Linker Terror vernichtet die Demokratie


„Der Kampf gegen Rechts“, von Sozialministerin Schwesig (SPD) mit 100 Millionen Euro unterstützt an dem sich alle linken Organisationen sehr gern beteiligen. Schließlich bekommt man noch finanzielle Unterstützung, wenn man seinen eigenen „politischen Gegner“ mit Unterstützung des Staates, vernichten kann. Somit wird nun alles was politisch nicht zu den Linken paßt in dieser Rubrik „Kampf gegen Rechts“ abgelegt. Das Erstarken dieser linken Organisationen, die sich zum Ziel gesetzte haben, selbst eine Regierung zu stellen, sieht man in ganz Europa. Die heute diesen 100 Millionen € Lohn verteilen, sehen aber nicht und wollen es auch nicht sehen, das eine linke Regierung abermals Millionen Opfer zu beklagen haben wird.

Diese linken Organisationen und deren Parteien, sind dazu bereit, Opfer zubringen, allerdings nicht in ihren eigenen Reihen sondern an unschuldigen Menschen um ihre Ziele zu erreichen.

Der Terror der Linken und die damit einhergehende Abschaffung der Demokratie, und das mit finanzieller Absicherung des steuerfinanzierten Staates bzw. dessen Steuergelder, ist schon schizophren genug. Damit werden „linke Berufsdemonstranten“ am Leben erhalten, und im übertragenden Sinn, Staatsfeinde, Demokratiefeinde und Freiheitsfeinde mit Steuergeldern unterstützt. Mit anderen Worten, der Deutsche Staat finanziert seine Gegner aus Steuermitteln.

Der Terror den die Gruppen und Parteien verbreiten, geht von Morddrohungen, über Diskriminierung bis hin zur Vernichtung der Existenz des „Angeklagten“ der linken Ideologie.

Nicht nur in Deutschland herrschen diese demokratiefeindlichen Tendenzen, sondern in ganz Europa. Man will sie nicht sehen, und man will ihre wahren Ziele nicht kennen.

Die Schweiz bekam es jetzt zu spüren das diese Linken einen Kampf gegen Links verdienen.

„In der Schweiz gilt die Meinungs-, Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit – seit gut 20 Jahren allerdings nur noch bedingt, sofern die geäusserte Meinung oder das Thema der Versammlung oder Demonstration gewalttätigen linken Chaoten nicht missfällt.“

So wie hier in Deutschland, wird auch in der Schweiz danach gehandelt was Linke wollen. Fürchtet man tatsächlich den linken Terror schon so, daß man die Demokratie sausen läßt?

Versammlungsrecht, Demonstrationsrecht, freie Meinungsäußerung, Pressefreiheit, alles Freiheiten die so nach und nach auf Wunsch der Linken und aus Angst vor linken Terror einschränkt, fallen läßt oder nicht einfacher, ignoriert.

„Sollte Letzteres der Fall sein, werden nicht etwa die linken Gewalttäter in die Schranken gewiesen oder vorsorglich aufgrund ihrer öffentlichen Drohungen in Gewahrsam genommen, wie dies in einem Rechtsstaat eigentlich zu erwarten wäre. Vielmehr wird die der extremen Linken missfallende Versammlung verboten (so letzte Woche in Reinach) oder den Organisatoren der missliebigen Demonstration imperativ nahegelegt, doch auf diese zu verzichten. Tun sie dies nicht umgehend, werden nicht etwa die linken Gewalttäter, sondern die Organisatoren der friedlichen Demonstration, die diese frühzeitig und gesetzeskonform angemeldet haben, von der Presse und dem politischen Mainstream wegen Uneinsichtigkeit und Provokation an den Pranger gestellt, bis sie schliesslich ein Einsehen haben. So erging es kürzlich den Organisatoren einer Demonstration gegen die Nichtumsetzung der von Volk und Ständen beschlossenen Masseneinwanderungs-Initiative in Bern.“

http://bazonline.ch/basel/land/bedingte-meinungsfreiheit/story/23908143

Stichwort: World Economic Forum (WEF) von 2001. Dieses weltweite Forum wich 2002 von der Schweiz nach New York aus. Das WEF wurde durch Proteste, Drohungen der Linken so massiv gestört, das sich der WEF zu diesem Schritt nach New York zu gehen, entschied.

„Nicht alle Veranstalter, deren Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit von linken Chaoten und feigen beziehungsweise politisch einseitigen Behörden verletzt wird, verfügen über die Druckmittel eines Klaus Schwab (WEF). Allzu oft kann man sich zudem des Eindrucks nicht erwehren, dass unseren Behörden die Gewaltandrohungen von links nur allzu gelegen kommen, um politisch rechts stehende Veranstaltungen zu verbieten beziehungsweise deren Organisatoren zum Verzicht zu nötigen. „

Linke und linke Terroristen bestimmen auch hierzulande inzwischen die Meinungsfreiheit, das Demonstrationsrecht und die Versammlungsfreiheit. Sie sind es die ganzen Hotelketten drohen, hält sich nur ein von den Linken zu Diskriminierung freigegebener Mensch auf. Sie sind es die bestimmen, wer eine Versammlung abhalten darf und wer nicht. Sie sind es die der vom Volk gewählten Regierung sagen dürfen, wer diskriminiert werden soll und wer nicht. Sie bestimmen wer ein sogenannter Rechter ist, sie bestimmen, wer, wo etwas sagen darf. Sonst? Ja sonst ist Chaos auf den Straßen, Chaos in den Städten. Verletzte, schwerst Verletzte, kein Thema und völlig egal.

Aber die Linken sagen, was Demokratie und Freiheit ist, sie bestimmen, sie regieren?-erpressen, vergewaltigen- Deutschland wirklich.

Und keiner der deutschen Politiker, kein Deutscher traut sich „das Maul“ aufzumachen um nicht in die Diskriminierungsorgie der Linken, die Brandmarkung der Linken erleben zu müssen. Von brennenden Autos, bis zur Bedrohung der Person und seiner Familie.

Die linken Staatsfeinde, Verbrecher der übelsten Sorte, denen Mord und Folter ein legales Element zur Durchsetzung ihre politischen Ziele darstellt, werden auch in Deutschland wie in ganz Europa keine Steine in den Weg gelegt, ihre menschenverachtende Ideologie in Europa durchzusetzen und dafür zu kämpfen.

Wie krank ist das denn?

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s