Deutschlands vergessene Opfer? 70 000 in Folge des Kommunismus


Deutschland, ein ehemals zweigeteiltes Land kam 1989 wieder zusammen. Durch eine Mauer getrennt mußte es 40 Jahre leben.

In diesen 40 Jahren gab es sehr viele Tote, ob durch Verschleppung in sibirische Gulags immer mit sehr fadenscheinigen Verurteilungen oder vollkommen ohne Gründe, die Mauertoten und Flüchtlinge denen man zwar mit Kreuzen in der Nähe der ehemaligen Mauer ein Denkmal gesetzt hat die aber auch schon wieder Opfer links-grüner Ideologie wurden, in dem man sie gestohlen und an anderen Ort zweckentfremdet wieder aufstellte.

Über eine Gedenkstätte für alle Opfer des Kommunismus, wird immer wieder diskutiert bis heute aber ohne Ergebnisse.

Andere Länder, vor allem ehemalige Ostblockstaaten, sind da schneller und vor allem konsequenter.

In Deutschland sind die linken Bestrebungen wieder so aktiv und aggressiv geworden das es wohl nie zu einem Denkmal für die Opfer des Kommunismus geben wird. Aus dem Grund war ich der Meinung, gerade Deutschland als Teil des Kommunismus, hat es verdient und hat die Pflicht an alle Opfer dieser kranken Ideologie zu denken.

Somit habe ich mit langen Recherchen begonnen wenigsten im Internet ein Denkmal zu setzen. Sehr geholfen dabei hat mir die USA.

1993 machte Bill Clinton den Vorschlag in New York ein Denkmal für die Opfer des Kommunismus zu errichten. Es ging hier nicht um einzelne Länder z.B. aus dem Ostblock, sondern es sollte für alle Opfer in der Welt als Folge der Einführung des Kommunismus ein Mahnmal sein. Es dauerte einige Jahre bis die finanziellen Hürden, die Baupläne usw. fertiggestellt waren.

Der Präsident George W. Bush, weihte diese Bronzestatue am 12.Juni 2007 ein.

Seither gibt es eine offizielle Internetseite die zusammenfassend alle Opfer des Kommunismus weltweit auflistet, nicht namentlich, sondern als Gesamtzahl für die einzelnen Länder.

Die Toten an der Berliner Mauer sind ein wichtiger, aber auch nur ein kleiner Teil die als Opfer des Kommunismus immer wieder in Erscheinung treten. Ob bei offiziellen Gedenkfeiern oder Jahrestagen. Es ist sehr gut so, auch deswegen, da diese Toten stellvertretend für alle Opfer stehen sollten und vielleicht auch stehen.

Fakt ist aber es sind: 70 000 Tote in Folge der Einführung des Kommunismus in Ostdeutschland

Nach dieser Gedenkstätte in New York und deren offiziellen Internetseite, gab es in Deutschland eine Gesamtopferzahl von 70 000 Toten. 70 000 Tode die auf Grund des Kommunismus und deren Folgen allein in Deutschland ums Leben kamen.

Die Seite die ich inzwischen fast fertig habe für Deutschland und die Welt bestätigt diese Zahl.

Laßt uns diese Toten nie vergessen.

Die SED und ihr übergeordnetes Regime die UdSSR, haben diese Toten zu verantworten.

70 000 Tote die diese Partei, dieses Regime und deren Nachfolger anklagen.

Infolge der Zusammenführung der DDR mit der ehemaligen Bundesrepublik, hat auch die SED ihren Namen geändert. In der Hoffnung das ein anderer Name sie von ihrer Verantwortung entbindet. Aus der SED wurde die PDS und daraus wurde die Partei „Die Linke“

Hätte man dies alles auch zugelassen, wenn die NSDAP sich nach dem zweiten Weltkrieg einen anderen Namen gegeben und ein anderes Parteiprogramm vorgestellt?

https://opferdeskommunismus.wordpress.com/

http://victimsofcommunism.org/initiative/the-memorial/

 

 

 

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s