Unverhohlene Morddrohung – Oder wie ein Hotel Demokratie beweist


In Köln sollen die Mitarbeiter des Kölner Maritim-Hotels mit dem Tod bedroht worden sein. Die AfD, eine in Deutschland zugelassene Partei , will in den Räumen dieses Hotels ihren Bundesparteitag am 23. und 24. April abhalten.

„Unsere Kolleginnen und Kollegen werden während ihrer Arbeitszeit im Hotel mit dem Tode bedroht“, schreibt der Betriebsrat in einer Stellungnahme.“

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/todesdrohungen-gegen-mitarbeiter-des-maritim-hotels/

Wie weit unsere sogenannte Demokratie inzwischen gekommen zeigen folgende Zeilen.

„Vorwürfe erhob der Betriebsrat laut einem Bericht der Rheinischen Post auch gegen Kölner Karneval-Künstler, die in einem offenen Brief erklärt hatten, sie wollten es nicht hinnehmen, daß „in Kürze der AfD und Björn Höcke“ im Maritim-Hotel Gelegenheit gegeben werden soll, „einer menschenverachtenden Gesinnung Gehör zu verschaffen“. Unterzeichner des Schreibens sind neben weniger bekannten Lokalprominenten unter anderem auch Bernd Stelter und die Musikgruppe Höhner. Das „antifaschistische Aktionsbündnis Köln gegen Rechts“ hat Protestaktionen gegen den Parteitag angekündigt. Dazu gehöre auch eine Kampagne gegen die Maritim-Kette.“

Der Kampf gegen bürgerliche Gruppen geht in die nächste Runde. Dieses Bündnis „antifaschistische Aktionsbündnis Köln gegen Rechts“, wird wohl einer der vielen Gruppierungen sein, die von unserer Frau Schwesig finanziell unterstützt werden. Aktionsbündnis gegen Rechts („gegen bürgerliche“ für intelligente Menschen) werden sehr gern von Frau Schwesig finanziert. Wer so seine finanziellen Probleme lösen kann, dem sei es gegönnt. Nur eine Morddrohung?! Hier werden Menschen bedroht sie sollen getötet werden, also ganz nach IS Methode, Stalin hatte auch so seine 30 Millionen Tote die zum Teil glühende Anhänger seiner Politik waren. Aber „Linke“ machen keine Unterschiede. „Willst du nicht mein Freund sein, schlag ich dir die Fresse ein“.

Aber wie wir alle wissen, haben es die Linken nicht so mit Demokratie, mit Freiheit können sie nicht anfangen, und töten von Andersdenkenden gehört zur Routine.

Allerdings besteht durchaus ein Tatbestand. Es gibt keinen Morddrohung-Paragraphen, aber einen Paragraphen der „ernsthafte Drohungen“ verfolgt.

„Eine Bedrohung ist das Inaussichtstellen eines zukünftigen Übels, dessen Realisierung der Täter beeinflussen kann, oder bei der der Täter vorgibt, dieses verwirklichen zu können (BGHSt 16, 386). Es reicht aus, wenn der Bedrohte die Drohung als ernsthaft aufnehmen soll; es kommt nicht darauf an, ob der Täter sie ausführen will oder kann. Dagegen genügt die Mitteilung einer bloßen Möglichkeit noch nicht (OLG Koblenz NJW 2006, 3015). Auch im sozialen Kreis der Beteiligten übliche und dort als Großspurigkeiten verstandene Äußerungen, die nicht als objektiv ernst zu nehmende Verbrechensandrohung verstanden werden können, reichen nicht aus (Fischer, Strafgesetzbuch § 241 Rz. 3a). In einem bloßen „Ich bring Dich um!“ kann streng genommen noch keine Morddrohung bestehen, weil die Konkretisierung für die besondere mordmerkmalsspezifische Begehungsweise fehlt. Für eine „echte“ Morddrohung müsste der Täter dem Adressaten der Bedrohung beispielsweise in Aussicht stellen, auf besonders grausame Art getötet zu werden.“

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/strafrecht/morddrohung

Jetzt stellt sich die Frage allerdings: Sind wir schon so abgebrüht, daß wir Todesdrohungen linksradikaler NSDAP Anhänger, Entschuldigung, ich mein natürlich Anhänger links-grüner Parteien, nicht mehr ernst nehmen?

Hat man in Deutschland, die Demokratie schon soweit beschnitten, das es dabei zu keiner Strafverfolgung kommt?

Diese militante Truppe, diese linksradikaler Verbrecher auch Terroristen genannt, bedrohen Mitarbeiter eines Hotels. Wobei das Hotel vollkommen richtig handelt und diesen Parteitag zuläßt. Hier kann man echt Stolz auf dieses Hotel sein.

Nehmen wir einen anderen Blickwinkel.

Links-grüne Gutmenschen, deren Ziel es doch ist, die arbeitenden Menschen u einem besseren Leben zu verhelfen, sie zu unterstützen, sie zu hätscheln und zu pflegen, werden jetzt mit dem Tode bedroht, da die im Linken Sinn, die Kapitalisten, also Hotelbesitzer, es nicht für notwendig halten diesen Parteitag abzusagen?

Das links-grüne Schizophrenie und beweist damit eindeutig, SIE SIND NICHT DIE GUTMENSCHEN WIE SIE UNS IMMER ERZÄHLEN WOLLEN.

Sondern Sie sind Mörder, geht es nicht nach ihrem Sinne oder Vorstellungen, gehen sie über Leichen, Leichenberge, wenn es sein muß. Die ganz Arbeiter und Bauern-Scheiß ist Tarnung, Stimmenfang. Sitzen sie erst einmal im Sattel, ist denen die Herkunft völlig egal, sie wollen töten, und sie wollen sich faul in die Ecke setzten und andere für sich arbeiten lassen. Sie sind dabei noch schlimmer, als alle Kapitalisten zusammen. Denn wer nicht arbeitet, in ihrem Sinn, braucht nichts zu essen.

Da er uns nicht mehr von Nutzen ist, stellt es keinen Vorteil dar, sollte er leben und keinen Verlust, sollte er sterben.” (“Since he is of no use anymore, there is no gain if he lives and no loss if he dies.”) – Pol Pot

Wir werden nur eine Million Afghanen am Leben lassen – das genügt, um den Sozialismus zu errichten.” (We’ll leave only 1 million Afghans alive – that’s all we need to build socialism.”) – Sayyed Abdullah, Afghan communist prison governor (Sylvain Boulouque, Communism in Afghanistan, In: Stephane Courtois et al., The Black Book of Communism [Harvard University Press, 1999], p. 713)

Leute werdet endlich wach. Schaut Euch diese Menschen an die Euch töten wollen und das nur aus einem Grund,  ihr arbeitet in einem Hotel. Das ist Euer Sozialismus, das ist Eure Zukunft, falls ihr dann noch eine haben solltet.

Die Entscheidung des Hotels ist richtig und wichtig. Hiermit beweist das Hotel mehr Demokratiebewußtsein als alle angeblichen Demokraten in Berlin zusammen. Laßt Euch nicht einschüchtern.

Danke.

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s