Der General und das Gastrecht Deutschlands


Veröffentlicht am von
(www.conservo.wordpress.com)

Offener Brief von Generalmajor a.D. Schultze-Rhonhof an Kanzlerin Merkel; zitiert von Georg Martin

Das Recht des Gastgebers die Regeln zu bestimmen

Der deutsche Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof schreibt in seinem offenen Brief an Frau Dr. Merkel:

“Sie haben die Diskussion um die Migrantenaufnahme auf das Begriffspaar „Willkommenskultur“ und „Ausländerfeindlichkeit“ reduziert. Damit wurde erstens eine Auseinandersetzung mit den Ängsten und Sorgen weiter Teil der Bevölkerung unterdrückt und umschifft, und zweitens die Nation gespalten.

 

Das angemessenere Begriffspaar ist „Gäste“ und „Gastgeber“. Das deutsche Volk als Gastgeber hat den Gästen sehr viel Hilfsbereitschaft entgegengebracht und dabei großen Idealismus bewiesen“.

Schulze-Rhonhof weiter: “Aber Sie, Frau Bundeskanzlerin, haben nicht beachtet und deutlich gemacht, dass Gastgeber auch Rechte haben.

+ Jeder Gastgeber darf bestimmen, wie viele Gäste er in sein Haus aufnimmt.

+ Jeder Gastgeber das Recht, die Sitten in seinem Haus zu bestimmen.

+ Jeder Gastgeber das Recht, eine auf Dauer angelegte Übernahme seines Hauses durch Gäste zu verhindern.

Die Gäste haben diese Gastgeberrechte zu respektieren und sich im Gastland einzufügen und anzupassen.

Wenn dies durch die einzelnen Gastgeber nicht zu bewirken ist, dann hat dies der Gastgeberstaat für seine Bürger sicherzustellen.

Davon ist unter Ihrer Regierung nichts zu spüren.

Sie ordnen stattdessen an: „Deutschland muss sich ändern“.

Generalmajor a.D. Schultze-Rhonhof bittet, seinen Brief weiterzuverteilen, um auch dieser Stimme Gehör zu verleihen.

Georg Martin ist Dipl.-Ing., freiberuflicher Unternehmensberater, Freidenker und deutscher Patriot sowie seit langer Zeit Kommentator bei conservo.
www.conservo.wordpress.com   18.01.2017

Weiterlesen „Der General und das Gastrecht Deutschlands“

Das totalitäre Deutschland?


Freiheiten sind in Deutschland, Gott sei Dank, an der Tagesordnung. Nur fangen diese Freiheiten seit einiger Zeit an zu bröckeln. Von Einschränkungen der Pressefreiheit, Einschränkungen der Meinungsfreiheit, Einschränkungen in den persönlichen Freiheiten.

All diese Einschränkungen wird mit der Sicherheit der Bevölkerung entschuldigt. Aber ist es auch wirklich so?

Gefühlte Sicherheit tendiert in Deutschland zur Zeit gen Null, und das hat nicht allein mit dem Anschlag in Berlin zu tun, dieses traurige Ereignis war eher der Auslöser sich dagegen zu wehren.

In jeder Stadt in jedem Dorf Deutschland ist diese angebliche Sicherheit gesunken. Der Politik, mit großen Reden und Verniedlichung der Verbrechen, nicht unbekannt aber irgendwie interesselos an dieser Tatsache.

Auffällig an diesen Tatsachen sind immer wieder kehrende Entschuldigung, immer wiederkehrende Aussagen, das wir uns ändern müssen, wir Schuld an dem momentanen Zustand Deutschlands haben.

Weiterlesen „Das totalitäre Deutschland?“

„Wir alle sind das Volk“ Frau Merkel? Wer alle, Frau Merkel.


„Wir alle sind das Volk“, sagte Frau Merkel am Freitagabend zur Eröffnung des Bundeswahlkampfes bei der CDU-Veranstaltung in Saarlouis. Volk.

„Der mehrdeutige Begriff Volk bezeichnet eine Reihe verschiedener, sich teilweise überschneidender Gruppen von Menschen, die aufgrund bestimmter kultureller Gemeinsamkeiten und Beziehungen und zahlreicher Verwandtschaftsgruppen miteinander verbunden sind.“ Wikipedia

Also was und wem meint Frau Merkel jetzt mit „Volk“? Wir Deutschen, wir die wir in Deutschland wohnen, oder alle die sich zur Zeit in Deutschland aufhalten.

Der Wahlkampf geht los und plötzlich kommen ungern gesagte Worte wieder in den Alltag zurück, wie eben Volk. Aber die Definition machts, Frau Merkel. Was verstehen Sie unter „Volk“ und was versteht das Volk unter „Volk“

Weiterlesen „„Wir alle sind das Volk“ Frau Merkel? Wer alle, Frau Merkel.“

Islam heißt Frieden


„Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, ich sage euch eins, ich freu mich drauf vielleicht auch, weil ich schon einmal eine friedliche Revolution erlebt habe. Diese hier könnte die sein, die unser Land besser macht“: Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/ Die Grünen, am 20.11.2015 auf der Bundesdelegierten Konferenz

regenschirme

(Bild: Islam und Gewalt gegen Frauen, katholisches.info)

Seit der Besetzung Deutschlands durch Flüchtlinge muslimischen Ursprungs zeigt sich immer mehr wie Moslems ticken. Jeden Tag neue Hiobsbotschaften die Deutschland verändern. Sie selbst sind der Meinung und sagen es schon laut, das sie Europa und speziell Deutschland verändern wollen.

„Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist „deutscher Staatsbürger” afghanischer Herkunft und sagte (http://www.verteidigt-israel.de/MWalid%20Nakschbandi.htm)

„Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.”

Dazu ein Interview mit einer libanesischen Christin. Brigitte Gabriel ist heute heute Journalistin in den USA und Gründerin von American Congress For Truth.

Ich bin aufgewachsen im Südlibanon. Mein Vater hatte ein Restaurant und viel Grundbesitz. Ich hörte viele Gespräche über Politik und die Lage im Nahen Osten. Wir Christen standen stark unter arabischem Einfluss, hatten die arabische Sprache. Die Meinung, die man über Israel hörte, war klar: Die Juden sind der Satan, man muss sie ins Meer treiben, töten. Nur dann wird es Frieden geben. Das hörte man im Fernsehen und Radio, im Restaurant. Die Medien wurden von der Regierung kontrolliert. Das war die Meinung der Libanesen.
Ich ging auf eine christliche Privatschule. Dort las man die Bibel. Diese hatte kein Altes Testament. Das Buch des Feindes, die Thora, mit der hatte man nichts zu tun.

Weiterlesen „Islam heißt Frieden“

Von Fremdenhaß und Ausländerfeindlichkeit


Heute wie auch schon vor Jahren, wird uns allen Fremdenhaß und Ausländerfeindlichkeit geweissagt. Wir Deutsche sind ein markantes Beispiel für diese zwei Worte, die man uns auch bei jeder Gelegenheit auftischt und auffrischt.

Es mag den einen oder anderen Deutschen geben die so denken, ebenso wie den einen oder anderen aus allen Ländern der Welt die so über uns denken. Das sind Menschen mit schlechten Erfahrungen, schlechten Vorbildern oder aus einer schlechter Erziehung heraus. Der allergrößte Teil aber,  denkt nicht so. Weder in Deutschland noch in der Welt.

Fremdenhaß und Ausländerfeindlichkeit, entstehen nur durch zwei Tatsachen, durch Erfahrungen im Kleinen, oder durch einen Befehl von ganz oben, wobei es hier wiederum zwei Möglichkeiten gibt: Zum Einen der Befehl alle zu lieben auch wenn sehr vieles nicht zum Lieben geeignet ist, zum Anderen einfach nur hassen.

Weiterlesen „Von Fremdenhaß und Ausländerfeindlichkeit“

Ein Stasi-Mann geht auf Dummen fang


Am Anfang stand die Gauck-Behörde die danach durch viele Hände ging. Viele ehemalige Stasi-Verfolgte hatten in der ganzen Zeit teilweise heftige Kritik geübt, das ehemalige Stasi-Mitarbeiter in dieser Behörde halfen, jedenfalls nannte man es so.

Merkwürdig an der ganzen Geschichte ist, und das stellt sich nun inzwischen sehr offen heraus, wieviele von ehemaligen Stasi Mitarbeitern und Zuträgern, auch Stasi-Spitzel genannt, diese angebliche „Säuberungsaktion“ überstanden haben. Sie alle sitzen inzwischen wieder auf hohen verantwortungsvollen Posten in einem freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat.

Die Linke ist eine Partei die vormals diktatorisch kommunistisch und jetzt angeblich demokratisch sein soll, da sie sich auch offen gegen die Diktatur der DDR ausgesprochen haben soll, sitzen immer noch solche Verbrecher die keinen Hehl daraus machen daß der Sozialismus die beste Art der Gesellschaft darstellt. Allerdings verstoßen sie damit gegen das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, denn eine Abschaffung der bestehenden Gesellschaftsordnung ist strafbar.

Weiterlesen „Ein Stasi-Mann geht auf Dummen fang“

Was geht nur in solchen Köpfen vor

Toleranz, Akzeptanz, Unterwürfigkeit, Abnicken, Einknicken, Rechtslos,


So läßt sich ein Herr Kauder in „Hart aber fair“ folgendes aus der Nase ziehen.

Zitat: „Ich pflege eine Freundschaft mit dem Groß-Mufti der Al-Akzar Moschee in Kairo (hohe aber als gemäßigt geltende Instanz im Islam) und der hat mir erklärt, dass es für keinen Moslem in Frage kommt, dass der Staat über der Religion steht, sondern die Religion muss über dem Staat stehen. Wenn Muslime so empfinden, müssen wir dies akzeptieren.“

Was ist nur los in Deutschland? Wie kann es sein, daß ein demokratischer und freiheitlicher Rechtsstaat, seine Kompetenzen nun plötzlich einer Religion überläßt.

Wir alle haben einen Staat entwickelt der eine scharfe Trennung von Kirche und Staat verzeichnet. Und jetzt soll eine angeblich nach Deutschland gehörige Religion, die Macht über unseren Staat übernehmen?

„Wenn Muslime so empfinden, müssen wir dies akzeptieren.“ Nein, dürfen und sollen wir nicht.

Dagegen gibt es keine Alternative, keine Toleranz,  keine Akzeptanz. Der Staat bleibt Staat und Religion ist Religion. Wenn Sie so weiter machen Herr Kauder, haben wir bald türkische oder orientalische Verhältnisse.

Wer gibt uns, unseren Staat zurück??