80% der Flüchtlinge kommen ohne Papiere – Urkundenfälschung im großen Stil


Man stell sich das einmal vor. Man reist in ein fremdes Land, hat aber keine Papiere und trotzdem besitzt man die Frechheit an die Grenzen zu klopfen und nachzufragen. Der grinsende Europäer läßt alles rein, Befehl von oben.

Was er ins Land läßt scheint egal zu sein, wichtig ist die Zahl der „Flüchtlinge“ die ins Land kommen.

80 Prozent der Flüchtlinge, die ihre Beamten in den ersten vier Monaten dieses Jahres kontrolliert haben, konnten sich nicht ausweisen oder versuchten mit gefälschten Dokumenten ihre Identität zu verschleiern. Der CSU-Innenexperte Stephan Mayer will Flüchtlingen ohne Pass deshalb die Einreise verweigern: „Ich bin mir sicher, dass viele dann Papiere mitführen würden.“


80 Prozent der Flüchtlinge kommen ohne Pass nach Deutschland – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/80-Prozent-der-Fluechtlinge-kommen-ohne-Pass-nach-Deutschland-id38036332.html
Erklärungsversuche der Politik, man wäre auf der Flucht und hätte so wenig Zeit, entschärft sich sehr bald selbst.
Das „bewusste Vernichten von Ausweispapieren“ dürfe sich für Flüchtlinge nicht lohnen, heißt es in dem CSU-Positionspapier weiter.
Und so ist es bis heute. Keiner weiß wirklich wer diese angeblichen Flüchtlinge sind. Das Problem wird einfach ignoriert oder herunter gespielt. Es spielt einfach keine Rolle. Man traut diesen Menschen die ins Land kommen um hier zu leben. „Wir sind gekommen um zu bleiben“.
Niemand kommt wirklich auf den Gedanken, das sich hinter der grinsenden Fassade der Flüchtlinge, auch die Fratze des Terrors sich verstecken könnte.
Schlimme Erfahrungen mußte ja nun auch Deutschland schon machen, hat sich dabei etwas, irgend etwas geändert? NEIN?
Es kommen weit Menschen die sich Flüchtlinge nennen, und auch nennen dürfen, ohne Paß und ohne irgendwelche Papiere. Interesse der Regierung? NULL!!!
Man tue alles um die Sicherheit in Deutschland zu gewährleisten. Es sind Polizeikräfte, Verfassungsschutz und Sicherheitskräfte die sich diese Losung aufgeschrieben haben.
Der Staat, sprich unsere Regierung, macht weiter wie bisher.
Ein paar zögerliche Relativierungen in puncto Sicherheit kamen schon, wir müssen mit dem Terror leben lernen usw. Der Staat garantiert aber die Sicherheit der Menschen im Land. Eine Garantie ohne garantiert zu sein?
Also was treibt Menschen dazu, ihre Identität vor der Grenze zu vernichten? Einfach, die Lüge, der Schwindel und evtl. die Vertuschung.
Es ist eine Dokumentenfälschung die so offiziell gemacht wird. Keine Papiere, kein Nachweis. Deutsche Behörden werden gezwungen, falsche Namen in deutsche Pässe zusetzen, also Urkundenfälschung im großen Stil. Deutsche Beamte betreiben die Urkundenfälschung auf anraten und Befehl der deutschen Regierung.
Somit wird in Deutschland und Europa bis auf die höchsten Ebenen der Regierungen, Urkundenfälschung betrieben.

§ 267
Urkundenfälschung

(1) Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte Urkunde herstellt, eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) 1In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. 2Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

1. gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Betrug oder Urkundenfälschung verbunden hat,
2. einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt,
3. durch eine große Zahl von unechten oder verfälschten Urkunden die Sicherheit des Rechtsverkehrs erheblich gefährdet oder
4. seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger oder Europäischer Amtsträger mißbraucht.

(4) Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer die Urkundenfälschung als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat, gewerbsmäßig begeht.

https://dejure.org/gesetze/StGB/267.html

Nun 10 Jahre ist hier durchaus gerechtfertigt, da alle vier Punkte eines besonders „Schweren Falles “ vorliegen.

Nur 20% sind legale Pässe, der Rest alles falsch. Mehrfach Anmeldungen, bis zu über 20 Mal sind keine Seltenheit, Dokumente die für jeden Flüchtling ausgestellt werden, ob in Italien, Griechenland sind somit falsch und werden in ganz Europa anerkannt. Später werden diese Flüchtlinge mit deutschen Pässen versehen die damit ebenso falsch sind, aber weltweit anerkannt werden.

Was heißt: Europa legalisiert Terrorismus, in dem wir Terroristen einen legalen Paß ausstellen.

Ob das je schon einer in Betracht gezogen hat?

 

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s