Die Wahrheit schmerzt und nicht nur in Regierungskreisen


 

Um zu erkennen woher der Wind weht und wem wir auf keinem Fall trauen dürfen


Noch ein paar Gedanken und Zitate von Politikern und Persönlichkeiten i Deutschland. Allein um zu erkennen, woher der Wind weht, was wir zu erwarten haben und wie es mit Deutschland weiter gehen soll. Noch immer ist Deutschland ein europäisches Land, bewohnt von einer deutschen Bevölkerung, die schon seit über 2000 Jahren diesen Landstrich ihr eigen nennt. Durch viele Kriege, politischen Intrigen und eine Bestrebung dieses Land zu vereinen, sind wir so groß, wirtschaftlich, politisch so gewachsen, das wir heute das sind, was wir sind. Nun will man es zerstören.

Und dann kommt das!!!


qkDas sagte Ibrahim El-Zayat, Präsident der Islamischen Gemeinschaft 
in Deutschland e.V. (IGD) und andere Posten (Quelle: Jugendzeitschrift der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr. 1/9, 1996, S.2):

„Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken.
Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen
Richter oder eine muslimische Richterin haben,  daß im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert. […] Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert.“

M. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist „deutscher Staatsbürger“ afghanischer Herkunft und sagte (Quelle):

M. Walid Nakschbandi„Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

Und das:

Christin Löchner, DIE LINKE (Quelle):

linke-christin-lc3b6chner-2009“Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

 

 Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter Bündnis90/Die Grünen, auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg:

özdemir roth

„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):

“Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

Çigdem Akkaya, stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien, über die Integration von Ausländern in Deutschland
cigdem akkaya(Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 27. März 2002):

„Minarette gehören künftig zum Alltag.“

„Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“

„Ohne Zuwanderer hat dieses Land keine Zukunft.“

Oder so was:

Franziska Drohsel, SPD,  ehem. Bundesvorsitzende der Jusos und ihre Assoziation zum Begriff „Vaterland“ (CiceroTV, F. Drohsel im Streitgespräch mit Philipp drohsel-0906-portraet-DW-Politik-MuenchenMißfelder von d. Jungen Union, Aug 2008):

„Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen. „

 

Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen und Verdi-Fachbereicfries, sigglndeverdihsleiterin, sagte  vor dem Parlament im Bundestag (Quelle: FAZ vom 06.09.1989):

„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

Claudia Roth, Bundesvorsitzende Bündnis90/Die Grünen, und ihre  jw-Claudia-Roth-DW-Bayern-BerlinWunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6. Februar 2005:

„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/

Aber auch, und das ist eine 180 Grad Drehung, das:

Egon Bahr unterstrich im Gespräch mit dieser Zeitung: „Deutschland ist das einzige Land in Europa, das seine nationale Identität noch sucht.“ Und: „Kein Volk kann auf Dauer leben, ohne sein inneres Gleichgewicht zu verlieren, wenn es nicht ja sagen kann zum Vaterland.“

«Die ganz unbestreitbare, skandalöse Ungerechtigkeit in der Verteilung des Wohlstandes auf der Welt darf nicht zum Anlass genommen werden, die Einwanderung als gerechte Strafe für das räuberische Glück der hochentwickelten Länder, als Vergeltungsschlag der Dritten Welt gegen die Zitadellen des Kolonialismus zu begrüssen.» Dieser Satz stammt nicht aus dem Wahlprogramm des Front National, sondern aus einem Buch des grünen Politikers Daniel Cohn- Bendit. Erschienen bereits 1992. («Heimat Babylon. Das Wagnis der multikulturellen Demokratie». Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg)

http://bazonline.ch/schweiz/standard/Blinde-Ideologie-frisst-Vernunft/story/11851626

Liest man sich das so durch, fällt eines auf, es sind SPD,Grüne und Linke die Deutschland ausradieren möchten. Aus unserem Land einen Marktplatz oder einen Basar machen wollen. Warum sie so darauf erpicht sind, wissen, so glaubt man, sie selber nicht. Als besten Beispiel ist hier der grünen Politikers Daniel Cohn- Bendit zu nennen, der einmal so, und einmal eine ganz andere Ansicht hat. Ob diese Einstellungen etwas mit den geistigen Zuständen dieser Menschen zu tun hat, wer weiß es?

