Feuerterror auch am Feiertag


Auch am gestrigen Feiertag ist es im Grenzgebiet zum Gazastreifen erneut zu mehreren Feuern gekommen, die durch die sogenannten vom Gazastreifen aus gestarteten Feuer-Ballons ausgebrochen waren.
Die israelische Feuerwehr war mit Hilfe der Park- und Naturbehörde und dem „Jewish National Fund“ an verschiedenen Orten ( darunter Bari, Kissufim, Nahal Oz und Nit Yitzhak) aktiv, um die insgesamt neun Feuer zu löschen. die während der Feiertage ausgebrochen waren.

 

Unruhen am Grenzzaun

Am gestrigen ersten Sukkot-Feiertag versammelten sich wieder mehrere tausend Araber am Grenzzaun im nördlichen Gazastreifen. Wie schon am Freitag warfen sie Steine, Molotov-Cocktails und Sprengkörper auf die israelischen Soldaten. Auch gab es wieder Versuche, den Grenzzaun zu durchbrechen. Dabei soll einer Meldung des von der Hamas geleiteten Gesundheitsministeriums zufolge ein 21 Jahre alter Araber von israelischen Soldaten erschossen worden sein. Zehn weitere „Demonstranten“ hätten Schusswunden erlitten.

Ein israelischer Armeesprecher erklärte, dass sich auch mehrere Schiffe aus dem Gazastreifen der Seegrenze zu Israel genähert hätten, um einen „Aufstand auf dem Meer“ zu veranstalten.

Archivbild: Feuer auf einem Feld im Grenzgebiet yum Gazastreifen (Foto: Moshe Shai/Flash90

http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/34220/Default.aspx

Advertisements

Autor: wreinerschoene

Überzeugter Antikommunist aber Demokrat aus Überzeugung, Erster Ausreiseantrag 1974, verabscheut Diktaturen jeder Art, Das deutsche Grundgesetz ist das beste und aussagekräftigste Gesetz für Deutschland, Für absolutes und strengstes Verbot aller ehemaligen DDR Symbole, Partnerschaft mit den USA, Israel und allen Staaten, Kolumnist bei "conservo" und "Journalistenwatch", I love Texas and the Texas Cowboys for over 30 years,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s