Pro Asyl und SPD fordern Abschiebestop für flüchtige Afghanen


Thomas de Maizière: „Wir werden mit dem Terror leben müssen“. Damit wurden alle Deutsche alle Europäer aufgefordert, sich mit den Umstand, Opfer von Terror zu werden, vertraut zu machen.

http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/thomas-de-maiziere/interview-terror-49416154,view=conversionToLogin.bild.html

In Kabul war ein solcher Terroranschlag, wieso sollte nun ein Abschiebestop stattfinden? Sind diese Menschen etwas besseres? Oder geht man davon aus, das Terror hier etwas anderes ist wie Terror dort?

Die Menschen flüchten aus Afghanistan seit einem Jahr, obwohl dort fast durchgehend Krieg herrscht seit 30 Jahren. Und nun darf man nicht abschieben, weil ein Terroranschlag stattgefunden hat?

Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt:

„Die Haltung der Bundesregierung ist rational nicht nachzuvollziehen.“ Anschläge wie der in Kabul zeigten deutlich, dass das Land nicht sicher sei. „Aber das Bundesinnenministerium zieht entgegen allen Fakten unbarmherzig und gnadenlos seine Abschiebepolitik durch.“ Die Regierung ignoriere dabei sträflich die besondere Gefahrenlage für Rückkehrer. „Aus dem Westen kommende Rückkehrer sind besonders gefährdet, weil sie als Abweichler gelten.“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article165136489/Pro-Asyl-fordert-Freilassung-aus-Abschiebehaft-nach-Anschlag-in-Kabul.html

Müssen wir Europäer jetzt auch davon ausgehen, das Europa nicht sicher ist, oder ist es etwas anderes? Wir sind es bloß.

Anscheinend sich die SPD Politiker der Meinung das es so ist. Malu Dreyer (SPD) und Carsten Sieling (SPD) sind der Meinung das die Sicherheitslage in Afghanistan nicht dazu auffordert, illegale Flüchtlinge nach Afghanistan zurück zufliegen.

Die Sicherheitslage in Europa in Deutschland speziell verliert sich ebenfalls.

„Europa ist durch Terroranschläge, die Flüchtlingskrise und ein abnehmendes Gefühl von Sicherheit bei den Bürgern weniger friedlich geworden, konstatiert der Report und bestätigt damit eine Entwicklung, die sich bereits in der vergangenen Ausgabe der Studie zeigte.“

https://www.welt.de/politik/ausland/article165116093/Populismus-gefaehrdet-den-Frieden-in-Europa.html

Ja auch Europa und Deutschland hat sich verändert, und ja die Terrorgefahr steigt jedes Jahr mehr, und auch Deutschland steht erst auf dem Platz 16 des Sicherheitsrangings.

„23 Staaten weltweit haben Tote durch Terrorismus zu beklagen, darunter Dänemark, Deutschland und Frankreich – noch nie waren es so viele, heißt es in der Studie. In den OECD-Staaten stieg die Zahl der Toten durch terroristische Anschläge um 900 Prozent im vergangenen Jahrzehnt.“

Die Zahl der Toten durch Terror stieg um 900 %, darunter auch Frankreich, Deutschland und England.

„Wir werden mit dem Terror leben müssen“.

Doch die Studienautoren warnen: Ohne die Gründe für den Vertrauensverlust an das bestehende System zu adressieren, wird es keine Möglichkeit geben, friedlichere Gesellschaften aufzubauen. Die Situation in Europa würde sich weiter verschlechtern.

Das IEP berechnet auch die wirtschaftlichen Kosten von Gewalt. Für das vergangene Jahr kommen die Experten auf mehr als 12,5 Billionen Euro, knapp 13 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung oder umgerechnet 1750 Euro pro Person.

Also rekonstruieren wir einmal. Das Sicherheitsrisiko in Deutschland, ist auf Grund der Flüchtlinge gestiegen, Terror und ein abnehmendes Sicherheitsgefühl der Bevölkerung sind die Folge. Wir müssen mit dem Terror leben lernen, wir müssen mit dem Terror-ohne flüchten zu können-leben.

Verhindern aber, das evtl. Terroristen in ihr Heimatland angeschoben werden, weil ein Terroranschlag Kabul erschüttert.

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s