Fakt ist, sie wollen es so. Haben fadenscheinige Erklärungen und keinen wirklichen Grund. Außerdem entsteht die Frage, warum wollen all diese Menschen Deutschland verändern? Warum fangen sie nicht in ihren Heimatländern an, es zu ihren Gunsten zu verändern?

Sind sie zu feige dazu, haben sie Angst es zu tun? Nur hier in Deutschland finden sie den Mut? Dann kann man nur sagen, wer Angst hat etwas zu verändern, wird es nicht erreichen, denn um etwas zu verändern gehört eine große Portion Mut, und den habt ihr alle NICHT. Also fangt in euren Heimatländern an, lernt etwas dazu, und solltet ihr irgendwann einmal etwas erreichen, könnt ihr wieder kommen. Aber nur dann. Ansonsten könnt ihr bleiben wo der Pfeffer wächst.

Alle Linken (SPD,Grüne, Linke) wollten schon immer die Welt verändern, Beispiele dafür gibt es genug. Es wird solange verändert bis man feststellen muß, das Alte war doch besser. Um nicht die Schuld bei ihnen suchen zu müssen, finden sie auch sehr schnell den Schuldigen für ihr scheitern. Es sind die Konservativen, die Menschen die schon immer gegen die Linken waren und natürlich ist auch das Wetter schuld und der Baum der in der Wüste umgefallen ist. Diese Schuldigen braucht sie aber, um der nächsten Generation erneut das Märchen von der Veränderung der Welt erzählen zu können um dann das erneute scheitern erklären zu können und so weiter,und so fort.

Frau Merkel sprach von der Modernisierung Deutschlands


Frau Merkel sprach von der Modernisierung Deutschlands, mit den Folgen das es Modernisierungsgewinner und Modernisierungsverlierer geben wird.

Was das bedeutet? Eine Erklärung blieb sie uns allen schuldig.

Um eine Modernisierung eines Staates vorzunehmen, muß das alte System erst einmal weg. Im Bau würde man vom „entkernen“ sprechen, in der Politik ist es aber ähnlich.

Die Ausrichtung eines Staates, in Deutschland wäre es die freiheitliche demokratische Grundordnung, muß geändert werden. Denn hier treffen sich alle Gesetze, alle Gemeinsamkeiten und auch Gegensätze. Hier beginnt das entkernen und die Erneuerung des Staates. Die politische Ausrichtung des Staates, wie auch die CDU seit einigen Monaten beweist, steht nicht mehr in der konservativen Richtung, sondern eher links davon.

Das die CDU und das Deutschland einen Linksrutsch absolviert hat,steht bei vielen außer Frage. Bei der politischen Linie angefangen, über die immer mehr nach links neigenden Medien, bis hin zu den finanziellen staatlichen Unterstützungen im Kampf gegen die sogenannte neue Rechte.

Weiterlesen „Frau Merkel sprach von der Modernisierung Deutschlands“

Frau Merkel und ihr Großdeutschland


Man fragt sich wirklich manchmal, auf was sich unsere deutsche Regierung etwas einbildet, oder anderen Vorschriften machen darf. Ist Deutschland schon wieder einmal in der Position?

Klar, unsere heißgeliebten und kalt getrunkenen Frau Merkel, sieht Europas Grenzen schon in der Nähe von Syrien und dem Irak, auch sieht sie sich gezwungen in fast jeder politischen Entscheidung im Ausland ein Mitspracherecht zu haben. Ob das Ausland einen Fehler macht oder einfach nicht nach Ihrer Pfeife tanzen möchte, sollte nicht das Gesprächsthema sein, aber ihren Senf gibt sie dazu, ob man es hören möchte oder nicht.

Ein deutscher Kanzler macht wieder Europa und die Welt auf sich aufmerksam. Diese Großspurigkeit ging schon mal in die Hose, und zwar gewaltig.

So wird England gedroht, es wird auf eine Niederlage und einen wirtschaftlichen Zusammenbruch hingewiesen. Frau Merkel was geht es Sie an? Das Volk Großbritanniens hat sich so entschieden, wieso stellen Sie dann dieses Ergebnis in Frage?

