Das Haus Europa-oder die Geschichte von Untergang des europäischen Hauses


Dies ist die Geschichte eines Hauses.

Ja, am Anfang war das europäische Haus noch ein Haus was in Europa stand und von Europäern bewohnt wurde. Man suchte noch Mieter auch aus dem Ausland, man suchte sie aber bewußt und nahm nicht jeden Mieter auf. Schließlich ist man Vermieter und so muß auch gewährleistet sein, das die Miete bezahlt wird, die Hausordnung eingehalten und auch gemacht wurde, denn es sollte in dem Haus ja gesittet und sauber zu gehen. Das Leben in diesem Haus sollte Spaß machen und mit Recht und Gesetz geführt werden.

Bis eines schönen Tages jemand an die Haustür klopfte. Er war fremd und forderte Einlaß. Er ging in eine freie Wohnung und ließ sich dort nieder. Er war nicht unsympathisch aber er paßte nicht ins Haus. Er hielt sich nicht an die Hausordnung, zahlte keine Miete, machte was er wollte. Seine Religion und seine religiösen Gegenstände verbreitete er im ganzen Haus. Mit der Sauberkeit hielt er es auch nicht so, wie sich die Hausbewohner es vorstellten. Er wurde immer dreister, verlangte immer mehr, ohne auch nur Ansatzweise etwas zurück zugeben. Er borgte sich Geld, Haushaltsgegenstände und Möbel und machte ein Hausbewohner nicht was er sagte, fing er an ihn zu schlagen, er machte ihn madig vor den anderen. Die Ruhe im Haus war nicht nur gestört, sondern die Stimmung im Haus auch sehr schlecht. Alte Mieter kündigten die Wohnungen, es wurden immer mehr. Die Hausordnung und andere bis dahin eingehaltenen Gesetze im Haus, wurden immer weniger eingehalten. Es herrschte Chaos im Haus, Angst machte sich breit bei den Übriggebliebenen. Es passierten schlimme Dinge, von Diebstählen, bewaffneten Raub, sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen bis hin zum Mord.

Aber in diesem Haus gab es auch eine kleine Zahl vom Mietern denen dieser Mann gefiel. Sie machten mit, sie halfen ihm und unterstützen ihn. Was die Sache und die Stimmung im Haus aber nicht verbesserte. Im Gegenteil, es wurde von Tag zu Tag schlimmer. Der Vermieter redete von Frieden im Haus, von Verständnis und für den armen Mann und schlug sich zunehmend auf die Seite derer die sich für diesen Mann einsetzten. Was die ganze Sache noch verschlimmerte, denn nun gab es kein halten mehr. Die Sympathisanten und der Mann regierten nun das ganze Haus

Jetzt ist es so, das jeder Hausbewohner nur noch das tut, was der fremde Bewohner will, er darf alles tun ohne auch nur eine Strafe, eine Mieterhöhung oder im schlimmsten Fall mit einer Kündigung rechnen muß. Er hat sich einquartiert ohne je etwas getan zu haben, seine Forderungen werden immer schlimmer.

Inzwischen ist das Haus verkommen, herunter gekommen. Dieser Mann hat noch viel mehr aus seinen Familienkreis und Bekanntenkreis ins Haus geholt und selbst Wohnungen die schon Mieter hatten, wurden nun aus Platzmangel besetzt. Sie terrorisieren die restlichen Hausbewohner. Es ist dreckig, wird zunehmend baufälliger, und keiner hält sich mehr an irgendwelche Gesetze. Das Haus wird unbewohnbar und sollte der Vermieter einmal mit dem Verkauf spekulieren, kann man es nur abreißen und neu bauen.

Von europäischen Haus spricht heute keiner mehr, man hat Angst diese Bezeichnung zu verwenden, da es sich immer weiter von Europa entfernt. Am liebste würde man es nun abstoßen, aber keiner will es haben, also macht man so weiter wie bisher.

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s