Flüchtlinge- 10,5 % haben einen wirklichen Grund laut Grundgesetz


„Nur 4,9% verließen ihre Heimat, um dem Krieg zu entfliehen. Weitere 5,6% flohen aus politischen, religiösen, ethnischen Gründen oder Gründen bezüglich der sexuellen Orientierung, also den Gründen, für die das Asylgesetz ursprünglich geschaffen wurde.“

Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Jahresbericht 2016 von Ärzte der Welt (MEDECINS DU MONDE).

Genau diese Personenzahlen entsprächen dem Grundgesetz, die hier in Deutschland als „Flüchtlinge“ anerkannt werden müssen. Alle anderen Aussagen, bzw. Ausreden der sogenannten Flüchtlinge stehen dem Grundgesetz entgegen.

Laut dieser Umfrage unter den Flüchtlingen sind somit ca. 90% aus wirtschaftlichen und anderen Gründen nach Europa gekommen.

Genau das entspricht den Aussagen so vieler sogenannten „Rechten“ und „Ausländerhasser“, die mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung nicht einverstanden sind.

Jetzt sind diese Zahlen belegt, und somit ein Beweis.

Die Folge dieser unkontrollierten Einreise nach Europa, angefangen von dem zunehmenden Judenhaß, (die Mehrheit davon sind, diese sogenannten Flüchtling, die den Judenhaß zurück nach Europa bringen) bis hin zu den zunehmenden Gewalttaten, Terroranschlägen, Einbrüchen, und anderen Straftaten.

Wir schaffen das, oder sie schaffen uns !?

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s