen Menschen glauben, ihre Anständigkeit die sie nicht beweisen können das sie nicht dazu stehen.

Wenn ich mit etwas nichts zu tun habe bzw. ich falsch beschuldigt werde, streite ich es ab, und zwar vehement und wenn ich dafür in den Knast müßte, ich bleibe bei meiner Meinung wenn nötig bis in den Tod. Aber überhaupt nichts zu sagen, sondern nur die Medien zitieren die sowieso hinter ihnen stehen, ist schwach, sehr schwach und somit sehr unglaubwürdig.

Eine Frau in der Burka, ein Zeichen der Religion „Islam“ sticht mit dem Messer auf einen israelischen Polizisten ein. Ist das ein Zeichen von „Liebe“? Hat nichts mit Religion zu tun? Ist was persönliches und ein Zeichen von Eifersucht?

Wie lange muß man uns noch verarschen um zu begreifen, das es keine Unterschiede gibt zwischen den Islam und Islamisten. Das eine ist Glaube, das andere eine Form von Politik, denn Islamisten wollen einen strenggläubigen muslimischen Staat, und hier schließt sich der Kreis.

Es gibt keinen Unterschied, eher sehr viel gemeinsam und man kann noch so viel leugnen, es sich anders erklären, es schön reden, es gibt ihn einfach nicht.

 

 

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s