Ein Katalog zur deutschen Schuld


Das Deutschland Schuld auf sich genommen hat steht außer Frage, wieviel Schuld es ist, hören wir jeden Tag und das seit 80 Jahren.

Langsam verliert man aber den Überblick, Entschuldigung, aber leider ist es so.

„Der Kriminologe Christian Pfeiffer erklärt die Diskrepanz damit, daß der Anteil junger Männer bei Ausländern überrepräsentiert ist. Tatsächlich seien diese nicht krimineller als Deutsche. Zusätzlich komme erschwerend hinzu, wenn vor allem Einwanderer aus islamischen Ländern mit Vorurteilen der Deutschen konfrontiert werden. „Muslimische Gruppen tun sich auch deshalb besonders schwer, weil die Ablehnung besonders hoch ist“, sagte Pfeiffer. (FA)“

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/fast-40-000-straftaten-in-asylunterkuenften/

Na, wenn das nicht eine hervorragende Entschuldigung ist. Wir Deutschen sind Schuld, das Flüchtlinge stehlen, vergewaltigen ja sogar töten.

Fällt ein Sack Reis in China um, kann man davon ausgehen das Deutschland irgendwie die Schuld mit sich herum trägt.

„Das Bundeskriminalamt hat 39.400 Straftaten registriert, die Asylsuchende in den ersten drei Quartalen 2016 in deutschen Asylunterkünften begangen haben. Das geht aus einem internen Bericht hervor, aus dem die Bild am Sonntag zitiert. Demnach wurden in Erstaufnahme- oder Sammelunterkünften von Januar bis September 17.200 Körperverletzungen, 6.500 Diebstähle, 2.400 Rauschgiftdelikte, 510 Vergewaltigungen und 139 Tötungsdelikte – einschließlich Versuche – erfaßt.“

Unsere angebliche Ablehnung gegenüber muslimischen Gruppen sei Schuld für all diese Verbrechen. Wobei hier die Wortwahl „muslimischen Gruppen“ schon etwas verwirrend ist.

Eine Erklärung dieser Erklärung wäre angebrachter gewesen, statt einer Schuldzuweisung.

Fakt ist, wir sind Schuld. Inzwischen verliert man den Überblick, denn fast täglich kommen neue Schuldzuweisungen hinzu. Warum die Deutschen so eine ablehnende Position einnehmen?

Es könnte vielleicht eine Trauma vorliegen, ja die Deutschen sind evtl. traumatisiert, über soviel Gewalt auf deutschen Straßen, soviel Vergewaltigungen auf deutschen Straßen, soviel Drogenverkäufer auf deutschen Straßen und die immer noch zunehmenden Raubüberfälle in Deutschland.

Dürfen wir nicht traumatisiert sein? Über soviel Unvernunft auf Seiten der sogenannten Flüchtlinge, die hier herkommen, sich als Flüchtling anmelden und sich dann als Herrscher Europas fühlen. Sich Frauen einfach nehmen wenn sie wollen, sich die Taschen voll stopfen wenn sie Geld brauchen, Rechte einklagen und auch noch bekommen. Flüchtlinge die eine Bevorzugung in unserem Rechtssystem haben.

Wir sind traumatisiert, so sieht es aus. Alles was sich Deutschland seit Kriegsende aufgebaut hat, geht nun innerhalb von 2-3 Jahren den Bach hinunter. Und niemand darf traumatisiert sein?

Aber auf diese Idee, diese Erklärung kommt keiner, will keiner kommen. In der Stunde der Not, werden ehemalige Freunde zu Feinden erklärt, ehemalige Feinde zu Freunden gemacht.

Sieht es denn keiner ein, das auch die Deutschen irgendwo einen Gefühlspool haben? Wo sie doch schon seit Jahrzehnten die Schuld der Welt tragen müssen, und nun kommt das hinzu?

Sollen wir nun ernsthaft auch noch an der Freizeitgestaltung der Flüchtlinge schuldig sein?

Wir brauchen einen Katalog für was wir noch die Schuld tragen denn es wird immer offensichtlicher das wir langsam den Überblick verlieren. Und diesen Umstand scheinen so manch ein Flüchtling auszunutzen.

Wie hier z.B.“Eine 27-Jährige sagte der „Bild“-Zeitung, sie und ihre Freundinnen seien in der „Freßgass'“ begrapscht und sexuell belästigt worden. Wirte berichteten, die arabisch oder nordafrikanisch aussehenden Männer hätten Gäste belästigt, deren Getränke ausgetrunken, Jacken geklaut, mit Flaschen geworfen und Pyrotechnik abgebrannt.“

http://www.focus.de/politik/deutschland/frankfurt-nach-bild-bericht-polizei-prueft-uebergriffe-und-randale-aus-der-silvesternacht_id_6607663.html

Man bekommt auch das Gefühl wir sollten uns alle Entschuldigen das wir geboren wurden. Ja, richtig gelesen, kein Land hat soviel Mist gebaut wie Deutschland. Also sollte eine Entschuldigung nicht ausbleiben. Vielleicht hört dann der Gesinnungsterror der eigenen Regierung auf, vielleicht hört dann die Schuld am Flüchtling und seinem Verhalten auf und vielleicht hört dann auch der Flüchtling auf uns zu bestehlen, zu berauben, uns zu schlagen, die Treppe herunter zu stoßen, zu vergewaltigen und zu ermorden. Und vielleicht fallen dann Kinderehen weg, die Beschneidungen von Frauen, oder die Mehrehen. Und vielleicht werden dann alle Moslems etwas toleranter ohne weitere Toleranz zu fordern? Wäre doch möglich oder?
Es birgt nur eine gewaltige Gefahr, wenn es sich nicht ändert, WER ist dann Schuld, wo wir dann ja aus der Schuld-Falle heraus sind??
Suche Staat oder Religion die Schuld übernimmt?

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s