Kloppe – auch noch ein bisschen für Obama


Ja der Unterschied ist frappierend. Schön herausgefischt und angezeigt. Obama der Gutmensch den alle mögen und er sein beliebt sein finanziert. Es wird Zeit den Menschen zu zeigen wer der eigentliche Heuchler ist.

abseits vom mainstream - heplev

Obama hat Vorwürfe für Hillary:

Niemand wüsste, dass wir Trump abhörten,
wenn du einfach die Wahl gewonnen hättest,
die total für die manipuliert war.

Und was haben sie beim Abhören gehört?

Obama: Was kann man in den Abhörbändern hören?
Comey: Trump sagte, er wird Amerika tatsächlich wieder großartig machen.

Unterschiede:

Johnny Cash: Ich gehe auf der Linie.
Obama: Ich ziehe die Linie.
Assad: Ich überschreite die Linie
Trump: Ich setze die Linie durch

Obamacare:

Die Versuche Obamacare zu ersetzen:

Republikaner: Ich könnte hier etwas Hilfe gebrauchen.
Demokrat: Siehst du nicht, dass ich fahre?

Wie die Demokraten agieren:

Pelosi: Wir mussten das Gesetz verabschieden, um herauszufinden, was drin steht.
Waters: Und wir müssen den Präsidenten vor Gericht stellen, um herauszufinden, was das Verbrechen ist.

Die Obamanisten/Anti-Trumper:

Vier Frauen, die gläserne Decken zerschlugen:

Hillary: Die erste Frau, gegen die das FBI ermittelt, die eine Präsidentschaftswahl verlor.
Debbie Wasserman Schultz: Die erste Parteichefin…

Ursprünglichen Post anzeigen 470 weitere Wörter

Advertisements

Zwischenruf: Die rote Welt geht unter, NGOs und die Linke schuld am Antisemitismus und Judenhaß


Warum dieser Bericht nicht im Fernsehen gezeigt werden durfte, sollte nun jedem klar sein. Abgesehen von einigen wenigen echten Rechten, sind es die NGOs, Moslems und die Linken die dem Haß auf Israel und Juden Vorschub leisten. Sie sind es die jede Gelegenheit nutzen um auf Israel und die Juden einschlagen, sie für alles verantwortlich machen und der Meinung sind, nur durch die Juden steht die Welt am Abgrund.

Es war wichtig diese Fehler aufzuzeigen, und noch wichtiger diesen Bericht überhaupt zu zeigen. Deutschland muß durch und nach diesen Bericht endlich aufräumen. Es sind die Linken, Gewerkschaften, NGOs und andere linke Gruppierungen, Gruppen die unsere Jugend heute mit Antisemitismus und Judenhaß verseuchen. Sie sind es die gegen Israel und Juden hetzen, Israels Feinde unterstützen.

Linke Organisationen in Deutschland und Europa, den den Kampf gegen sogenannte Rechte forcieren, dafür Millionen Euro Gelder bekommen, und auch so den Freunden Israels das Wasser abgraben, da ja bekanntlich alles bekämpft wird, was nicht eine linke Meinung besitzt.

Mit Millionen, ja Milliarden, werden Organisationen unterstützt die offiziell Israel bekämpfen, Israels Existenzrecht dementieren. Gelder die aus Spendengelder der Bevölkerung hier in Deutschland, aber auch zum größten Teil aus Steuergeldern kommen. Wir alle finanzieren den Kampf gegen Israel, DAS beweist dieser Filmbericht.

Deshalb sollte man die Spendengelder an „Brot für die Welt“, sowie deren Untergruppen und anderen NGOs einfrieren.

Es ist erschreckend, wie schmeichelhaft wenn sich linke Gruppen, linke Parteien, Gewerkschaften, NGOs daran beteiligen den Haß auf Israel zu schüren. Ob ein SPD Außenminister, oder ein Mitarbeiter der Gruppe „Brot für die Welt“, alle samt werden teils „dumm“gehalten, teils aber auch so erzieherisch bei der Stange gehalten, das sie nicht anders können. In vielen davon steckt auch der Wille, das es so ist, wie es ist.

