Zwischenruf: Männer und Frauen in Deutschland


In Deutschland gibt es angeblich mehr Frauen als Männer in Zahlen 40 Millionen Männer und 41 Millionen Frauen. Die letzten Zahlen stammen aus dem Jahr 2015.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/161868/umfrage/entwicklung-der-gesamtbevoelkerung-nach-geschlecht-seit-1995/

Inzwischen dürfe es so nicht mehr  ganz stimmen, und ein Männerüberschuss sollte vorhanden sein. Unser innig geliebte Flüchtlingskrise wird wohl dem ein Ende gesetzt haben.

Fakt ist: Mehr als zwei von drei Geflüchteten, die in Deutschland einen Asylantrag stellen, sind männlich. Das Verhältnis von Mädchen und Jungen ist bei Kindern unter zwölf Jahren nahezu ausgeglichen, wie Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) ergeben. Doch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen gibt es ein großes Ungleichgewicht: In der Altersgruppe der 16- bis 18-Jährigen sind vier von fünf Flüchtlingen männlich, bei den 18- bis 25-Jährigen stehen drei Männer einer Frau gegenüber. In den Altersgruppen darüber gleichen sich die Verhältnisse wieder an; unter den über 65-Jährigen sind dann mehr Frauen als Männer.

Das heißt nicht, dass dieses Geschlechter-Ungleichgewicht auf Dauer ausgelegt ist: Gerade aus den Kriegsgebieten zum Beispiel in Syrien sind oft Vater oder ältere Söhne vorgereist, um den Frauen und kleinen Kindern die gefährliche Reise zu ersparen und sie über den Familiennachzug auf sicherem Weg nachreisen zu lassen.“

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ein-jahr-fluechtlingskrise-der-faktencheck-da-kommen-ja-nur-maenner/14488650.html

 

Somit haben wir inzwischen indische Verhältnisse. Und es kommen noch mehr.

„Die Zahl der nach Europa strebenden Flüchtlinge hat sich binnen drei Monaten von 5,95 Millionen auf 6,6 Millionen erhöht……Dem Zeitungsbericht zufolge stammen 55 Prozent aus Nigeria, Bangladesch, Guinea, der Elfenbeinküste und Gambia.“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164827505/Bis-zu-6-6-Millionen-Fluechtlinge-warten-auf-Fahrt-nach-Europa.html

Männer, wo man hinschaut, Männer. Angeblich Flüchtlinge, eher Kriegsdienstverweigerer und Abenteurer, denn Nigeria, Bangladesch, Guinea, der Elfenbeinküste und Gambia zählen nicht gerade zu den Kriegsgebieten. Aber auch hier kommen anscheinend nur Männer nach Europa und somit Deutschland.

Man müßte der Merkel-Regierung und diesen super links-grünen Gutmenschen nun eine Frage stellen, wie soll das mit der Integration klappen. Abgesehen das es dadurch der Familiennachzug leichter haben könnte, was aber einen weiteren Anstieg von Flüchtlingen um mindestens das Vierfache bedeuten würde.

Nimmt man die Zahlen von oben, käme man nun auf ca. 4-5 Millionen mehr Männer als Frauen in Deutschland.

Also werden unsere deutschen Frauen wohl eher jetzt für mindestens 3-4 Männer pro Frau ein Hingucker sein. Für so manche links-grüne Frau, sicherlich ein Vorteil, sieht man sich diese Frauen an. Nur reichen sie nicht aus, auch die junge Frau um die Ecke oder die Verkäuferin beim Bäcker muß diese Last nun tragen und diese Frauen wollen das so aber nicht. Wie will man uns allen diesen Umstand nun schmackhaft machen?

Integration, Inklusion, schöne Worte nur wie soll das alles funktionieren? Anzeichen das Deutschland und Europa indische Verhältnisse bekommen, gibt es schon. Vergewaltigungen, massenweise sexuelle Übergriffe sind an der Tagesordnung und sie werden mehr. Sollten diese Verhältnisse nun abermals schlimmer werden, wird sich auch dieser Zustand verschlimmern.

Abgesehen davon, das man Frauen und evtl. Kinder nicht in den Kriegsgebieten zurückläßt, in Europa eher die Ersten wären die man in die Fremde in Sicherheit schickt, sind solche „Flüchtlinge“ doch eher eine Seltenheit.

Mit dieser Art von Flüchtlingshilfe wird ein Bürgerkrieg immer wahrscheinlicher und die Zahl von vergewaltigten Frauen und Mädchen wird sich weiter erhöhen. Der Tag wird kommen, wo wir für junge Frauen wieder Kämpfen müssen, um überhaupt eine Frau heiraten zu können.

 

 

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s