Man findet uns Deutsche nett


Ich finde es lieb und das war ja auch der Sinn des Ganzen. Wir wollten das alle uns nett finden, nicht dankbar, nett reicht auch schon.

Und das bei Summen die wir für Flüchtlinge ausgeben die noch größer werden als 20 Milliarden Euro. Wobei Herr Schäuble einen 23,7 Milliarden Euro erzielt hat trotz dieser Zahlen.

Na wenn das kein Grund zum Feiern ist, vielleicht bekommen wir Deutsche irgendwann wieder eine Kindergelderhöhung von 2 € das wäre was.

Allerdings ist noch keine Obergrenze für die Ausgaben für Flüchtlinge erkannt wurden, somit sind die 20 Milliarden nur eine Schätzung, nimmt die gleichen Schätzungen des BER hier bei Flüchtlingen…..ohne Worte.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article162720105/Fluechtlingskosten-uebersteigen-Marke-von-20-000-000-000-Euro.html

Aber man findet uns nett, das ist die Hauptsache.

„In „Allein unter Flüchtlingen“, einer Reise quer durch Deutschland, von Heim zu Heim, Aufnahmelager zu Notunterkunft, begegnet er Flüchtlingen, Asylbewerbern, Migranten, die fast ausnahmslos staunen über die „netten“, da überaus spendablen Deutschen.“

http://cicero.de/salon/migration-die-fluechtlingskrise-ist-nicht-vorbei#comment-55265

„In Hamburg-Harvestehude, wo „für annähernd 20 Millionen Euro eine Unterkunft für rund 200 Flüchtlinge“ entstand, trifft er eine vierköpfige Familie, die mit dem Flugzeug aus dem Libanon nach Deutschland gekommen sei und hier 1600 Euro pro Monat erhalte plus Unterkunft, plus Verpflegung.“

„Im bayerischen Münchberg erzählt eine achtköpfige jesidische Familie aus Aleppo, die Deutschen zahlten ihnen 320 Euro pro Monat und Person, insgesamt 2560 Euro, „Wir lieben Deutschland. In der arabischen Welt kümmert sich niemand um uns, nur Deutschland tut das. Wir lieben Deutschland!“

Es kommt noch besser:

„Deutschland ist gut, Deutschland ist das Beste, die Deutschen lieben die Libanesen. Hier ist alles kostenlos, und die Kinder erhalten eine gute Schulbildung, ebenfalls umsonst. Das einzige, was im Leben jetzt noch fehlt, ist ein eigenes Zuhause.“ Kann man es Tanios und seiner Frau Maha verdenken, dass sie so reden, wie sie reden? Natürlich nicht.“

Man kann doch davon nicht genug bekommen, oder? Soviel Lob, soviel Anerkennung und soviel Liebe. Wir Deutschen sind schon ein Klasse Volk. Ups, da war es wieder, das Wort Volk, ich weiß nicht ob Frau Merkel da das copyright darüber hat und man es nicht verwenden darf. Sorry, Frau Merkel, schließlich bestimmen Sie und die Mehrheit wer zum Volk Deutschland gehört.

„Warum verwendet Deutschland einen erheblichen Teil seines Staatsvermögens, um Menschen anderer Nationen jenseits des notlindernden Maßes alimentieren, ihnen ein Dach über dem Kopf, Verpflegung, Bildung und medizinische Versorgung bezahlen zu können? Offiziell heißt es, die Bundesrepublik sei aus humanitären Gründen dazu verpflichtet.“

„Die Deutschen nehmen mehr Flüchtlinge auf als alle anderen europäischen Länder, weil sie von der Weltbevölkerung geliebt werden wollen.“ Das sei das große Ziel zumindest der „kulturellen Elite“ und ihrer Medien. Sie wollen als „das rechtschaffenste Volk auf Erden“ erscheinen, „allerliebst und fürsorglich“, und so die „Bürde“ namens Geschichte abtragen. Darum bräuchten die Deutschen die Flüchtlinge ebenso sehr wie die Flüchtlinge die Deutschen, und sei es um den Preis gewaltiger Ausgaben bei gleichzeitig „absoluter Planlosigkeit“. Flüchtlinge werden Fälle, die man verwaltet, mehr schlecht als recht.“

Viele Menschen haben keinen Drang danach geliebt zu werden, sie wollen ihr Geld zurück was man Treuhänderisch der Regierung überlassen hat. Noch einmal, Geld was man Treuhänderisch überlassen hat. Aber das spielt ja keine Rolle, die politische Elite (wer immer das auch sein soll) will geliebt werden. Warum auch immer nicht, Geld haben sie genug. Und beim ausgeben, naja man sollte doch nicht so geizig sein, gell. Ausgeben macht Spaß das Wissen Familien in Deutschland auch, nur ist nicht mehr soviel vorhanden, um beim Ausgeben Spaß zuhaben.

„Im Kreis Stendal/Sachsen-Anhalt übrigens, stand nun zu lesen, sind derzeit „44 von 990 Flüchtlingen in Lohn und Brot. Das sind 4,4 Prozent. Im Vorjahr meldete die Arbeitsagentur noch 18 Flüchtlinge mit Job“. Es geht also voran. Die Bundeskanzlerin sprach heute in ihrer Regierungserklärung von „weiterhin starken Flucht- und Migrationsbewegungen nach Europa“. Europa dürfe sich „niemals einigeln“, sondern müsse „seine Offenheit bewahren“. Die Krise bleibt uns erhalten – die Kanzlerin auch?

Ja der Arbeitswille läßt nach, bei diesen Zahlungen, diesen Vorteilen und Bevorzugungen. 44 haben eine Arbeit, von fast Tausend, also 4,4 %. Rechnet man diese Zahl hoch ist es eher erschreckend. Denn 4.4 % von knapp 2 Millionen (so gehen davon ca. 1.912 000 nicht Arbeiten), diese Steuern reichen nicht einmal annähernd alle zu ernähren, geschweige unterzubringen. Ja die Großzügigkeit der Deutschen ist legendär, nur wo bleibt der Rest, was bekommt der Steuerzahler, außer einen feuchten Händedruck. Das Pack was man einsperren sollte (Gabriel), oder die Familie oder die Oma um die Ecke?

„Wir schaffen das“, Frau Merkel, wir schaffen alles.

Sie, Frau Merkel, schaffen uns, ebenso wie Grüne-Linke und die SPD. Es fällt heute schon nicht schwer, Frau Merkels Modernisierungsgewinner und die Modernisierungsverlierer auszumachen.

Wir gehören nicht zu den Gewinnern, schon mal soviel.

Ganz Aktuell. AfD Mitgliederbefragung über alle politischen Themen die ins Wahlprogramm der AfD eingeht.

https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/03/2017-03-08_afd_ergebnisse-mitgliederbefragung_btw-programmentwurf.pdf

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s