Der Verwirrte – Der Terrorist


Das wir in Europa das Glück hatten oder das Pech, wie man will zeigen zwei Beispiele. Messer hier und Messer da

Israel heute:

Terror zu Purim. Am frühen Morgen sind heute (Montag) zwei Grenzschutz-Polizisten durch Messerstiche eines Terroristen mittelschwer verletzt worden. Den verletzten Polizisten gelang es, den Terroristen nach einem Kampf zu erschießen.

Der Anschlag ereignete sich gegen 4 Uhr morgens Ortszeit in der Nähe des Löwentors in der Jerusalemer Altstadt. Einem Bericht der Polizei zufolge kam der Terrorist mit seinem Auto in die Nähe des Tores. Als er auf zwei Grenzschutz-Polizisten aufmerksam wurde, folgte er ihnen bis zu einem Bereitschaftsraum der Polizei am Tor. Er drang in den Raum und griff die beiden Polizisten mit einem Messer an. Die beiden um die 20 Jahre alten Polizisten wurden mittelschwer verletzt und kämpften gegen den Terroristen. Es gelang ihnen, den Angreifer aus dem Raum nach draußen zu drängen, wo dieser dann von einem der Polizisten erschossen wurde.

Die beiden Polizisten erlitten Verletzungen am oberen Körperbereich und wurden nach erster Behandlung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht.

http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/31537/Default.aspx

Gütersloh heute:

„Ein 27-Jähriger hat mit einem Messer zwei Menschen im ostwestfälischen Gütersloh angegriffen und verletzt, einen von ihnen schwer. Nach der Tat in der Kreisverwaltung verschanzte sich der Mann in einem Büro und gab erst Stunden später auf. Er habe sich „völlig friedlich“ festnehmen lassen, sagte eine Polizeisprecherin am Montagabend. Bei den Verletzten handelt es sich um Mitarbeiter des Gesundheitsamts. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags richtete die Polizei in Bielefeld eine 15-köpfige Mordkommission ein.

Eines der Opfer musste in einem Krankenhaus operiert werden. Es bestehe aber keine Lebensgefahr, hieß es. Auch das zweite Opfer kam in eine Klinik. Die Polizei war mit einem Großaufgebot und Spezialkräften im Einsatz. Das Kreishaus wurde weiträumig abgesperrt.

Der 27-Jährige hatte sich nach der Attacke etwa vier Stunden lang alleine in dem Büro verschanzt. Die Hintergründe und das Motiv blieben zunächst unklar. Der Mann sei aber bei den Behörden namentlich bekannt, teilte die Polizei mit. Zu möglichen psychischen Problemen des Angreifers wollte sich die Sprecherin nicht äußern.“

Israel hat die Terroristen bekommen in Deutschland sind es nur Verwirrte. Also Glück oder Pech?

Das beide Messer-Attacken den gleichen Hintergrund haben, will bestimmt keiner wissen, die deutsche Regierung schon mal gar nicht. Messer, die neue Waffe des kleinen Mannes oder des Flüchtlings. Es ist schon schwer die richtigen Worte zu finden, und die Einschätzungen werden ab sofort Landestypisch eingestuft.

https://www.welt.de/regionales/nrw/article162826908/Zwei-Verletzte-nach-Messerangriff-in-Guetersloh.html

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s