Verurteilt wegen anderer Meinung


Merkt denn niemand was sich in Deutschland ja in der gesamten EU zusammenbraut? Bekommt denn niemand mit, das sich in Deutschland unter dem Vorwand des sogenannten „Rechtspopulismus“ hier eine Meinungsdiktatur entwickelt? Das man in Deutschland wie mit einer Gießkanne alles verbietet und in einen Topf wirft, was nur annähernd an Kritik erinnert? Das heute alles unter den Gesamtbegriff „Populismus“ fällt, wenn man nur ansatzweise eine andere Meinung hat?

Was wäre aus der ehemaligen Bundesrepublik geworden, wenn sie schon vor 70 Jahren so reagiert hätte? Eine DDR 2, eine Republik des Bundes der Kommunisten und Sozialisten Deutschlands (BRKSD)?

Was wäre aus einem Herrn Franz Josef Strauß (CSU) geworden, wenn Deutschland schon damals den Menschen solche hinterhältigen Befehle gegeben hätte, mit „politically incorrect“ und „political correctness “ oder „hate speech„. Wäre Herr Straß dann der erste bundesdeutsche Politiker gewesen, den man das Wort verboten hätte, oder vielleicht sogar ein Prominenter politischer Häftling?

Zur Zeit wird in Deutschland alles kontrolliert was geschrieben und gesagt wird. Was nicht durch die Schablone paßt, wird abgelehnt. Wer gibt diese Schablonen vor? Wer sagt was man schreiben darf und was nicht? Welche Werte werden vorgegeben? Welche Richtlinien?

Hat das alles noch etwas mit dem Artikel 5 des Grundgesetzes zu tun, oder hat man im Zuge der Wiedervereinigung fälschlicher Weise die DDR Verfassung übernommen? War es vielleicht sogar Absicht?

Was nutzt es Deutschland, wenn wir alle nach einer Pfeife tanzen? Wem bringt es etwas, wenn alle Stimmen ausgerichtet sind nach der Meinung der Regierung? Das hatten wir schon einmal in Deutschland, nun existiert der Staat nicht mehr. Ein freies Land, braucht freie Meinungen. Wenn sie auch falsch sein mögen, so kann man und muß man sich damit auseinander setzen und nicht wir reden alle das gleiche und freuen uns.

Liest man die Presse in den letzten Tagen, so kann man ohne Probleme ersehen, wir alle werden in eine Richtung gedrängt, in eine politische Form der Diktatur. Deutschland hat angeblich eine Demokratie, heißt, die Mehrheit sagt wo es lang geht. Zum Schutz der Minderheit gibt es den Minderheitenschutz.

Politisch gesehen, kann ein Staat aber nicht innerhalb von vier Jahren seine politische Meinung so drastisch ändern das jetzt Minderheiten die Demokratie bestimmen, nur haben wir diesen Zustand im Moment erreicht. Und dieser Zustand bestimmt welche Meinung 82 Millionen Menschen haben darf?

Schwule und Lesben und all die anderen Sexuellen Ausrichtungen werden politisch ausgenutzt, nicht von den betreffenden Personen, sondern von Politikern die angeblich etwas „gutes“tun wollen. Die meisten dieser betreffenden Personen wollen das überhaupt nicht. Aber sie werden weder gefragt noch mit einbezogen, Hauptsache die Allgemeinheit die ja nun Gerechtigkeit will, wählt diese Partei. Ob es den Betreffenden vielleicht sogar peinlich sein könnte, will keiner hören.

Schwachsinn.

Eine Demokratie kann nur existieren wenn man zusammen spricht, sich gemeinsam über Probleme unterhalten kann, um so die Probleme aus der Welt zu schaffen. Und nicht durch verbieten von Meinungen, selbst wenn sie falsch ist.

So z.B. mit unserer sogenannten Flüchtlingskrise. Selbst Menschen gleichen Glaubens sind gegen diese Art von „Rettung“ gewesen, vielleicht schon aus dem Grund weil sie deswegen vor Jahrzehnten schon nach Deutschland oder Europa kamen, um dieser Religion entfliehen zu können und diese Religion sie nu wieder eingeholt hat.