Weiterlesen „Frau Merkel und ihr Großdeutschland“

Zensur oder Schutz der freien Bürger


Diese Seite ist in Deutschland nicht verfügbar
Zensur oder Schutz

Immer mehr Internetseiten sind für deutsche User nicht mehr erreichbar. Ob YouTube oder anderen Seiten man tut sich schwer im Internet ein Deutscher zu sein.

Ist es jetzt Zensur oder einfach der Schutz freier Bürger für freie  Meinungen????

Immer mehr Wörter findet und erfindet man, um den deutschen User die Suche zu erleichtern in dem man Internetseiten oder Filme einfach nicht mehr anzeigt.

Am Anfang stand die GEZ die nun, so wie es aussieht von dem Maas-losen Gesinnungsterror und der Gehirnwäsche abgelöst wurden. So wie es aussieht ist es heute leichter einen Porno anzuschauen, als ein politisches Thema aufzugreifen um mit zu diskutieren. Das freie Internet ist unfrei geworden. Amerika ist das viel freier, hier ist es egal welches Thema man haben möchte, tausende Seiten sind frei zugänglich.

In Deutschland wird Pressefreiheit anders definiert. Hier ist nicht die Freiheit der Presse gemeint, in der man alles lesen kann, sondern die Freiheit die Presse abzuschalten, auszuschalten. Pressefreiheit eben, frei von Presse.

Wir nähern uns dem nordkoreanischen und den chinesischen Internet, der Staat, die GEZ, Herr Maas und seine Ermittlungs-Stasi entscheiden, was der Leser lesen darf und was der Deutsche für Filme und Berichte genießen darf. Die Suche bei Google ist zwar noch nicht eingeengt, aber beim öffnen verschiedener Seite heißt es dann lapidar „Diese Seite ist für Deutschland nicht erreichbar“ und das trotz der Haushaltsabgabe, trotz der knapp 18 € im Monat die noch einmal erhöht werden soll.

Hier kann man nur eine Vermutung anstellen, die letzten Menschen aus der Nazizeit sind verstorben, die letzten ehemaligen DDR Bürger werden demnächst den Löffel abgeben, somit kann man nun in Ruhe anfangen und die Vorbereitung treffen, die nächste Diktatur zu installieren.

Wahrheiten werden als Kommentar in Online-Zeitungen abgelehnt, Ausreden für diese Maßnahme sind „Hetze“, „Rassismus“. Obwohl das bei den meisten nicht stimmt, schließlich lernt man als User auch dazu und weiß was man schreiben kann und was nicht.

Deutschland befindet sich immer noch, und das als freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat, auf Platz 16 der „Reporter ohne Grenzen. Platz 16, auch wenn sich Deutschland freut, es ist immerhin Platz 16 für die Pressefreiheit, denn auch hier steht:

Deutschland hält sich unverändert auf Platz 16. Im vergangenen Jahr waren Journalisten erneut erschreckend vielen tätlichen Angriffen, Drohungen und Einschüchterungsversuchen ausgesetzt. Immer wieder geraten Medienschaffende ins Visier von Strafverfolgungsbehörden oder Geheimdiensten. Bedenklich sind auch gesetzliche Regelungen wie die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung, der neu geschaffene Anti-Whistleblower-Paragraf gegen „Datenhehlerei“ und die neue BND-Gesetzgebung.“

Aber auch hier sollte in Deutschland gelten: „Freie Fahrt für freie Bürger“

Soviel dazu, nun langsam sacken lassen.

 

Wer zuletzt lacht, lacht am besten und das sind die kriminelle Flüchtlinge


Das Asylverfahren wird nicht unbedingt durch eine Straftat beeinflußt. Erst ein Strafmaß von einem Jahr Gefängnis hat Einfluß auf ein solches Verfahren.