Als Vorsitzender der Fatah steht der „Palästinenserpräsident“ einer „Partei“ vor, die ihren letzten Wahlkampf tatsächlich mit Jubel darüber eröffnete, 11.000 Juden ermordet zu haben. Und als sie sich jüngst eine neue Führung „wählte“, da entschied sich die Fatah auch für Marwan Barghouti, der als Terrorist eine fünffach lebenslängliche Haft in Israel verbüßt. Zivilisation geht anders.

http://juedischerundschau.de/gabriels-freund-der-holocaust-leugner-abbas-135910800/

Unsere Neubürger die auf die gleichen schulische Erziehung zurück blicken können, kennen es auch nicht anders.

Gute Beispiele für die Zusammenarbeit Israels mit den Palästinensern werden verdreht und völlig falsch dargestellt. Angriffe aus Palästina gegen Israel erst dokumentiert, wenn Israel zurück schlägt, dann aber Israel als Aggressor bezeichnet. Unsere staatlichen Medien tun ihr übriges.

Es muß auf hören und zwar schnell. Wir alle werden täglich einer Gehirnwäsche so dermaßen unterzogen, das schon große Teile der Bevölkerung Deutschlands nicht mehr Lage ist, Wahrheit und Lüge unterschieden zu können. Und genau dieser Zustand ist beabsichtigt.

 

 

 

 

Nachtrag 14.Juni 2017

Großes Echo auf die Ausstrahlung der umstrittenen Antisemitismus-Doku („Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“) bei BILD.de.

Rund 650 000 Interessierte informierten sich gestern auf BILD.de über den Film, der beim öffentlich-rechtlichen Sender Arte nicht laufen darf. Rund 200 000 klickten auf den entsprechenden Link, um den 90-minütigen Film anzusehen, den BILD bis Dienstag um Mitternacht online gestellt hatte.

http://www.bild.de/politik/inland/antisemitismus/dieser-film-muss-ein-weckruf-sein-52172940.bild.html

 

Wo dürfen politisch Verfolge Deutsche Asyl beantragen?


Das es in Deutschland immer mehr politisch Verfolgte gibt, wissen die Personen die sich tagtäglich mit der Situation in Deutschland beschäftigen. Links-grüne Schlägertrupps machen sich auf den Weg, um Menschen zu terrorisieren, die nicht ihrer links gestrichenen Linie entsprechen. Nur ganz besondere und krasse Fälle finden Weg in die Medien. AfD Mitglieder und inzwischen auch CDU Mitglieder werden vermehrt Ziel solcher Attacken aus dem linken Bereich, wobei hier nicht alle als Extremisten eingestuft wurden, sondern die ganze linke Szene ist ein Täter.

„Ich dachte, wir leben in einer Demokratie, doch das war Irrglaube.“ Monatelang wurde der Wirt Sven Lohse wegen AfD-Veranstaltungen in seiner Gaststätte terrorisiert – nun hat er sein Lokal aufgegeben. Er ist nicht der erste und nicht der letzte, der erfährt, daß man nicht in einer Diktatur leben muß, um totalitäre Methoden zu erleben: von Beleidigung, Demütigung (etwa ins Gesicht spucken), Diffamierung und sozialer Ächtung über alltäglichen Terror wie beschmierte Hauswände, zerstochene Reifen, gelockerte Radmuttern, Kot im Briefkasten oder Berge von Pferdemist im Vorgarten, bis hin zu anonymen Anrufen zu jeder Tages- und Nachtzeit, allgemeinen Morddrohungen und ganz konkreten Exekutionsankündigungen, Brandanschlägen, Prügelattacken (mit anschließendem Krankenhausaufenthalt) – ja sogar Mobben und Verprügeln der Kinder (mitunter an der Schule, während die Lehrer wegschauen) –, bis hin zur vollständigen Vernichtung der sozialen und wirtschaftlichen Existenz.

