Deutschlands verdrehte eigene Welt


Es gab Zeiten in Deutschland als noch Verbrecher und Mörder nach Gesetz bestraft wurden. Zeiten in denen man den Angeklagten als alleinigen Schuldigen betrachtete, Zeiten in den Handlungen des Täters zu seinen Gunsten und seinen Ungunsten vor Gericht auslegte.

Heute ist jeder andere Schuld nur nicht der Täter.

Angefangen hat diese Wandlung, als immer mehr links-grüne Ansichten in den Bundestag einsickerten. Plötzlich fand man heraus, das Eltern die Schuld trugen, deren Erziehung oder deren Umgang.

Die Strafen für strafbare Handlungen wurden herunter gesetzt, die Gerichte saßen, so das Gefühl, nicht mehr vor Gericht um den Schuldigen zu suchen und abzuurteilen, sondern um einen Schuldigen zu finden der in tiefster Vergangenheit irgendwann einmal einen „schlechtes Einfluß“ auf den Täter haben konnte um so seine Tat entschuldigen zu können.

Aber auch in dieser links-grünen Vergangenheit kamen am Anfang wenige auf die Idee, bei der Polizei den wahren Verbrecher oder Schuldigen zu finden.

Das hat ab sofort ein Ende. Schuld ist die Polizei.

Eine 16-jährige Safia S. ist als erste IS-Sympathisantin, nicht Terroristin, nein Sympathisantin, steht vor Gericht, weil sie einen Polizisten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt hat.

„Die Tat diente aus Sicht des Gerichts der Unterstützung der Terrormiliz islamischer Staat. Ermittler werten den Angriff als die erste vom IS in Deutschland in Auftrag gegebene Tat.“

http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-messer-attacke-auf-polizisten-haft-fuer-is-maechen-safia-s_id_6549910.html

 Die Täterin gab die Tat zu und soll bis zu 6 Jahre in Haft. Ihr Anwalt Mutlu Günal, auch „Salafisten-Anwalt Mutlu Günal“ (http://nrw-direkt.net/wer-waehlt-ist-ein-kuffar/)  genannt, findet diese Strafe zu hoch, und leitet eine Revision ein.
Er findet auch das die Angeklagte keine Schuld trägt, denn diese Tat hätte durch die Polizei verhindert werden können. „“Das eigentliche Versagen liegt bei der Polizei in Hannover.“ Wenn alle aufgepasst hätten, hätte die Tat verhindert werden können. Den Messerangriff auf einen Polizisten wertete er alleine als schwere Körperverletzung. Er sah weder eine Tötungsabsicht noch die Unterstützung der Terrormiliz Islamischer Staat für erwiesen an.“
Ist das denn die Möglichkeit, die Polizei trägt die Schuld daran, das ihr Kollege verletzt wurde.
Das diese Tat mit hoher Wahrscheinlichkeit geplant wurde, von der IS angezettelt wurde, kein Wort davon.
„Nach den Ermittlungen war die radikalisierte Gymnasiastin im Januar 2016 nach Istanbul geflogen, um von dort aus mit Hilfe von IS-Leuten nach Syrien zu gelangen. An der Weiterreise aber hinderte sie ihre Mutter, die sie zurückholte. Über einen Internet-Nachrichtendienst soll Safia Kontakt zum IS gehalten und dann im Hauptbahnhof Hannover die Messerattacke auf den Polizisten verübt haben.“
„Der als Mitwisser mitangeklagte 20-jährigen Deutsch-Syrer Mohamad Hasan K. wurde zu zweieinhalb Jahren Haft wegen der Nichtanzeige einer geplanten Straftat verurteilt. Die Anklage hatte auf drei Jahre Gefängnis plädiert, die Verteidigung forderte Freispruch. Gegen ihn ermittelt die Bundesanwaltschaft weiterhin, weil er mit den angeblichen Terrorplänen zu tun haben könnte, die zur Absage des Fußball-Länderspiels in Hannover im November 2015 führten.“
Also Leute holt Euch den Anwalt wenn er krumme Dinger dreht, der schiebt der Polizei die Schuld in die Schuhe und schon seit ihr aus dem Schneider.
Ja hier stimmt es, wenn Politiker sagen, das „Flüchtlinge Goldwert“ für Deutschland sind.
„Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“. Im Grunde kann man Anarchie ausrufen und jeder darf das tun zu was er gerade Lust hat, allerdings müssen wir dann, liebe Politiker, noch mit den Waffengesetzen etwas arbeiten, denn ohne Waffen macht doch alles keinen Spaß.
Und vielleicht wäre der Polizist dann tot, und die anderen Polizisten schuld. Sollte doch ganz auf der rot-grünen Linie liegen, oder?
Da soll noch einmal einer sagen, wir hätten keine Islamisierung in Deutschland.
Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

4 Kommentare zu „Deutschlands verdrehte eigene Welt“

  1. Die Moderatorin vom linken WDR 2 Radio, Steffi Neu, war auch ganz entsetzt über das viel zu harte Urteil!
    Sie hatte wohl damit gerechnet, dass die Trulla mit Bewährung davon kommt!
    Hoffentlich bleibt es auch bei dem Urteil !

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hoffe es auch, aber leider stehen die Sterne nicht so gut für Gerechtigkeit in Deutschland. Gerechtigkeit ist jetzt „Rot“ und diese Gerechtigkeit sieht es wenig anders aus. Man versucht doch schon jetzt alles in ein anderes Licht zu stellen, und irgendwo eine plausible Fälschung zu finden.

    Gefällt 1 Person

  3. „aber leider stehen die Sterne nicht so gut für Gerechtigkeit in Deutschland. “

    Die Zeiten werden sich ändern, siehe Amerika! Auch bei uns wird sich einiges ändern, davon bin
    ich überzeugt, denn so kann es nicht mehr weitergehen! Genug ist genug!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s