Lügen über Lügen


„Wir kommen um zu bleiben“, stand auf ihren Schildern als die sogenannten Flüchtlinge die Europäische Grenze überschritten.

Das ist kein freundliches „Hallo“, sondern eine Ansage, eine Drohung?- oder schlicht und einfach eine unumkehrbare Tatsache.

„Wir kommen um zu bleiben“, mit gekauften und gefälschten Pässen und Ausweispapieren. Jeder hat die Möglichkeit sich einen Paß zu kaufen, oder zwei, oder vielleicht sogar drei. Denn trotz ihrer sogenannten Flucht, sie haben alle Massenweise von Geld. Geld spielt keine Rolle.

Also weshalb sich nicht mit Pässen eindecken, schließlich hat man von Angehörigen die schon in Deutschland sind gehört, wie eine Aufnahme stattfindet. So kann man sich im Chaos der auf den Ämtern herrscht, vielleicht ein, zwei oder dreimal anmelden und so Voraussetzungen schaffen die ein guten Leben ermöglichen. Keiner bemerkt die falschen Pässe und keiner merkt, daß man als Asylant Geld so richtig abschöpfen kann. Schnell kommt man an 2000 oder 3000 € pro Person heran und damit kann man gut leben im Monat als einzelne Person.

Somit würden sich auch die tausenden Asylanten erklären lassen, die plötzlich verschwunden sind. Denn sie existieren nicht, die gibt es nur auf den gefälschten Papieren und in den Amtsstuben als Asylant und Hartz4 Empfänger.

„Interpol fahndet derzeit nach 57 Millionen gestohlenen oder verloren gegangenen Ausweisdokumenten.“

http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-passlesegeraete-in-buergeraemtern-sicherheitsluecke-laesst-terrorgefahr-steigen_id_5883970.html

„Die Ermittler vom Berliner Staatsschutz zeigten sich „zunehmend besorgt“, dass Behörden und Banken oft auf Ausweispapiere hereinfielen, mit denen Straftäter falsche Identitäten etablieren könnten. „Terroristen benutzen betrügerisch eröffnete Konten, um Bargelder zu waschen“, sagte Kriminalhauptkommissar Guido Lehmann vom Staatsschutz den ZDF-Reportern. „Mit dem Konto kann man durch regelmäßige Bareinzahlungen Bonität vortäuschen, um dann das Konto schlagartig zu überziehen und mit einer maximalen Beute in den Dschihad zu ziehen.“

Das erschreckende dabei ist, jeder in Europa weiß es, jeder Beamte kennt dieses Phänomen, tut aber nichts dagegen, im Gegenteil. Man hat ein Wort dafür „Willkommenskultur“.

57 Millionen gefälschte oder gestohlene Ausweisdokumente, also 2/3 der deutschen Bevölkerung, nur zur Veranschaulichung des Problems, leben in Deutschland unter falschen Namen.

Nehmen Geld in Empfang das ihnen zugestanden wird und finanzieren damit nicht nur ihr Leben, sondern auch ihre Absichten. Wer kann da noch von Vertrauen sprechen, von ängstlichen und ahnungslosen Kriegsopfern die Schutz suchen.

Unsere Regierung, die immer noch der Meinung ist, wir schaffen das. Nur was meint man damit. Die Finanzierung von Betrügern, die Finanzierung von Verbrechern?

„So konnte zum Beispiel einer der Paris-Attentäter – Mohammad Almahod – als Flüchtling getarnt mit einem syrischen Pass in die EU einreisen, der in der Interpol-Datenbank zur Fahndung ausgeschrieben war.“

Man muß sich jetzt einmal diese „Willkommenskultur“ vorstellen, die auf Bahnhöfen standen und diese Flüchtlinge begrüßten. Ein freudiges Ereignis, was mit „Hände klatschen“ einher ging, und mit Geschenken.

Wie mag dieses Ereignis für diese Menschen gewesen sein, die mit gefälschten und gestohlenen Pässen hier einreisten „um zu blieben“? Betrüger und Terroristen die so liebevoll empfangen wurden. Es kann nur der Eindruck erweckt wurden sein, alle Deutschen wollen die Einführung des Islam, schließlich freuen sie sich darauf.