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/ploetzlich-am-pranger/

Oder er muß Brandanschläge erdulden, wie 2006 jener Berliner CDU-Landtagsabgeordnete, dessen Familie nur durch Zufall dem nächtlichen Flammentod entkommen ist. Oppositionelle auszuschalten, indem man sie ächtet und ihnen die Existenzgrundlage nimmt, das trägt zweifellos Züge totalitären Alltagsterrors.

Ein Manfred Mannheimer, bekannt für seine Islam Kritik, wird zunehmend angefeindet und mit Anzeigen, Gerichtsurteilen bombardiert. Jedes Jahr werden es mehr, verurteilt wurde er so gut wie nie. Man möchte MM mundtot machen, abschalten.

Wo flüchten DIESE Menschen hin? Wer nimmt sie auf, welches Land bietet diesen Personen politisches Asyl?

Historische Analogien zu uniformierten Schlägern vor mit Hetzparolen beschmierten Schaufenstern oder zu stalinistischen Säuberungen drängen sich unfreiwillig auf. Auch die Reaktionen der normalen Leute ähneln sich. Es gibt den Unpolitischen, der wie Sven Lohse auf die rechtsstaatliche Fassade vertraut und erst durch Gewalt und Boykott zum Einlenken gezwungen wird.

Der Gesinnungsterror ist, wie die Internetzensur, ausgelagert: an Linksextremisten, die Häuser und Autos verwüsten und anzünden, Mißliebige an den Pranger stellen, überfallen und zusammenschlagen. An Kirchen, Lehrer und Gewerkschaften, die Andersdenkende aufspüren, ächten und ausgrenzen. An die „Zivilgesellschaft“, die allenfalls indirekt staatsfinanziert ist.

Die Politik läßt gewähren und beschränkt sich auf von den Medien eifrig transportierte Parolenausgabe. Sei es von ganz oben, wie SPD-Vize Ralf „Rechtspopulisten angreifen!“ Stegner oder der Mainzer Landtagspräsident Hendrik „die AfD ist richtig gefährlich“ Hering, den die Ehefrau des AfD-Landeschefs Uwe Junge nun in einem offenen Brief als Schreibtischtäter entlarvt hat.

Die Hetze wird täglich mehr ebenso wie die Angriffe. Sogar Politiker schämen sich nicht mehr, zum „angreifen“ aufzurufen. Gewalt gegen Kritiker und Andersdenkende ist wieder modern. Staatliche Kontrolle wurde abgestellt und so ist jeder Andersdenkende auf sich allein gestellt.

Denunziantentum ist „in“. Jeder der einen Menschen nicht leiden kann hat heute die Möglichkeit ihn auszuschalten. Man muß ihn nur als „rechten“ bezeichnen und schon wird ohne nachzufragen, eingedroschen, Autos angezündet (egal ob er drinnen sitzt) Häuser beschmiert oder sein Foto mit dem Verweis „Nazi“ in der Stadt herumgereicht. „DDR Erfahrene“ warnen schon seit Jahren das so etwas passiert.

Die Politik läßt gewähren und beschränkt sich auf von den Medien eifrig transportierte Parolenausgabe. Sei es von ganz oben, wie SPD-Vize Ralf „Rechtspopulisten angreifen!“ Stegner oder der Mainzer Landtagspräsident Hendrik „die AfD ist richtig gefährlich“ Hering, den die Ehefrau des AfD-Landeschefs Uwe Junge nun in einem offenen Brief als Schreibtischtäter entlarvt hat.

Brandanschläge, Körperverletzung, Mordanschläge-linker „politischer Kampf“. Was passiert erst wenn sie in der Regierung sitzen und Tun und lassen können was sie wollen? Gulag, Massenhinrichtungen und Massengräber?

