Zwischenruf: Gut integrierter Terror


Ich will den Zensur-Spezialisten schon mal den Wind aus den Segeln nehmen. Nein, nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber fast alle Terroristen sind Moslems.

Das, zur nicht existierenden, aber trotzdem eingeführten Zensur in Deutschland.

Andere Frage: Wieviele, angeblich gut integrierte Terroristen in Europa, haben Anschläge und Morde begangen?

London, Paris, Manchester, Saint-Étienne-du-Rouvray, Marselle, Belgien, nur um einige zu nennen.

http://www.bild.de/politik/ausland/anschlag/isis-anschlaege-46997408.bild.html

 Da in Deutschland Soldaten bei der Bundeswehr und vor allem Polizisten fehlen, werden und sollen nun Menschen herangezogen werden die einen Migrationshintergrund haben.
Sollte man schon gut finden, nur ist es wirklich ratsam, solche „gut“ integrierten Menschen nun auch noch eine Waffe in die Hand zu geben? Und das offiziell mit einer Waffe in Städten und Gemeinden, „für Recht und Ordnung“ zu sorgen?
Wie will man herausfinden,was diese Menschen wirklich denken, fühlen und wo ihre tatsächliche Überzeugung liegt?
Schauen wir uns doch einmal alte DDR Zeiten an. Wieviele Mitläufer gab es, wieviele Menschen die offiziell „ja“ gesagt haben, aber hinter dem Rücken die Finger gekreuzt haben, oder einfach dieses perfide Spiel mit gespielt haben um in Ruhe gelassen zu werden.
Wieviele  gab es wirklich, die so ehrlich waren und ihre Gedanken, auch auf die Gefahr hin weggesperrt zu werden, gesagt haben?
Wie sieht es die Politik heute? Wieviele angeblich integrierte Flüchtlinge, Migranten und wie man sie sonst noch nennt, stehen wirklich hinter Deutschland, hinter Europa? Wieviele stehen davon hinter Erdogan? Oder ihrem Herkunftsland?
Und was meint unsere Regierung, wieviele davon so ehrlich sind, ihre tatsächliche ehrliche Meinung zu sagen? Bzw. ihren Glauben zurück stellen um in Deutschland einen Posten als Polizist oder Soldat zu bekommen.
Wie weit kann unsere Regierung in deren Köpfe schauen, um die Wahrheit herauszubekommen?
Welch sehr fatale Folgen könnte diese Bewaffnung von Menschen mit Migrationshintergrund für Europa haben?
Der deutsche Bürger wird zunehmend entwaffnet und Menschen  mit Migrationshintergrund zunehmend bewaffnet.

Stellen wir uns doch die Frage einmal, was wäre wenn?

Man möchte sich diese Situationen nicht ausmalen, sollten mehrere Polizisten und mehrere Soldaten mit Migrationshintergrund plötzlich auf die Idee kommen, daß der Glauben doch wichtiger ist als der Schutz der deutschen Bevölkerung?

Achtung, an alle zur Zeit amtierenden und hart arbeitenden Polizisten und Soldaten.
Nicht Ihr seit hiermit gemeint, sondern die inzwischen immer freizügigere Meinungen von Verantwortlichen die zur Zeit wirklich alles einstellen was sie bekommen können, aus Not und aus der Überzeugung heraus, daß diese Art von Integration die Beste ist. Dabei haben sie keine Bedenken, daß solche Situationen einmal auftreten könnten.

Beispiele dieser Situationen gibt es überall in der vormals westlichen Welt.

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s