Alles nur Lug und Trug?


Sie kommen zu Millionen. Alle haben einen Flüchtlingshintergrund, alle flüchten vor Krieg, Verfolgung, Diskriminierung. Sie kommen hier, völlig erschöpft an“, mit ihren Smartsphons und Markenschuhen. Sind bei ihrer Flucht um Tausende von Euro ärmer, und sie kommen um zu bleiben.

Und was passiert dann? Sie gen ins Hartz4 Geschäft, zumindest die meisten von ihnen, ihr Flüchtlingsstatus wird anerkannt und haben so das Recht dazu erworben. Und dann?

Sie machen Urlaub, haben Heimweh oder wollen ihre Angehörigen sehen, sie fahren einfach zurück wo sie hergekommen sind, in das Land aus dem sie flüchteten, vor Angst, vor Krieg vor Verfolgung.

Ist das alles noch normal?

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erfährt inzwischen öfter von Reisen von Flüchtlingen in deren Herkunftsländer.

Die Zahl solcher Reisen werde beim BAMF derzeit jedoch noch immer nicht statistisch erfasst. Auch die Bundespolizei kann diese Vorfälle nicht beziffern. „Das … Phänomen ist jedoch nicht nur vereinzelt bekannt“, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article165555945/Behoerden-melden-haeufiger-Heimat-Reisen-von-Fluechtlingen.html

Wer hierzulande einen Schutzstatus wie Asyl oder subsidiären Schutz bekommen hat oder als Flüchtling anerkannt wurde, darf grundsätzlich Auslandsreisen unternehmen. Aufgrund von EU-Regeln erlischt der Schutz für anerkannte Flüchtlinge in Deutschland auch nicht automatisch, wenn sie freiwillig in das Land reisen, aus dem sie aus Furcht vor Verfolgung geflohen sind. Für einen vorübergehenden Aufenthalt dort gibt es nämlich laut BAMF durchaus nachvollziehbare Gründe – etwa eine schwere Erkrankung eines nahen Angehörigen.

Nach Einzelfallprüfung kann so eine Reise aber auch zur Aberkennung des Schutzstatus führen: „Handelt es sich … um Reisen zu Urlaubszwecken, kann dies ein Indiz dafür sein, dass bei dem Flüchtling keine Furcht vor Verfolgung vorliegt“, heißt es beim BAMF.

Jetzt noch mal im Klartext.

Sie kommen hier her weil sie vor Krieg, Verfolgung flüchten, um dann zurück in das Land fahren wovor sie flüchten, und als Beispiel wird genannt“Krankheit eines Angehörigen“?

Wie krank ist das denn?

Und woher haben sie das Geld dafür? Sie geben 3000 bis 7000 € pro Flucht und Person aus, um dann hier mit Hartz4 die Rückreise anzutreten die evtl das gleiche Kosten könnte für Hin-, und Rückreise?

Enschuldigung, aber in Deutschland soll es Rentner geben die Flaschen sammeln müssen um zu überleben. Schulkinder mit Hartz4 die Klassenfahrten aus finanziellen Gründen nicht mitmachen können. Und diese „Flüchtlinge“ geben tausende Euros aus um her zu kommen und ebenso viele um zurück zu fliegen um Urlaub zu machen?

Und das Verrückteste, es kommt nicht einmal zu Konsequenzen?

Schon einmal jemand auf den Gedanken gekommen, das wir hier alle verar…t werden? Das man uns alle über den Tisch zieht.

Und dann werden noch Menschen bestraft, die solche Praktiken anprangern und auf Gedanken kommen wie,  das ist eine Invasion? Oder das ist Absicht um den Glauben hier zu etablieren?

Die Frage ist, wie lange braucht ihr noch um selbst zu denken?

Im vergangenen Herbst waren den Berliner Arbeitsagenturen Fälle bekannt geworden, in denen anerkannte Asylberechtigte besuchsweise in ihr Herkunftsland zurückgekehrt waren. Die Arbeitsagenturen sind beteiligt, weil Asylberechtigte dort Hartz-IV-Leistungen beziehen. Sie müssen einen Urlaub melden, den Urlaubsort jedoch nicht angeben. Erfuhr früher ein Betreuer im Gespräch zufällig etwa von einer Reise nach Syrien, wurde das BAMF aufgrund verschiedener Vorschriften – beispielsweise beim Datenschutz – nicht immer automatisch informiert.

Nun soll es dazu „Änderungen in unseren fachlichen Weisungen geben, die genau definieren, in welchen Fällen die Bundesagentur für Arbeit die Ausländerbehörden informieren wird“, sagte eine Sprecherin.

Was muß man sich noch alles gefallen lassen, was muß noch alles passieren, bevor Europa munter wird.
Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s