„An alle Muslime: Es ist Zeit, den Ungläubigen die Köpfe abzuschneiden“


Von den sogenannten Rechten vorher gesagten Krieg, zur Zeit in Hessen. Im Aufnahmelager in Rotenburg an der Fulda ist dieser Krieg offen ausgebrochen. Muslime fordern den Tot der Christen im Aufnahmelager oder ist es ein Vorgeschmack auf das, was Deutschland blüht?
Die Zeichen stehen auf Sturm. Christliche Flüchtlinge müssen um ihr Leben bangen im Lager. Muslime rufen offen zum „Kopfabschneiden“ der Ungläubigen auf. Dieses Aufruf hört man ab und an schon in Deutschlands Städten, vor allem dann, wenn Muslime nicht ihren Willen bekommen und sich unterordnen müssen oder sollen. Diese Forderungen werden zwar immer mehr, aber irgendwie sind sie bis nach Berlin noch nicht vorgedrungen. Man will sie nicht hören.

„Ungläubige die Köpfe abschneiden“, von Flüchtlingen gefordert, von Menschen die angeblich ihr Leben retten wollten und nach Europa kamen. Von Menschen gefordert, die um Haaresbreite gerade noch den Tot entkommen konnten, so sagt man und hämmert man uns täglich ein. Hier geht es nicht um ein friedliches ruhiges Leben in Europa, hier geht es um einen Glaubenskrieg den man nach Europa exportiert.

Ich finde es immer wieder sehr erfrischend, wenn die Tatsachen in Deutschland, die Beschwichtigungen und „wir sind alle lieb“ Behauptungen der Regierung überholen.

Man kann sie trotzdem hören, die Versuche unserer Regierung, auch diesen Zustand wieder ins rechte Licht zu rücken. Diese hier beschriebene Ausdrucksweise, den Ungläubigen den Kopf abzuschneiden, wurden sicherlich wieder von traumatisierten Menschen gemacht. Menschen die durch Krieg und Flucht so traumatisiert wurden das sie nicht mehr wissen was sie tun oder sagen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/meldebuch-infopoints-dolmetscher-religioes-motivierte-uebergriffe-hessen-kaempft-gegen-christenhass-in-fluechtlingsheim_id_6254387.html

Alle Moslems müssen traumatisiert sein, denn alle Anschläge, liebevoll auch Unfälle genannt oder Taten von geistig gestörten Tätern, finden einen Anfang, aber kein Ende.

Nicht das man diesen Christenhaß unter Kontrolle bringt in dem man diese muslimischen Christenhasser wieder dorthin schickt wo sie hergekommen sind.

NEIN, es werden Maßnahmen ergriffen um diesen Haß zu kanalisieren. Getrennte Aufnahmelager, die Mitarbeiter und Dolmetscher sollen sensibilisiert werden für dieses Thema.

„Ungläubige“ haben kein Recht auf Religionsfreiheit“

Man spricht offen von „religiös motivierten Übergriffen“, nicht von Haß gegenüber Christen, nicht davon das der ganze Staat gegen Haß vorgehen will. Nein denn hier sprechen Moslems ihren Willen aus und der muß, respektiert werden. Das ist etwas ganz anderes denn sie berufen sich auf die „Religionsfreiheit“ die so gesehen, „Ungläubige“ nicht haben. Denn wer keinen , bzw. nicht den „richtigen“ Glauben hat, also „ungläubig“ ist, hat kein Recht auf Religionsfreiheit. Einfache Rechnung oder?

Wir haben unseren Untergang eingeladen, wir werden, mit Hilfe der SPD und den Grünen, bald dazu einfinden müssen um öffentliche Hinrichtungen beizuwohnen. Von Hand abschlagen, über Steinigung und eben die Tötung mittels „Kopf abschneiden“. Eine Tötungsart die nur in den muslimischen Ländern zunehmender Beliebtheit erfreut.

Unser Frauen tragen, Burka, dürfen je nach verlangen der Bärtigen, vergewaltigt werden, ebenso unser Kinder, die falls man sie mag und wirklich auch unterwürfig sind, sogar heiraten darf.

Aber wir haben keine Islamisierung“ in Deutschland, wir sind nur offen. Kritiker und Gegner dieser Politik werden mit scheinheiligen Vorwänden und an den Haaren herbeigezogenen „Beweisen“, ruhig gestellt. Facebook- Konten gesperrt, unter Hausarrest gestellt oder schlicht in Zeitungen mit Namen und Adresse veröffentlicht, um den Grünen und Linken die Möglichkeit zu geben, diese Personen einzuschüchtern oder mundtot zu machen.

Demokratie in Deutschland 2016. Die Macht der Menschen, die Macht der Mehrheit.

Zweifel kommen allerdings auf, wenn 8.6% Grünen Wähler, und 26.7 % SPD Wähler plötzlich die Mehrheit bedeuten sollen.

Denn Sie regieren Deutschland, sie haben Deutschland im Griff. Dazu Anhänger der Linken, und eine Kanzlerin, vormals konservative CDU/CSU, die heute teilweise noch „linker“ ist als die Linken selbst.

Deutschland schafft sich ab, Deutschland geht einen Weg des Krieges, des Bürgerkrieges, meistens ein Beweis dafür, daß die allgemeine Meinung in eine ganz andere Richtung verläuft, als die der Regierung und solche Kriege sind sehr blutig.

Deutschland geht es nicht gut, überhaupt nicht gut.

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist und trotzdem kein Faschist, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch",

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s