Gibt es noch eine neutrale Presse


Seit einigen Jahren kann man erkennen, die deutsche Presse berichtet nicht mehr, sondern sie drängt dem Leser ihre Meinung auf. Ja, die deutsche Presse ist nicht mehr das berichtende Medium, sondern Journalisten und ihre Ideologie sind die Meinungsmacher. Sie sind es die Deutschland in die, in ihren Augen, richtige Richtung lenken. Vorbei die Zeit als Journalisten neben Vorfällen standen und versuchten haargenau das wiederzugeben was sie gerade sahen.

Heute sitzen linke Journalisten auf Stühlen und versuchen, nicht aufzufallen, in ihren Berichten den einen oder anderen Hinweis zum bösen politischen Gegner und die meiste Zeit für die „gute Sache“ zu berichten.

„Da sorgten im Verein die SPD, die Grünen, die Gewerkschaften Ver.di und GEW sowie diverse linke Organisationen dafür, dass die AfD sich im Norden um die Mobilisierung ihrer Klientel und das Abschneiden bei der Landtagswahl am 7. Mai vielleicht doch nicht so große Sorgen machen muss.

Höhepunkt einer, man kann es kaum anders ausdrücken, Hetze gegen Anhänger und Mitglieder dieser weiß Gott selbst nicht durchweg sonderlich sympathisch agierenden, aber immerhin mit 142 Abgeordneten in zehn Landtagen gewählten Partei war eine Demonstration, die die AfD-Gegner an der Einfahrt zur sogenannten Wall-Halbinsel im alten Lübecker Hafen organisiert hatten. Dort, in dem auf dieser Halbinsel gelegenen städtischen Veranstaltungszentrum Media Docks, wollte die AfD an diesem Donnerstagabend in den Wahlkampf starten, was am Ende nur mithilfe eines massiven Polizeiaufgebots gelang.“

Die Haß Toleranz
Es gibt keinen Haß bei den Grünen und Linken, nur eine schlagkräftige Überzeugung

Es wird über eine Partei berichtet, die nicht jeder mögen muß, aber trotzdem ist sie eine zugelassene demokratische Partei in Deutschland, und hat somit eine Existenzberechtigung. Was hier allerdings steht ist ein Bericht der die Meinung des Lesers schon in die richtige Seite drängt. „nicht sonderlich sympathisch agierenden“, bedeutet doch nichts anderes, also unsympathische Menschen die hier einen Parteitag abhalten wollen.

Deutschland hat den Faden verloren, den Faden der Gerechtigkeit, der Demokratie und der Unabhängigkeit. Wir alle werden beeinflußt von solchen Schreibern die der Meinung sind, nur ihre Meinung ist die Richtige.

Natürlich wird von den üblichen Verdächtigen geschrieben,die sich mutig ins Getümmel stürzen und für unser aller Recht kämpfen. Gewerkschaften (SPD), Grüne, sowie diverse linke Organisationen.

Diverse linke Organisationen, wer sind sie? Antifa, kommunistische Partei, die Partei „Die Linke“? „Die Linke“ wird wohl im Wahlkampf nicht öffentlich auftreten, könnte dem Ansehen schaden, sie schicken ihre Soldaten vor.

Die Gewerkschaften,von SPD gesteuert, ist inzwischen selbst zu einer linken Partei geworden die gleich neben der SPD steht. Eine selbständige Gruppierung, von SPD angeleitet?

Fakt ist, es gibt weder eine freie Presse, noch eine freie Meinung mehr. Alles wird gesteuert, alles wird fremdgesteuert. Über 99 Ecken findet man sie dann, die üblichen Verdächtigen.