Wie lange müssen und wollen, wir uns das noch gefallen lassen? Wann ist die Schraube überdreht und die Masse bemerkt endlich was man ihr angetan hat?

Oder wollen wir wirklich zum neuen Asylanten werden, der in der Welt durchgereicht wird? Wo sollen diese Flüchtlinge aber hin? Ganz Deutschland, ganz Europa und im zunehmenden Maße auch Amerika, wird von linken Terror angegriffen.

Inzwischen schlägt der linke Terror, den Terror der ISIS. Denn der Linke wird nicht bekämpft, er wird sogar von Staat unterstützt.

Wer heute nicht dagegen reagiert, ist morgen ein Opfer.

 

Zwischenruf: „Demokratie und Freiheit des Einzelnen“


Der Evangelischen Kirchentag in Berlin wird zur politischen Plattform. Obama und Merkel zwei Menschen die Gerüchte zu folge einige Absprachen getroffen haben, wie die neue Weltordnung aussehen soll. So sagte Obama: „Ich liebe nicht nur diese Stadt, sondern neben mir sitzt eine meiner liebsten Partnerinnen meiner Präsidentschaft.“ 

Und so geht es weiter:  „Auch wenn ich nicht mehr Präsident bin, könnte ich Menschen helfen, neue Anführer zu motivieren“, sagt er. 

Denn er sieht die Welt im Umbruch. „Die Weltordnung befindet sich an einem Scheideweg“, sagte Obama. Fremdenhass, Gewalt und antidemokratische Strömungen machten es nötig, dass die Weltordnung „aktualisiert“ werden müsse. „Das Wichtigste ist, dass wir diese Strömungen zurückdrängen und uns gegen die stellen, die Demokratie und Freiheit des Einzelnen verhindern wollen“, sagte er. Diese „wichtige Schlacht“ sei nicht einfach zu gewinnen, sagte er mit Blick auf Syrien.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164913922/Die-Weltordnung-befindet-sich-am-Scheideweg.html

Antidemokratische Strömungen, auch Obama bläst in dieses krumme Horn um andere zu blenden. Diese angeblichen Demokraten die alles, siehe Maas, in die rechte Ecke stellen was nicht deren Meinung hat, findet natürlich, wie hier auch in Deutschland alle Linken toll.

„Barmherzigkeit“ gegenüber Flüchtlingen sprich Obama an, die Frau Merkel natürlich sehr befürwortet. Nur wo war die Barmherzigkeit als hunderttausende Christen ermordet worden, selbst auf Flüchtlingsbooten wurden sie ermordet oder ins Meer geworfen. Wo war und ist die „Barmherzigkeit“ mit den vielen Opfern der nicht angeblich nicht existierenden Islamisierung in Europa.  Die Trauermiene die beide Politiker bei jeder unschönen und kaltherzigen Anschlagsattacke aufgesetzt wird, die aber nicht lange anhält, sondern sofort die Entschuldigung kommt, das dieser und jener Anschlag nichts mit dem Islam zu tun hat. Keiner spricht davon, das diese Menschen, wieviele andere auch, keine Möglichkeit sehen sich zu integrieren, denn Integration ist gleichbedeutend in deren Ansicht, mit Unterordnen gegenüber des Westens und das geht aus Glaubensgründen niemals. Somit wird eine Integration völlig ausgeschlossen. Ohne Integration aber kein Zusammenleben und ohne Zusammenleben keine Ruhe im Land. So zieht ein Faden den anderen hinterher, davon spricht niemand, sondern die alten Phrasen werden bei jeder Gelegenheit aus dem Hut gezogen. „Demokratie und Freiheit des Einzelnen verhindern wollen“ so aussieht das diese Menschen hier in Europa tun und lassen können was sie wollen nur um ihren kranken Glauben ausleben zu dürfen, wo bleibt unser aller Freiheit und Demokratie? Bleiben wir auf der Strecke liegen?

„Barmherzigkeit“ klingt in diesem Zusammenhang sehr unglaubwürdig und politisch einstudiert.

