Keine Islamisierung in Deutschland?


In Deutschland findet keine Islamisierung statt, so tönte es noch vor Monaten aus politischen Kreisen. Inzwischen kommen diese Einschläge aber immer näher und werden wohl das eine oder andere Gericht beschäftigen müssen.

Ob ein Herr Erdogan in Deutschland Wahlkampf betreiben möchte, schuld daran ist die deutsche Lösung des Doppelpasses, oder das die Zwangsehen „von uns betreuten Fälle zwischen 2013 und 2015 von 95 auf 187 pro Jahr gestiegen“.

http://www.focus.de/politik/deutschland/das-schicksal-von-fatmah-und-azra-mitten-in-muenchen-wenn-frauen-und-maedchen-vor-der-zwangsehe-fliehen_id_6736085.html

Die Islamisierung findet statt und zwar täglich.

So wird auf Schulhöfen der Gebetsteppich ausgerollt, oder auf offener Straße irgendwo zwischen den Stühlen einer Eisdiele oder eines Biergartens. Ein Iraker der auf Fotos identifiziert werden konnte wie er zwei abgetrennte Köpfe in der Hand hält, bekommt eine Bewährungsstrafe, wo andere mit Sicherheit eine Haftstrafe bekommen hätten.

In Schulen und im öffentlichen Raum wie Universitäten, wurden die Kreuze abgenommen, jetzt hält Allah Einzug, mit eigens dafür eingerichteten Gebetsräumen um auch jeden seine Religionsfreiheit zu garantieren.

Religion, in Deutschland bisher an zweiter Stelle und durch die Trennung von Kirche und Staat garantiert, bekommt einen Drall uns schmuggelt sich langsam, wie in den Islamischen Staaten, immer mehr nach vorn. Dieser Glaube bekommt eine Gewichtung die einmalig ist in der deutschen Geschichte der Neuzeit.

Ob im öffentlichen Dienst, in der Exekutive oder der Judikative, dieser Glaube hält überall Einzug, bzw. möchte Einzug halten.

Deutschland auf dem Weg zu einem religiösen Staat?

Die Anzeichen verdichten sich daß unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit gerichtlich Tatsachen erstritten werden, die unsere Väter und Mütter des Grundgesetzes so nicht bedacht haben. Deutschland wird mit den eigenen Waffen geschlagen, so sieht es im Moment aus.

Überall liest man das Moscheen gebaut werden, bzw. gebaut werden sollen.

Die Idee der Erlösung durch Liebe ist allgegenwärtig im christlichen Universum. Im islamischen gibt es nur die Mutterliebe, die Liebe zu Gott. In der Liebe verstecken sich die Frauen. Die Frau selbst spielt keine Rolle. Die Liebe ist ja gerade das, was der Islam bekämpft.

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article155752745/Der-Islam-wird-unsere-Gesellschaft-aufsprengen.html

Deutschland und Europa, Untertan des Islam?

Es geht ja nicht darum, die Bevölkerung zu ersetzen, sondern um eine Art Fusion: Frankreich ist dabei, sich zu islamisieren.

So wie Frankreich ist Deutschland auf den gleichen Weg. Integration, inzwischen ein Wort was sich nicht auf Menschen bezieht die nach Deutschland kommen, sondern auf deutsche Staatsbürger die sich den Neuankömmlingen unterordnen sollen. Vom erlernen der arabische Sprache bis hin zum Ändern deutscher oder europäischer Gepflogenheiten. In Schulen, einst ein Hort der Bildung, wird heute im Religionsunterricht auch der Islam gelehrt. Wo waren in „alten deutschen Zeiten“ der Religionsunterricht für Buddhisten oder der jüdische Unterricht?

Deutschland hat einen Schwenk gemacht, plötzlich ist der Islam nicht nur ein Teil deutscher Religionen, sondern die Religion wurde als Staatstragend etabliert, wobei die christliche Religion eine untergeordnete Rolle spielen soll.  Selbst die Gleichheit von Mann und Frau wird immer öfter in Frage gestellt, bzw. dieses von Grundgesetz untermauertes Recht wird immer weniger Beachtung geschenkt.