Alle diese links-grünen Deppen, die sich so hoch erfreut waren, das Terroristen und Betrüger nach Europa kamen. Sie empfingen sie, als wären sie die „Könige von England“.

Kein Wunder also, das sie nun zu Handgreiflichkeiten und sexuelle Übergriffe übergehen, sie sind die Kings in Europa. Und wenn das alles nicht zieht, dann hat Frau Merkel sie auch noch eingeladen. Eingeladene Terroristen und Betrüger von der Kanzlerin Deutschlands, welch ein Land dieses Deutschland wohl sein mag?

Mehr als 10 000 Flüchtlinge sind nicht auffindbar, die Angst vor Anschlägen steigt ins unermeßliche. Die deutsche Bevölkerung unterzieht sich einer total Entwaffnung bis hin zur Unterwürfigkeit gegenüber diesen Menschen. Wir müssen scheitern und vielleicht ist es auch gemeint wenn die Worte fallen

“Wir schaffen das“.

„Total Entwaffnung“ der Bevölkerung, strengere Waffengesetze, wir Deutsche sind zum Scheitern verurteilt, zur völligen Hingabe und Unterwürfigkeit. Terroristen kaufen sich Waffen, sie wissen wo man sie bekommt und wie. Wir Dummen müssen uns verlassen auf unsere Sicherheitskräfte,, die unterbesetzt, nicht richtig ausgestattet und durch Gesetze daran gehindert werden auch mit der Polizei angemessenen Gewalt gegen solche Terroristen vorzugehen. Sie dürfen sich nicht wehren, und von der Waffen Gebrauch machen schon gar nicht. Schließlich sind Terroristen auch Menschen und reden ist besser als schießen. Ich kann nur hoffen das diese Terroristen diese Aussage einer grünen Politikerin sich zu Herzen nehmen. Leider haben diese Menschen nur ein Ziel, tot denjenigen, die sich nicht nach deren Glauben richten. Also „Grün“ sieht das nicht aus um menschenfreundlich auch nicht.

Die Kanzlerin räumt Fehler ein, aber nicht als Mensch der Reue zeigt, sondern als Mensch dem man nahe gelegt hat, daß der Niedergang der Partei bevorsteht und etwas Reue vor der Wahl gut passen würde.

Deutschland, ein Einwanderungsland, in das man, symbolisch gesehen, mit einer Rolle Klo-Papier einreisen darf. Hier sämtliche Vergünstigungen abgreifen kann die man bekommen kann, und dann sein liebgewordenes Terrorspiel weiter spielen darf.

Die Frage sollte sich die Regierung allerdings auch stellen lassen, WER um alles in der Welt lebt jetzt in Deutschland. Kriegsverbrecher, Terroristen, Massenmörder, Kinderschänder und Vergewaltiger (das wissen wir schon)

Und wie bekommt man den richtigen Namen heraus? Niemals, in den Herkunftsländern herrscht Chaos, Krieg oder man ist nicht interessiert. Abschieben geht nicht, wegen unserer Gesetze, wegen links-grünen Deppen die immer nicht begriffen haben, das gerade sie als erstes daran glauben müssen, sollten diese Leute etwas zu sagen haben. Schließlich setzen sie sich für Schwule und Lesben ein, schließlich sind es diese Gruppen in Deutschland, die gegen eine Abschiebung sind.

Chaos in Deutschland, Kriegszustand. Deutsche Soldaten sollen jetzt Freifahrtkarten für öffentliche Verkehrsmittel bekommen, unter der Voraussetzung sie fahren in Uniform. Um Sicherheit vorzugaukeln, das ist das Ziel.

Und wo kommt die echte Sicherheit her? Wer beschützt uns, nach zahlenmäßigen Abbau der Sicherheitskräfte, nach schärferen Waffengesetzen die nur der deutschen Bevölkerung schadet, nach Verurteilungen der Menschen die sich nur verteidigt haben und dem Täter etwas hart angefaßt haben. Wie soll man sich noch schützen, beten? Zu wem? Gott, Allah? Wer kann uns Deutschen noch helfen? Wer kann diese Regierungsriege entwaffnen?

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s