Sie nennen es Seenotrettung


Sie nennen es Seenotrettung und fahren die aus der Seenot geretteten Menschen bis nach Italien. Von der libyschen Küste bis Italien, statt zurück ins Land aus dem sie kamen.

Seenotrettung. Gefunden bei Google

Ein merkwürdiges Verhalten um Gerettete an Land zu bringen. Statt zurückzufahren wo sie herkamen (kurze Strecke) fahren sie über 500 Km um die Geretteten abzusetzen. Welch Verschwendung an Geldmitteln. Oder ist das beabsichtigt?

Es sind Menschen die in Seenot geraten sind, Fakt ist das jeder mit gesunden Menschenverstand eine Seenotrettung befürwortet.

Aber wieso diese Wege? Wieso werden sie dann nicht zurück gebracht, in das Land aus dem sie kamen. Wir reden immer noch von einer Seenotrettung und nicht von einer politische motivierten Rettung?

Die ersten Crew-Mitglieder sind bereits bei anderen Hilfsorganisationen unterwegs. Und im August soll es vor der libyschen Küste so richtig losgehen für den gemeinnützigen Verein „Mission Lifeline“ aus Dresden, der Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot bergen will. Mit 190.000 Euro waren am Montag rund 80 Prozent der angepeilten Spendensumme von knapp 240.000 Euro zusammen, mit der ein Rettungsschiff gekauft werden soll.

http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-im-mittelmeer-ermittlungen-gegen-dresdner-seenotretter/19979384.html

Also er nimmt an das es Flüchtlinge sind, die er aus der Seenot retten muß?

Welch vage Aussagen. Man nimmt an das es Flüchtlinge sind, die er ohne zu fragen ins Schiff laden kann und nach Italien bringen muß?

Die Behinderung von Seenotrettung werde zu noch mehr Toten führen.

Gemeinsam mit fünf weiteren Organisationen hatte „Mission Lifeline“ erst vor wenigen Tagen einen Forderungskatalog an die Europäische Union übermittelt. Die EU solle eigene Flotten für die Suche und Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer einsetzen, hieß es darin. Zudem dürfe die libysche Küstenwache nicht weiter mit EU-Geldern gefördert werden. Die Küstenwache behindere die Arbeit der Flüchtlingsorganisationen und gefährde das Leben der Flüchtlinge.

Ok, stellen wir klar, Seenot und Flüchtlinge. Somit kann diese Organisation unterscheiden wer Flüchtling ist und wer nicht, und somit hat er bzw. diese Organisation das Recht,  diese Menschen aufzufischen und nach Europa zu bringen. Wo liegt hier die gesetzliche Grundlage dafür? Wer gibt diesen Organisationen bzw. privat Personen das Recht zu entscheiden und zu unterscheiden wer die Menschen sind im Wasser die auf Rettung hoffen?

Stimmung gegen die Seenotretter machte dagegen erst vor wenigen Tagen der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer, innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Er geht davon aus, dass die Schlepper die Flüchtlinge absichtlich in seeuntauglichen Booten losschicken würden, „da sie mit Sicherheit davon ausgehen können“, dass Boote die Flüchtlinge „bereits nach wenigen hundert Metern oder wenigen Kilometern“ aufgreifen würden. Im ZDF sagte Mayer: „Das beutet de facto, dass ein Shuttle-Service zum italienischen Festland beziehungsweise den italienischen Inseln besteht. Diese Vorgehensweise ist aus meiner Sicht auf Dauer nicht praktikabel.“

Es sind keine Retter, es sind Schleuser und zwar bezahlte Schleuser die Gelder aus der EU und Spenden beziehen.

Kein Mensch kann in dieser Situation mit absoluter Sicherheit sagen, ob es sich hier um Flüchtlinge handelt, oder um in Seenot geratene Seeleute. Es fehlt die rechtliche Grundlage eines solchen Vorhabens.

„Nicht praktikabel“ es ist eine Straftat. Aber auch diese Anzeige wird irgendwo im Sumpf versinken.

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s