Die Grünen im Umfragetief


7% nach neuester Umfrage, mehr Stimmen bekommen die Grünen, grüner Mantel mit roten Herz, zu Zeit nicht.

Der neue Kanzlerkandidat der SPD Schulz soll daran schuld sein, denn keiner der Grünen will zugeben das es die linke Politik ist.

„Da ist auch das Nach-Silvester-Drama um Parteichefin Simone Peter, die mit einem Kommentar über den Kölner Silvestereinsatz Zorn auf sich zog. Da sind – nur teilweise selbst verschuldete – Schein-Debatten über Katzensteuer und Sexhilfen auf Rezept, die zwar längst nicht das 2013er-Chaos um den „Veggie Day“ herankommen, aber in die gleiche Richtung weisen. Und da ist das Mega-Thema innere Sicherheit nach dem Berliner Anschlag, bei dem die meisten Wähler den Grünen traditionell nicht recht über den Weg trauen.“

So der Erklärungsversuch der grünen Spitzenpolitiker, Schuld sind die anderen. Aber man will zurück zu den Wurzeln, die politische Öko-Partei will wieder mehr auf Öko machen statt große soziale Politik.

„Vor ein paar Wochen war bei den Grünen noch mehr von Gerechtigkeit die Rede als von Umwelt, das Thema hat Schulz nun komplett für die SPD gekapert. „Wir müssen das andocken an die Themen, die die Menschen bewegen“, sagt Parteichefin Simone Peter. Man müsse klar machen, dass soziale und ökologische Fragen zusammenhängen. Die Grünen wollen das Öko-Thema als „Existenzfrage“ an den Wähler bringen.

Sachlich spricht viel dafür. Aber zieht das in einem Jahr, in dem es – wie die Partei zugibt – hauptsächlich um Gefühle geht?“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article162118202/2002-lagen-wir-bei-vier-Prozent.html

Nun kommt die Frage auf, wer braucht die Öko-Partei noch?

Eine Partei die nicht regiert, sonder einfach sagt was sie will und alle anderen werden gezwungen es zu tun.

Man kann nur hoffen, das Öko wieder das einzige Thema der Grünen sein wird und auch bleibt. Zu echter Politik sind sie nicht zu gebrauchen.

Da sie nun aber so zielgerichtet um Wählerstimmen bemüht ist, und sich wieder mehr in das Fundament der Grünen eingraben will, wieso läßt sie zu, das in Berlin ein über 100 Jahre alter Park mit eben solchen alten Baumbestand vernichtet werden soll. Und das nur, um eine Flüchtlingsunterkunft bauen zu können. Diese Unterkunft aber in zwei Jahren schon leer stehen könnte, da laut Gesetz nach zwei Jahren geprüft werden muß ob die Sicherheit im eigenen Land der Flüchtlinge wieder verfügbar ist und sie zurück ins Heimatland müssen.

Ein politischer und ideologischer Schachzug, da dieser Park von einem jüdischen Arzt geplant und ausgeführt wurde?

Den Grünen ist Öko schnurz, sie fanden ein Thema was viele Unliebsame und Ungelernte als Leitmotiv nutzen konnten um in die Politik gehen zu können. Da inzwischen auch anderen Parteien sich diesem Thema angenommen haben, hat die grünen Partei im Grunde ihr Leitmotiv verloren und könnte sang und klanglos verschwinden.

Man kann nur hoffen das es sehr bald dazu kommt, denn wirklich etwas geleistet hat sie bisher nichts außer ein Bindungsglied zwischen SPD und der Partei „Die Linke“ zu sein.

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s