Zur Flüchtlingspolitik, die sie als einen demokratischen Erfolg für Deutschland sieht: „Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen haben Mitgefühl, Aufnahmebereitschaft und Solidarität gezeigt.“ Dieses Verhalten der Deutschen zu Beginn der Einreisen zeige, was man „bewegen“ könne: „Wir dürfen nicht in Monaten, sondern müssen in Jahren denken.“ Dafür gibt es viel Applaus aus dem überwiegend jungen Publikum. Und auch von Obama persönlich.

Umso überraschender an dieser Stelle kommt dann eine offensive Ansage Merkels zu ihrer neuen, restriktiveren Flüchtlingspolitik: „Menschen schneller nach Hause schicken ist die bessere Variante. Wir müssen aufpassen, dass wir denen helfen, die unsere Hilfe brauchen“, sagt die Kanzlerin. Die Buh-Rufe aus dem Publikum greift sie sofort auf: „Ich weiß, damit mache ich mich nicht sehr beliebt.“

Ein Kirchentag politisch ausgenutzt. Zwei Politiker denen wir den heutigen Stand der Dinge zu verdanken haben, bitten um Absolution. Bei den hier überwiegenden Jugendlichen  wirkt es schon und die Zustimmung ist erschreckend.

Fremdenhass, Gewalt und antidemokratische Strömungen machten es nötig, dass die Weltordnung „aktualisiert“ werden müsse.

So Obama, was die Zweifler auf den Plan ruft, die schon seit längerem von Absprachen zwischen Merkel und Obama schreiben und sprechen. Einen großen Plan sollen beide haben, einen Plan der die bestehende Welt verändert wird und es auch schon tut. Besser ist sie nicht geworden, diese Welt, eher schlechter und sicherer ebenso wenig. Welchen Zweck diese neue Welt haben soll, kann man nur erahnen. Auf alle Fälle möchte Obama:“„Auch wenn ich nicht mehr Präsident bin, könnte ich Menschen helfen, neue Anführer zu motivieren“. Neue Anführer motivieren, welche Art von neuen Anführern? Wer und was soll dieser Anführer sein und was soll er tun? Diese Fragen bleiben offen, aber man redet nun mal gern über eine neue, sauberer und globalisierte Welt, wo es nach Merkel Modernisierungsgewinner und Modernisierungsverlierer gibt. Wer diese Gewinner und Verlieren sein werden, auch hier schweigt man sich aus.

 

Archäologen finden Überreste der Roten Linien Obamas zu Syriens chemischen Waffen (Gedankenverlorenes Territorium)


Satire über Politik im Einzelnen und deutschen Schwachsinn im Besonderen. So oder so ähnlich würde es mit Sicherheit und in Wirklichkeit formuliert werden. Schöner Artikel über Tarnen und Täuschen und dem Gesellschaftsspiel mit drei Buchstaben „Gas“.

abseits vom mainstream - heplev

Elder of Ziyon, 5. April 2017

Damaskus, 5. April – In den Außenbezirken der syrischen Hauptstadt grabende Wissenschaftler haben Fragmente dessen entdeckt, was eine der „roten Linien“ des früheren US-Präsidenten Barack Obama zu sein scheint, mit denen Bashar Assad davor gewarnt wurde Chemiewaffen einzusetzen, berichteten die Leiter der Ausgrabungen heute.