Die AfD eine echte Konkurrenz im Wahlkampf sollte man sie machen lassen wie es in einer echten Demokratie möglich ist, so wären sie zur Zeit die einzige wählbare Partei Deutschlands. Nur kann man das von Seiten der Linken Parteien nicht zulassen, angefangen von der SPD bis hin zu der Partei „Die Linke“. Alle anderen Organisationen die hier mit kämpfen, sich organisieren und gegen die AfD aufzutreten, liegen da zwischen, werden mit finanziert und mit organisiert. Es sind Untergruppen dieser Parteien, was niemand so richtig beweisen kann, aber nicht anders zu erklären ist. Denn diese „Nebenstellen“ der Parteien, müssen finanziert werden, es muß organisiert werden und alles koordiniert werden. Dazu sind diese Gruppen nicht im Stande, überleben aber trotzdem, also bleibt nur dieser Schluß.

Haß, Hetze, Themen die uns jeden Tag ausgetrieben werden sollen, und trotzdem berichtet die“ Welt“ von „In die Media Docks gelangte aufgrund ihrer Lage nur, wer ein Spalier von mehreren Hundert Demonstranten passierte, die aus ihrem Haß auf die AfD keinen Hehl machten.“

Keine Presse, keine Politiker, kein Gutmensch tritt dagegen auf. denn linker Haß ist „gut“. Er wird genehmigt, ist eine gute Sache für eine gute Sache.

Nun, wenn links sein wirklich so gut ist, wieso wollen immer weniger Menschen etwas davon wissen? Wieso rutscht die SPD, die Grünen und Linken ab in der Wählergunst. Weil sie so gut sind, weil es Parteien sind die Menschen schützen, helfen usw.?

Weil sie so schlecht abschneiden in der Wählergunst, werden sie immer aggressiver. Wie ein Tier was verwundet wurde, keiner will sie, keiner hat sie nötig und trotzdem brauchen sie ja eine Berechtigung für ihre Existenz.

Gewalt war schon immer ein Zeichen linker Ideologie, ob als Revolution getarnt, als friedliche Demonstration oder eben hier wo Haß die treibende Kraft ist.

Links sein heißt hassen, jeden und alle, die nicht dieser Ideologie anhängig sind. Da können sie sich als Menschenfreund geben, öffentlich zeigen, im Innern sind sie verdorben und faulen still vor sich hin. Zusehen bei ihren Anhängern, bei ihren Idolen und ihren Vorbildern, jeder davon hat kein Problem Millionen Menschen die „gute Sache“ zu opfern.

„Ob ältere Ehepaare, jüngere Männer, ältere Männer, einzelne Frauen, die sich aus Angst vor den Umstehenden lieber von einem Polizisten durch die Absperrungen begleiten ließen – sie alle wurden, ohne groß zu unterscheiden, als „Rassisten“, „Faschisten“ und „Nazis“ beschimpft, bepöbelt, ausgepfiffen“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article162542799/Wahlkampf-Auftakt-wird-zum-Spiessrutenlauf-fuer-AfD-Anhaenger.html

Sind diese Worte, dieses menschliche zeigen, nicht genug Beispiel?

Das ist die Demokratie in Deutschland, das ist die freiheitliche demokratische Grundordnung in der Bundesrepublik, andere Meinungen werden nicht akzeptiert, Andersdenkende sind Abschaum, Nazis, Faschisten und Rassisten.

Deutschland geht einen linken Weg, einen Weg der, sollte er gelingen, in Tod und Verderben enden wird. Zur Zeit geben sie sich noch, trotz aller Aggressivität human, aber was wird wenn sie wirklich das tun können was sie wollen, was wird passieren wenn sie das Sagen im Land haben?

Wieviele Menschen werden dann, auf Andersdenkende zugehen und sie zwingen etwas zu tun was sie nicht wollen? Wieviele werden dann wieder dran glauben müssen?

Deutschland hat zugelassen das diese Gruppen und Parteien wieder stark wurden, Deutschland hat den Pfad der Tugend verlassen.

Hat das alles noch mit Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit zu tun?

Wer diese Gruppen und Parteien wählt, macht einen gewaltigen Fehler und wird es bereuen.

 

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s