Heute ist alles „Haß“ sobald man gegenteiliger Meinung ist


Meinungsvielfalt, einst ein Charakterzug der Deutschland geprägt hat, ja es zu dem gemacht hat was es bis vor Kurzem noch war. Deutschland, ein Staat in dem die Meinungsfreiheit eines der Fundamente war, die einen freiheitlichen Rechtsstaat ausmachte.

Heute ist das etwas anders. Meinungsfreiheit wird mit Haß verglichen, Meinungsfreiheit wird mit dem „Haß“ gleichgesetzt.

Jeder deutsche Bürger hat das Recht und die Freiheit seine Meinung zu sagen und zu veröffentlichen, so steht es im Grundgesetz Artikel 5.

Da aber in Deutschland seit Monaten das Gleichschrittprinzip eingeführt wurde, hat dieser Artikel 5 des Grundgesetzes Federn lassen müssen. Wer und warum man dieses veranlaßte, keiner weiß es, aber es ist so.

Kommen wir auf das eigentliche Thema. SPD, Grüne und Linke, die einhellig der Meinung sind, daß ein Kind ab einem Alter von 5 Jahren wissen sollte, was Sex ist, was man beim Sex so alles tun kann, tun darf und machen sollte. Aber viele, meistens die eigenen Eltern haben aber etwas dagegen, werden diese Eltern nun als „Hasser“ bezeichnet.

„Ihr wollt Haß nach Hessen tragen und ausgrenzen“, kritisierte der Grünen-Landesvorsitzender Kai Klose. Seine Partei hatte das Thema als Aktuelle Stunde auf die Tagesordnung des Landtags gesetzt, berichtete die Frankfurter Neue Presse.“

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/hessischer-landtag-verurteilt-demo-fuer-alle-kongress/

Was das Ganze jetzt mit Haß zu tun hat, weiß der Grüne sicherlich nur allein, bis auf SPD und Linke vielleicht noch. Aber er sollte dringendst sich noch einmal mit der deutsche Sprache beschäftigen um zu sehen, es ist eine gegenteilige Meinung, aber Haß, wo soll hier der Haß liegen?

Aber das Wort „Haß“ ist in Deutschland zur Zeit das Lieblingswort der links-grünen Menschenhasser. Wider gegen jegliche Wortbedeutung, wird dieses Schlagwort aus dem Stiefel gezogen.

„Die Bratwurst schmeckt nicht“. Antwort: „Du haßt Bratwürste!“.

Vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen, wird das Wort „Haß“ aus dem Ärmel gezogen und als Antwort, bzw. Beleidigung, eingesetzt.

„Auch die FDP griff den Zusammenschluß mehrerer Familienverbände scharf an. Wenn Homophobie, Rassismus und Antisemitismus ihre „häßliche Fratze“ zeigten, sei es notwendig, daß die Politik ein klares Zeichen setze, sagte der FDP-Abgeordnete Jürgen Lenders.“

Was haben:“Homophobie, Rassismus und Antisemitismus“ gemeinsam. Nichts, absolut nichts und mit „Rassen“ schon mal überhaupt nicht. Hier wird Sex, die menschliche Rasse, und der Glaube in einen Topf geworfen, nur um das Wort „Haß“ erklären zu können.

Äh, es geht um Sexualkunde Unterricht, was hat jetzt das „Homophobie, Rassismus und Antisemitismus“ damit zu tun? Bitte um Antwort.

Inzwischen wird es, „um mal etwas jugendlicher zu schreiben“, echt lachhaft. Man könnte schreien vor Lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Liebe FDP, SPD, Grüne und Linke. Seit ihr die Eltern dieser Kinder, habt Ihr das Recht, das gesetzliche Recht, in die Erziehung der Kinder einzugreifen? Bis heute habt ihr keinen wirklich plausiblen Grund aufgezeigt, weshalb Kinder in dem Alter schon etwas über Sex wissen müssen. Warum Kinder gelehrt wird, was man bei Sex machen muß, wie Sex funktioniert usw.. Alle Anfragen werden von Euch mit vor studierten und auswendig gelernten Antworten abgetan. Einen wirklich wahren Grund seit ihr Alle den Eltern schuldig geblieben.

Warum muß ein sechs jähriges Kind wissen, wie Sex funktioniert, was man tut und warum man es tut? Eine Erklärung bitte.

Es tut mir sehr leid, aber mein Eindruck verschärft sich immer mehr. Und dieser Eindruck ist, das ihr die Kinder auf die Freigabe und Straffreiheit von Pädophilen vorbereitet. Ihr wollt Kinderschänder aus dem Strafgesetzbuch herausnehmen.

Im Grunde wißt ihr doch nicht einmal was das ist, so kommt der Eindruck hoch. Wer viel darüber redet, muß nicht unbedingt verstehen.

Auch muß man sich Fragen, wieso Homosexualität eine Neigung ist, Pädophilie aber eine heilbare Krankheit. Allein das beweist, ihr versteht es nicht. Pädophilie wird durch Tabletten unterdrückt, der Trieb wird unterdrückt. Setzt man die Tabletten ab, macht der Betroffene weiter wie gehabt, da es ebenso eine sexuelle Richtung ist, wie alles andere auch. Nur ist dieser Treib zur Zeit strafbar und wird es hoffentlich auch immer bleiben, denn es geht hier um Kinder und um keinen Erwachsenen der selbst entscheiden kann. Und nur weil sich bei diesen Parteien Pädophile tummeln, heißt es nicht das sie straflos ausgehen sollen.

Das hat weder mit Haß oder sonstigen menschlichen Ausbrüchen zu tun, dann müßte ja Sex, und darum geht es nur, ja auch etwas mit Haß zu tun haben. Vorsicht eine Antwort darauf könnte nach hinten los gehen.

Wenn Eltern etwas gegen diesen schulischen Lehrauftrag haben, wird weder gehaßt noch hat man etwas gegen sexuelle Ausrichtungen, es geht einzig und allein darum- Das Kinder nicht wissen müssen was Sex ist, zumindest nicht in den Altersstufen.

FDP, SPD, Grüne und Linke, die für alle und jedem Toleranz einfordern, sind die intolerantesten Menschen auf dieser Erde.

Der Sexualkunde Unterricht ist in der Altersgruppe 13-14 Jahre sehr gut aufgehoben.

„Ich mag keine Erbsen nicht“. Antwort: “ Ja, ist hasse Blumenkohl auch“.

 

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s