„Fünf junge Asylbewerber randalieren in der U-Bahn, grölen herum und belästigen andere Fahrgäste – wie Zeugen später berichten. Als die Gruppe an der Station Fehrbelliner Platz im Ortsteil Wilmersdorf aussteigt, springt einer der Männer den Angaben zufolge auf den Radweg und tritt offenbar ohne erkennbaren Grund eine Fahrradfahrerin zu Boden.Die Frau hat Glück im Unglück: Sie kommt leicht verletzt mit Prellungen und Schürfwunden davon. Die Polizei fasst die Gruppe schnell. Der mutmaßliche Treter: Ajmal H. aus Afghanistan. Gegen ihn wird inzwischen wegen Körperverletzung ermittelt. Der Fall ist einer von vielen in der Hauptstadt, die für die mutmaßlichen Täter weitgehend folgenlos bleiben könnten. Nicht nur die Polizei ist frustriert – auch Flüchtlingshelfer sind empört.“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164303807/Wann-Straftaten-von-Migranten-das-Asylverfahren-gefaehrden.html

Aber, es besteht weder Fluchtgefahr noch wäre eine Untersuchungshaft angemessen, also wird der Täter, da eine feste Adresse, freigelassen.

„Nach Presseberichten sind die fünf Männer aus der U-Bahn polizeibekannt – wegen Rohheitsdelikten. Darunter fallen etwa Körperverletzung, Raub und Bedrohung.“

Ein Haftgrund besteht also nicht. Die Gesetze sind zwar seit den Übergriffen in Köln angeblich verschärft wurden, aber das gilt nur in besonders schweren Fällen:“„Das gilt aber nur, sofern die Straftat mit Gewalt, unter Anwendung von Drohung mit Gefahr für Leib oder Leben oder mit List begangen worden ist“, sagte ein Sprecher des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. „

Aus diesen Gründen gehen solche Verfahren nicht in den Asylantrag ein. Solange kein Leben bedroht wurde, werden alle anderen Verbrecher einfach und nach Gesetz verurteilt. Alles was unter einem Jahr fällt darf bleiben, die anderen…. die bestimmt auch, dafür sorgen Grüne und SPD Politiker mit großen Einsatz.

Deutschland wird in den nächsten 2 Jahren, Gefängnisse bauen müssen. Schon heute sind diese Einrichtungen gnadenlos überfüllt. Abschiebehaft, wie vor Kurzem in der Presse stand, ist nicht mehr möglich.

Unsere neuen Fachkräfte, haben ihr Fach vorzüglich gelernt, sie sind schon Meister ihres Faches.

„Einer der fünf Verdächtigen, Mozafar Y., sagte der „B.Z.“ als Erklärung für das kriminelle Verhalten der Gruppe: „Wir hatten getrunken.“

Deutschland wird zum multikulturellen Freistaat, der krampfhaft versucht, seine Rechte durchzusetzen. Wie so etwas enden kann, machen uns südamerikanische Staaten vor.

Hier wird man als „Ureinwohner“ schneller bestraft. Und das geht ganz einfach. Nehmen wir das gleiche Beispiel mit dem Betrunkenen, der eine afrikanische Frau von Fahrrad stößt. Einfach so, aus Jux und Tollerei, weil er betrunken war.

WAS kommt aber noch dazu? Der Täter ist „weiß“ die Frau auf dem Fahrrad „schwarz“, somit kommt doch eine rechtsextremistische Tat zum Vorschein, die allein schon 18 Monate beinhaltet. Obwohl das vielleicht ein drastisches Beispiel war, aber selbst bei einer Afghanin auf dem Fahrrad wäre ein „rassistischer Hintergrund“ nicht auszuschließen.

Wenn das Gesetz, bzw. der Gesetzgeber, was ja nun unser lieber Herr Maas (SPD) ist, der kein Problem damit hat da die ANTIFA neben ihm steht, sicherlich nicht ändern wird, stehen deutsche Ureinwohner eher vorm Gefängnistor und warten auf Einlaß, als Menschen „die noch nicht so lange hier wohnen“.

Deutsche Gerechtigkeit, der deutsche Rechtsstaat steht inzwischen auf sehr wackligen Füssen.

Zweierlei „Maas“ für ein Strafgesetzbuch.

 

 

 

Die Staatspropaganda Sender brauchen Geld- Das Faß ohne Boden


Die GEZ-Gebühr, nun Haushaltsabgabe, wie das in zehn Jahren genannt wird bleibt im Dunkeln, brauchen wieder Gelder.

