Der gute Sozialist hängt an der Zitze des Kapitalisten


In Deutschland kocht es, jeder an seinem eigenen Süppchen. Die Linken versuchen mit altbewährten Mitteln Deutschland zu teilen. SPD, Grüne, und Linke haben vor zusammen zugehen, wie einst die SPD mit KPD zur SED. Kommt sie wieder, die SED?

Die SPD, einst die sogenannte Arbeiterpartei in der Bundesrepublik, widerspricht ihren eigenen Vorsätzen aus dem Jahr 89 der Wiedervereinigung Deutschlands. Wir werden niemals eine Koalition eingehen mit der Nachfolge Partei der SED.

Heute sieht die Welt anders aus. Es geht, wenn man will, und es geht, wenn man die gleichen Vorstellungen und Ziele hat. Die SED kommt wieder.

Gefolgt von den Parteiunabhängigen Gewerkschaften, die so unabhängig sind, daß sie in die gleichen Fußstapfen treten wie die SPD. Wobei die Gewerkschaften ein Gebilde sind, die sehr an die sogenannten Blockparteien der DDR erinnern.

Alte Losungen werden aus dem Hut gezaubert. Böser Kapitalist, guter Sozialist.

Der Sozialist hängt aber an der Zitze des Kapitalisten.

Deutschland ist der drittgrößte Waffenhersteller der Welt, war es 2011 zumindest. Immer wieder wird die USA an den Pranger gestellt, wobei die wirklichen Zahlen zwischen der USA und Deutschland aber sehr ähnlich aussehen. Der pro-Kopfvergleich sorgt sogar für die gleichen Umsätze beim Vergleich zwischen USA und Deutschland, das will aber keiner hören. Nachzulesen im Stockholm international Peace Institut. Da die Gewerkschaften auch hier in der Rüstungsindustrie tätig ist, kommen deren Mitgliedsbeiträge auch aus der Rüstungsindustrie. Fordern aber gleichzeitig einen Rückgang der Umsätze, Frieden in der Welt und wollen den böse Kapitalisten in die Knie zwingen.

Ist ein Krieg zu Ende, stürzt sich Deutschland, im guten Willen natürlich, sofort auf den Wiederaufbau des jetzt befriedeten Landes. So z.B. der Irak. Die Sanktionen gegenüber den Irak zwischen 1991 und 2003 brachte der deutschen Wirtschaft keinen guten Ausgangspunkt. Erst als Bush in den Irak einmarschierte gingen die Geschäfte wieder gut. Der Wiederaufbau heute bringt das große Geld, 1.1 Milliarden Euro aus Exporten in den Irak.

Deutschlands Wirtschaft lebt ebenso von Kriegen wie die USA und Russland auch, mit Ihr lebt ganz Deutschland davon, ob die friedliebenden Parteien von ganz Links bis in die Mitte, oder den friedliebenden Gewerkschaften die den Krieg ja so verurteilen und immer wieder zu heulen anfangen wenn kriegerische Akte bevorstehen.

Der Falschheit Deutschlands sind keine Grenzen gesetzt. Einseitige Informationen, immer in die linke Richtung, sind an der Tagesordnung und sorgen dafür das die linke Seite des politischen Spektrums mehr Zustimmung findet. Auf der anderen Seite lebt Deutschland, leben die Sozialisten wie Kommunisten ebenso, sehr gut davon. Denn alle werden aus Steuergeldern finanziert, alle werden somit auch aus der Rüstungsindustrie mit finanziert und den Geldern vom Wiederaufbau. Aber auch mit Diktaturen macht man gutes Geld.

„Von China (65 Milliarden bis hin zu Nordkorea (11 Milliarden) sind fast alle totalitären Regimes in der deutschen Kundenkartei vertreten…… Wenn gegen Diktatoren Sanktionen verhängt werden, kann man sicher sein, dass die deutsche Wirtschaft davon betroffen ist“.(Eric T. Hansen, Seite 162 –163, Buch „Die Ängstliche Supermacht“.)

Es gibt keine großen Unterschiede zwischen den USA und Deutschland im Gegenteil man ist sich sehr ähnlich, wenn nicht sogar gleich.

Und wir alle leben davon. Also nachdenken und ruhig bleiben.

Alle Linken von SPD über Grüne bis hin zur Partei die Linken hängen in dem System mit drin, und zwar bis zur „Oberkante Unterlippe“.

Sie finanzieren sich mit diesen „schmutzigen Geld“ sie existieren davon und leben damit.

Sozialismus heißt „Frieden“ ist falsch, Sozialismus ist das schwarze Tuch, das der Zauberer verwendet um seinen Trick machen zu können.

Sozialismus ist die Blendgranate oder ist der Sand den man den gutgläubigen Menschen in die Augen streut, Sozialismus und Kommunismus ist eine Religion die der Verdummung der Menschen dient.

Auch heute sind diese Züge wieder sehr aktuell geworden. Verblendete Menschen die immer noch glauben das die DDR der friedlichste und der kriegsfeindliche Staat der Welt war, glauben heute noch daran.