Ein Team Archäologen, die historische Bestandteile Syriens erforschen, stolperten über Stücke roter Linie und lokalisierten sie aufgrund kontextueller und chemischer Indikatoren das Datum der Fragemente auf die späte Hälfte von 2014 n.Chr., während Obamas zweiter Amtszeit. Sie nutzten zudem analytische Mittel, die ihnen gaben, was sie als so gut wie sicher beschreiben, dass die originalen roten Linien, von denen es mindestens drei gegeben haben muss, von Obama selbst stammten.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir den Ursprung dieser Rote-Linie-Fragmente identifiziert haben; wir haben zudem ermittelt, dass ihr Zweck eine Serie an Ultimaten Präsident Obamas an Präsident Assad war, die besagten, wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 310 weitere Wörter

Trump hatte Recht: Obamas-Spitzelteam entlarvt: Journalistin blamiert bei Merkels-Besuch Deutsche Presseagentur


Es war nicht anders nicht zu erwarten. Und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, das Trump recht hatte. Anscheinend beseht doch eine Initiative, ein heimlicher Vertrag oder eine geheime Abmachung zwischen Obama und Merkel. Die linken Medien ziehen an einem Strang und immer gegen alles was wirklich die Wahrheit enthält.

Irgendwo gibt es hier einen Zusammenhang zwischen Obama und Merkel. Zwischen Clinton, Merkel und Obama. Oh nein ich bin kein kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber langsam wird es zu offensichtlich. Und die Einschläge kommen immer näher. Irgendeine Absprache gibt und gab es.

SKB NEWS

Kristina Dunz von der Deutschen Presseagentur ließ sich noch bei Angela Merkels Antrittsbesuch in Washington auf der Pressekonferenz von amerikanischen und deutschen Pressevertretern der etablierten Massenmedien feiern.

index

Sie unterstellte dem Präsidenten in der Pressekonferenz falsche Behauptungen aufzustellen, Stichwort Überwachung des Trump Tower durch die Obama Regierung, Schon heute beweisen die Systemmedien das alte Sprichwort, dass nicht nur Lügen kurze Beine haben, sondern auch, dass Donald Trump, wieder einmal, recht behielt.

Trumps Abhörvorwürfe entsprachen der Wahrheit: Obamas Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice ordnete demnach eine umfassende Bespitzelung des Übergangsteams des neu gewählten Präsidenten an. Die links-liberalen Mainstream-Medien kannten natürlich die Wahrheit, aber unterdrückten sie aus ideologischen Gründen. Ein beängstigender gleichgeschalteter Kampf gegen alle Gegner, so wie gegen Donald Trump und das gewachsene links-liberale, in Deutschland besser als neofaschistisches Establishment bekannt.

Ein näherer Blick von Rainer Rupp auf das Geschehen für RTDeutsch

Die angebliche Verschwörungstheorie, dass eine hochrangige Persönlichkeit der Obama-Regierung…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.058 weitere Wörter

Kloppe – ganz ohne Obama


Das Ende der Merkwürdigkeiten. Tatsachen sind nicht wegzudiskutieren. Also auf gehts, und weiter so, Mr. Präsident

abseits vom mainstream - heplev

Der Trump-Effekt:

Die VIPs, die Medien und die Klimaskeptiker

Obamacare:

Feuer!!!!!

Die Obamanisten:

Was sie hasst und sie liebten – und seit Trump ist das auf einmal ganz anders:

(Ich hasste die CIA – bis Valerie Plame kam.
Ich liebte Russland – bis Trump kam.)

Und sie versuchen gar nicht erst konstruktiv zu sein…

Deine Rassenkarte ist abgenutzt? Dann gibt es jetzt die Wein-Karte. Und was hast du in deinen Windeln?

Die weinerlichen Demokaten und die verlorene Wahl:

Erinnert ihr euch, dass die Russen
63 Millionen Amerikaner schnappten,
sie in Transporter luden
und zwangen gegen Hillary zu stimmen?
ICH AUCH NICHT.

Die neue Demokratische Partei:

Wer alles weg muss…

Kellyanne Conway muss weg!
Bannon muss weg!
Gorsuch muss weg!
Nunes muss weg!
Trump muss weg!
Boah! Gibt es IRGENDJEMANDEN, von dem die Linken nicht gefordert haben, dass er weg muss?
Ja: Illegale Ausländer.

Es ist erstaunlich, dass Linke die geheimen…

Ursprünglichen Post anzeigen 145 weitere Wörter