Staatsfernsehen und Rundfunk wollen mehr, viel mehr. Weshalb? Vielleicht reicht die Propaganda nicht mehr aus, vielleicht wird zu wenig und zu falsch berichtet. Man weiß es nicht.

Öffentlich rechtliche, nennt man sie auch, und bringen die Meinung des Staates wider. Ja, sie sind es, die ganz Deutschland „kostenlos“ erreichen- sollen, so war es einmal vorgesehen. Ist schon sehr lange her.

Dieses staatliche Propaganda-Medium wird immer beliebter, bei den Machern nicht den Zuschauern. Denn hier liegt das Geld noch auf der Straße.

„Ein Patentanwalt soll das von den Öffentlich-Rechtlichen mitfinanzierte Institut für Rundfunktechnik (IRT) um bis zu 200 Millionen Euro betrogen haben. Beim Skandal um den Kinderkanal wurden einst rund zehn Millionen Euro veruntreut.“

„Und nun das: Ab 2021 werden die deutschen Haushalte mit großer Wahrscheinlichkeit einen deutlich höheren GEZ-Beitrag für ARD, ZDF und Deutschlandfunk zahlen müssen“

Und das beste Stück:

„Auch darum wird von Vertretern der Sender immer häufiger die „Demokratieabgabe“ beschworen. Eine durchsichtige Rhetorik. Die öffentlich-rechtlichen Sender sollten sich nicht länger fragen, was die Demokratie für sie tun kann, sondern was sie für die Demokratie tun können.“

Eine „Demokratieabgabe“, war mir bis heute neu, daß man für die Demokratie auch noch bezahlen muß. Aber man lernt selbst im Alter nie aus. Wo uns doch seit über einem Jahr immer wieder beschworen wird, wir dürfen unsere Demokratie aus den Augen verlieren. Ja, auch eine Demokratie braucht Geld, eine bezahlte Demokratie, also ist eine Demokratie eher eine Dienstleistung des Staates?

Ja, der Marktanteil bei den ARD Info-Programmen liegt zwischen 7% und 15 %. Nicht viel für einen staatlichen Sender.

In Wahrheit liegt der Marktanteil von ARD bei 11,8% des ZDFs bei 12,5% im Monat. Stolze Zahlen.

http://www.daserste.de/programm/quoten.asp

Die öffentlichen Rundfunkanstalten hatten 2003 zusammen einen Marktanteil von 43,6%

http://www.medienhb.de/download/pdf/marktanteile_2003.pdf

Wobei allein das ZDF 1990 einen Marktanteil von 28,4 % und 2007 nur noch 12,9%.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/12926/umfrage/marktanteil-des-zdf-an-der-fernsehnutzung-von-1990-bis-2007/

Man kann sich nicht helfen, aber an irgendwas muß es doch liegen, oder sieht man das falsch.

Warum braucht man diese Sender so dringend, weshalb werden sie immer wieder subventioniert.

Diese staatlichen Sender waren einmal sehr wichtig, das ist richtig. Aber heute? Vielleicht noch wichtiger, nur sind ARD und ZDF irgendwie in Verruf als sie selbst ihre eigenen Berichte korrigieren mußten bzw. es darauf ankommen ließen es nicht zu tun. „Fake News“? Eher einseitige und völlig durchsichtige Berichterstattung, was die politische Richtung angeht, machen den Sendern zu schaffen. Fair und ehrlich sieht doch etwas anders aus, liebe ADR und ZDF Macher.

Vielleicht wäre es ganz gut, ihr würdet wieder Berichten statt zu kommentieren und uns allen eure Meinung aufzudrängen. Wir alle kennen inzwischen die Wahrheit, und sehen dann solche Falschberichte, geschönte Reportagen usw. Soll das die Glaubwürdigkeit erhöhen?

Sehr genaue Zahlen der Marktanteile für 2017 sind hier zu sehen.

https://www.agf.de/daten/tvdaten/marktanteile/

Geht mit unseren Steuergeldern sorgsamer um, und ihr werdet genug haben. Sagt die Wahrheit und alle kommen zu Euch zurück.