„Bellmann betonte, dass die deutsche Identität nicht auf der Religion des Islam, sondern auf den Werten des christlich jüdischen Abendlandes beruhe. „Die Verfasstheit und Historie unsres Landes zeigt keine Verbindung zum Islam. Allenfalls Muslime gehören zu unserer Gesellschaft, wenn sie sich zu unserem Land bekennen“, sagte sie.“

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/islam-debatte-fortschreitende-islamisierung-infolge-der-geburtenfreudigkeit/11224380-2.html

Deutschland und Europa macht sich auf dem Weg etwas zu etablieren was nie zu Deutschland gehörte, wo der jüdisch-christliche Glaube schon seit dem 9. Jahrhundert zu Deutschland gehört.

Es wird Zeit der Wahrheit ins Auge zu blicken und die Linkslastigkeit der Politik zu ändern. Deutschland hat Muslime seit über 100 Jahren, aber damit hat es sich.

„Einerseits sind in den vergangenen Jahren Lebensweisen unter muslimischen Einwanderern bekanntgeworden, die nicht zur freiheitlichen Grundordnung Deutschlands passen. Sie reichen von Zwangsehen bis Terrorismus. Andererseits konzentriert sich dieses Geschehen auf einige wenige Problemviertel in deutschen Großstädten, und es ist unklar, wie weit verbreitet es ist. „

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/studien-droht-eine-islamisierung-deutschlands-13405013.html

Nein, man bemerkt es täglich, das eine Religion um sich greift und zwar in jeden Lebensbereich, von Einkaufen bis Schulen, von Politik bis zum alltäglichen Leben.

Immer mehr Politiker Deutschlands haben einen muslimischen Migrationshintergrund, die zunehmend in Positionen rutschen um eine führende Rolle in der Partei zu übernehmen und im Zuge der allgemeinen Islam Hysterie noch weiter in der Sprachenhierarchie steigen werden. Gegner dieser Entwicklung können so leichter unter Kontrolle gebracht werden.

Wenn Deutschland so weiter macht haben wie keine jüdisch-christlichen Wurzeln mehr, sondern einen muslimischen Baum in Deutschland stehen der alle Wurzeln zunichte macht, denn nur noch dieser Baum wird dann zählen.

Schaut Euch um im täglichen Leben und ihr werdet es selbst erleben. Der Islam rüttelt schon an unseren jüdisch-christlichen Werten in dem der Freund Israel sich langsam zum Feind Deutschlands und Europas entwickelt. Wie kann so etwas passieren? Das islamische Gläubige, und alle palästinensischen Einwohner Deutschland zähle ich dazu, dürfen heute sich aufbauen, und Israel und seine jüdische Bevölkerung, als „Schwein“ betiteln und öffentlich auftreten.

“Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!” (Berlin)

“Juden ins Gas!” (Gelsenkirchen)

“Ihr Juden seid Bestien!” (Frankfurt)

Bei Ausschreitungen in Deutschland gegen Israel.

Ja Deutschland trennt sich langsam von seinen Freunden und sucht sich Andere, andere die niemals besser und vertrauenswürdiger sein werden als die alten Freunde. Soll das wirklich der Wille der deutschen Bevölkerung sein?

Nein, aber auch diese Menschen die dagegen sind, werden langsam aussortiert und ersetzt. Sie werden als Feinde betrachtet, als Feinde des „neuen Deutschlands“. Eines Deutschlands was keiner wollte, sondern gezwungen wurde einzuführen.

Deutschland am Wendepunkt der Geschichte, vom freiheitlichen demokratischen Staat, zur Diktatur der Religion und sollte die nicht funktionieren, dann zur politischen Diktatur, geführt durch Linke die diesen Umschwung, egal in welcher Richtung, unterstützen.

In Deutschland werden bestehende Gesetze reduziert, mißachtet oder einfach ignoriert. Deutschland nimmt den falschen Weg.

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

1 Kommentar zu „Keine Islamisierung in Deutschland?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s