Linksextremistische Szene, klingt harmlos


Die Linksextreme Szene macht mobil zum G-20-Gipfel in Hamburg.

Deutsche Sicherheitsbehörden rechnen beim G-20-Gipfel in Hamburg mit mehr als 10.000 gewaltbereiten Linksradikalen aus In- und Ausland. Auch von aggressiven Putin- oder Erdogan-Anhängern droht Randale.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article165503069/Behoerden-rechnen-in-Hamburg-mit-gezielten-Anschlaegen.html

Die Videos gibt es immerhin schon. Schwarz vermummte Gestalten, roter Nebel aus Bengalos, Transparente mit der Aufschrift „G 20 entern! Kapitalismus versenken!“. Dazu Rap-Musik. Textauszüge: „Putin und Co.: Keiner hat euch bestellt. Welcome to hell!“ und „Allein schon wegen Erdogan, dem Bastard, kommt jeder nach Hamburg, der keinen Schiss vor dem Knast hat!“. Oder: „Hamburg, meine Perle. Pflasterstein und Scherben!“

Was müssen diese Chaoten noch tun, damit Deutschland endlich bemerkt, daß diese Linksextremen nicht nur gewaltbereit sind, sondern zu Gewalt neigen, sie sind schlicht Gewalttäter mit einer dem Grundgesetz widersprechenden Haltung.

Die aber mit Steuergeldern bezahlt werden um diese Demos abhalten zu können. Es ist doch widersinnig.

Da werden ab und an bei Aufmärschen der sogenannten rechte Szene, Bilder in allen erdenklichen Presseorganen, in allen Medien verbreitet, die zum größten Teil, vergleicht man sie mit diesen Deppen hier, friedlich ablaufen.

Und diese roten Terroristen werden in Zeitungen und der sonstigen Presse, als Helden, als Normalität gefeiert?

Die Bedrohungslage gilt vor allem aufgrund des Veranstaltungsortes in der Hamburger Innenstadt als „ernst“. Es müsse mit „konfrontativer Gewalt“ auf der Straße und auch „gezielten Anschlägen“ gerechnet werden. In Lagebesprechungen hieß es gar, eine Gefährdung der Teilnehmer sei „nicht auszuschließen“.

Angesichts der vielen politischen Lager, die zum G-20-Gipfel in Hamburg erwartet werden, beschränkt sich die Gefahrenanalyse der Sicherheitsbehörde nicht nur auf Linksextremisten. Auch von aggressiven Putin- oder Erdogan-Anhängern sowie deren Gegnern könnten demnach Gewaltaktionen ausgehen. So könnten etwa extremistische Kurden, darunter mehrere Zehntausend PKK-Anhänger und Unterstützer, innerhalb kurzer Zeit aktiviert werden.

Da muß man sich doch als „Otto Normalverbraucher“ fragen, wie und warum hier nicht genauso eingeschritten wird. Wieso zum Schluß unterm Strich zum Jahresende, die rechtsextreme Seite wieder mehr Straftaten zu verzeichnen hat, als die linksextreme Seite.

Wie kommt so etwas zu Stande, wie kann das gehen? Wie ist es rechtlich vertretbar und machbar in Deutschland?

 

Der Bundestagskandidat der Piratenpartei, Thomas Goede, hat mit Freude darauf reagiert, daß im bayerischen Unterföhring am Dienstag eine Polizistin angeschossen und schwer verletzt wurde. Auf seinem Twitteraccount mit dem Pseudonym Dreibart schrieb Goede: „So ein Tag, so wunderschön wie heute. Weg mit dem Bullendreck. Ich mach mal den Champus auf.“ Den Post beendete er mit dem Hashtag „ACAB“ – die englische Abkürzung für „Alle Polizisten sind Bastarde“.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/piratenpolitiker-feiert-schuss-auf-polizistin/

Nun dann Deutschland wird sich verändern und die Grünen freuen sich darauf. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

 

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s