Der Hintergrund sieht verheerender aus. So sind Beziehungen bekannt geworden, die sich zwischen Faschismus und Sozialismus entwickelten und nicht mehr verleugnet werden können.

„Dabei fällt auf, dass die ostdeutschen Kommunisten – obwohl sie offiziell eine friedliche Beilegung des israelisch-palästinensischen Konflikts propagierten – besonders intensive Bindungen zu Syrien, dem Irak und Libyen aufbauten, die jede Verhandlungslösung mit Israel prinzipiell ablehnten und Förderer der radikalsten Fraktionen in der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) waren. In Syrien und im Irak herrschte die Baath-Partei, eine 1940 gegründete sozialnationalistische Bewegung, die sich die NSDAP zum Vorbild nahm, und deren Anführer aus ihrer Bewunderung für Hitler und die NS-Judenvernichtung nie einen Hehl gemacht haben. Syrien war überdies ein bevorzugter Zufluchtsort für international gesuchte NS-Täter wie den berüchtigten Eichmann-Adlatus Alois Brunner. Für die „antifaschistische“ SED-Führung war all das kein Hinderungsgrund, zu den syrischen Führern „brüderliche“ Beziehungen auf der Basis „antiimperialistischer Solidarität“ zu unterhalten.“

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article156939574/Der-unerklaerte-Krieg-der-DDR-gegen-Israel.html

Das Erschreckende daran ist allerdings, das dieser Faschismus mit anderen Vorzeichen, in Deutschland nicht verboten wird, sondern der Faschismus selbst. Das Hintertürchen läßt man sich offen.

So dürfen jugendliche Verführte und/oder Verführer dieser Religion heute wieder mit den sogenannten „Blauhemden der FDJ“ herumlaufen ohne das ihnen irgendwelche Sanktionen auferlegt werden. Diese „Blauhemden“ die sehr stark an die Uniform-Hemden der Hitlerjugend erinnern, dürfen getragen werden. Fahnen die DDR Symbole beinhalten, dürfen öffentlich ausgeführt werden, keinen stört es bis, auf die Menschen die es miterlebt haben und schlechte Erfahrungen machen mußten. Aber die werden dann als Rechte diffamiert, als Rechtsextremisten hingestellt. Und das stört auch keinen. Nicht umsonst hat die Tschechische Republik das Tragen von Symbolen aus der kommunistischen Zeit verboten, genauso wie das Tragen von Nationalsozialistischen Symbolen.

In Deutschland undenkbar, in Deutschland nicht erwünscht, denn die guten Sozialisten und Kommunisten möchten das nicht.

Ca. 50% der Deutschen wählen SPD, Grüne und die Partei „Die Linke“. 50% der Wähler die Sozialisten und Kommunisten wählen aber somit aber den Faschismus meinen, die aber die Kritiker dieses Sozialismus, als Faschisten bezeichnen um nicht selbst aufzufallen.

Und wieder trifft es die Jugend, die man mit friedlichen Absichten, mit Frieden, mit „alle Menschen sind gleich“ Gesabber locken kann. Locken in die Falle eines sozialistischen Lebens das sich später als Fälschung, als Täuschung herausstellen wird.

Denn nur wenige erleben das wahre „Ich“ des Kommunismus, die Fratze die dahinter steckt, denn die Meisten werden die Soldaten sein die dafür kämpfen müssen und keinen Blick hinter die Kulissen bekommen.

Die DDR ist tot, lag lebe die DDR.

SPD, Grüne, und die Linke, propagieren den friedlichen Staat, den Staat des „kleinen Mannes“, als Gegenteil zum Kapitalismus. Die Wahrheit ist aber, es ist eine andere Form, eine besonders aggressive Form des Kapitalismus. Denn dieseStrukturen gleichen sich bis aufs Haar, mit dem einen entscheidenden Unterschied, der Sozialismus macht es heimlich, denn wenn man von nichts hört, liest oder sieht, heißt es aber nicht das es nicht da ist.

Die Auswirkungen eines solchen Staates werden erst nach dem Zusammenbruch bekannt, erst dann wird das ganze Ausmaß und die Menschenfeindlichkeit dieses kommunistischen Systems bekannt.

Und wieder wird eine Generation von Jugendlichen verheizt für eine Diktatur die in Deutschland immer größere Dimensionen annimmt.

Jeder Kritiker, jeder der auch nur den Versuch macht den Mund auszumachen, wird gesellschaftlich geächtet und er wird somit der „guten Sache“ zum Opfer fallen. Ich werde nicht leugnen das es solche Rechtsextreme gibt, nur wie sehen deren Ziele denn aus? In wieweit gleichen sich die Ziele zum Kommunismus?

Deutschland wird wieder zu einem heuchlerischen Staat, der Kapitalismus verachtet und Sozialismus wählt, aber von Kapitalismus sehr gut leben kann. Wie einst die KPD Mitglieder in den alten Bundesländern, die nie die Absicht hatten in den ersten Arbeiter und Bauernstaat auf deutschen Boden zu kommen, aber in den alten Bundesländern dafür kämpften. Welch zwielichtige Gestalten sie doch sind und waren.

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s