Heute ist es Populismus, wenn solche Menschen den Glauben, also ihren Glauben und oder ihren früheren Glauben, offen zur Diskussion stellen. Und das nur, weil 9% der Grünen Wähler und 19%der SPD Wähler der Meinung sind, es nicht tun zu dürfen.

Wir alle sind auf dem Weg uns von Minderheiten unser Leben bestimmen zu lassen, unser denken und unser handeln.

Sollten die Linken in Deutschland doch schon das Sagen haben? Die Linken die sich verstecken in SPD, Grünen und natürlich bei den Linken? Diese Denkweise aber eine der gefährlichsten ist, da sie eine Meinung vorgibt und alle müssen sich danach richten.

Oh, man will jetzt nicht damit anfangen und sagen „Ich hab es gewußt“ oder „Ich habe es ja gesagt“. Nur schaut man sich Deutschland heute an, sind wir auf den besten Weg die DDR wie sie war, noch einzuholen und zu überholen.

Was heute Rechtspopulismus, der allgemeine Begriff, ist, wäre vor 70 Jahren undenkbar gewesen, sondern ein Teil der politischen Ansichten und ein Muß in politischen Debatten. Und sind diese Leute die mit diesen Begriff heute so herum schmeißen, schon einmal auf die Idee gekommen das diese Menschen vielleicht doch recht hatten und recht haben?

Viele haben Franz Josef Strauß nicht gemocht, war auch egal, aber er durfte zumindest noch sagen was er dachte. Und im Nachhinein darüber nachgedacht, in vielen Dingen hatte er trotzdem recht. Er konnte sagen was er dachte, die heutigen Politiker sind mit „Perwol“ gewaschen, duften gut, und sind sehr weich in ihren politischen Ansichten. Sind flexibel  in Ihren Ansichten, so das sie dort bleiben können wo sie gerade sind, an der Spitze und an der Geldspritze. Keine wirklichen Ideologien mehr, keine echten Überzeugungen, sie sind Berufspolitiker und handeln auch so. Wer will schon entlassen werden, also dreht und wendet man sich bis es wieder paßt. Oder man wartet einfach ab.

„Jeden Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann“.

So der Spruch der Woche. Aber sich gegen die Mehrheit zu stellen, hat dann doch einen sehr faden Beigeschmack.

Freie Meinungen zu verbieten, Schriftsätze zu verbieten, zu sperren oder öffentlich zu brandmarken, ist das die Demokratie von heute?

Gibt es Krisen in Deutschland kam immer: Deutschland ist eine feste Demokratie und wird es überstehen. War ein Attentat kommt der gleiche Spruch aus politischen Mündern. Wieso verträgt dann die Demokratie keine freie Meinungen mehr? Wieso darf ein Film über SPD Machenschaften verboten werden, unter dem Vorwand der politischen Inkorrektheit, geht die Wahrheit nun auch schon den Bach herunter, reißt die großzügig beschnittene Meinungsfreiheit die Wahrheit mit in den Abgrund?

Die sogenannte Flüchtlingskrise hat Deutschland und Europa gezeigt, wo seine politischen Schwachpunkte liegen. Man will es nicht erkennen, oder wahrhaben, ist aber so.

Wir alle sind Geiseln einer politischen Linken geworden ohne es zu merken. Und dieser Umstand zeigt wie gefährlich linke Ideologien sind und wie schnell sich das linke Blatt zu erkennen gibt und ändern kann.

Deutschland muß anfangen sich wieder seiner Werte zu besinnen, seinen Ursprung, seiner Vielfalt, vor allem in politischer Hinsicht, denn diese Meinungsvielfalt  ist durch die menschliche Vielfalt schlicht verloren gegangen. Oder sollte das untergehen, war es Absicht?

Wäre die Bundesrepublik schon vor 70 Jahren so gewesen wie sie heute ist, wären viele Politiker der damaligen Zeit, wegen Hetze, „politically incorrect“ und „political correctness “ oder „hate speech“ gesperrt wurden, in keiner Partei aufgenommen, und öffentlich gebrandmarkt worden. Sind wie nicht armseliges Land geworden?

Ja die gute schöne Zeit eines Staates, der Meinungsfreiheit bot und einhielt, egal wie verrückt so manche Meinung war.

 

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s